Nahversorgung
Aus für Traditionskaufhaus nach 123 Jahren

Edeltraud und Johann Rauch bekamen Besuch von WK-Obmann Günther Stangl, Bürgermeister Johann Kaufmann, Gemeinderat Manfred Walter und Vizebürgermeister Fritz Pferschi (v.l.).
  • Edeltraud und Johann Rauch bekamen Besuch von WK-Obmann Günther Stangl, Bürgermeister Johann Kaufmann, Gemeinderat Manfred Walter und Vizebürgermeister Fritz Pferschi (v.l.).
  • Foto: ÖVP St. Stefan
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Der Nahversorger Rauch in St. Stefan im Rosental gehört zur Gemeinde wie die Kirche, der Sportplatz oder die Rosenhalle. Doch nach 123 Jahren in Familienbesitz schließt das Geschäft nun für immer.
Zuletzt führte das "Nah & Frisch"-Kaufhaus in der Grazer Straße Johann Rauch jun. in vierter Generation. Zum Dank für das jahrzehntelange Unternehmertum stellten sich Vertreter von Wirtschaftskammer und Gemeinde bei Edeltraud und Johann Rauch mit Urkunden ein.

Die Geschichte des Traditionskaufhauses

Das Kaufhaus in der Grazer Straße wurde 1896 von Josef und Anna Ertler eröffnet. In dritter Generation führte das Geschäft Johann Rauch sen. von 1957 bis 1977, und danach dessen Gattin Grete Rauch. 1986 übernahm Johann Rauch jun. Zwischenzeitlich übersiedelte er in das Eder-Haus in der Feldbacher Straße. Zwölf Jahre später zog Johann Rauch nach Abbruch des Eder-Hauses mit seinem Geschäft wieder zurück in das eigene Gebäude.

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen