Petra Bernhard bezwang den Schöckl und die Konkurrenz

Hochkonzentriert ging die Halbenrainerin Petra Bernhard auf der "heimtückischen" Strecke am Grazer Schöckl zu Werke.
  • Hochkonzentriert ging die Halbenrainerin Petra Bernhard auf der "heimtückischen" Strecke am Grazer Schöckl zu Werke.
  • Foto: MA_TEJ
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Der Grazer Schöckl war Schauplatz des vorletzten SloEnduro-Rennens dieser Saison bzw. der erst zweiten offiziellen Downhill-Staatsmeisterschaft. Mit am Start war Petra Bernhard aus Halbenrain. Das österreichische Mountainbike-Aushängeschild hat sich im Vorfeld intensiv aufs "Heimrennen" vorbereitet.
Das Training sollte sich lohnen. Im Bewerb wurde der Südoststeirerin bald klar, dass das Tempo passt. "Teilweise habe ich gemerkt, dass ich schnell war und habe gelacht, teilweise aber auch geschrien, gekeucht, nach Luft gerungen, geschimpft und geflucht", so Bernhard zu den Emotionen während des Rennens. Sie heizte nicht nur der Damenkonkurrenz, sondern auch den Herren ein. Bernhard schaffte es unter den 150 Finishern auf den 29. Gesamtplatz und gewann sowohl den SloEnduro-Lauf als auch den Enduro-Staatsmeistertitel. Heuer war es nach dem Downhill-Staatsmeistertitel im Mai bereits der zweite. "Was für eine Saison", so die stolze Siegerin, der nun noch am 8. Oktober in Slowenien ein harter Fight mit der Kärntnerin Yana Dobnig um den Gesamtsieg in der SloEnduro-Serie bevorsteht.

Zur Person

Wohnort: Halbenrain
Geburtsdatum: 18.11.1980
Größte Erfolge: Vizeeuropameisterin im Downhill, 7. Rang im Downhill-Gesamtweltcup 2011, neunfache Downhillstaatsmeisterin, aktuelle Enduro-Staatsmeisterin

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen