Narrenkartell Günther Gaber als Obmann bestätigt
Bad Gleichenberg wird Narrenhauptstadt

4Bilder

Bei der letzten Vollversammlung des Kulturkreises Bad Gleichenberg wurde der Vorstand neu gewählt. Günther Gaber wurde als Obmann bestätigt, Peter Siegel als Obmann Stv., sowie Beate Siegel als Schriftführerin und Sonja Puff als Kassierin, weiters gibt es anlässlich auch des umfangreichen Narrenjahres 11 Beiräte.

In Zusammenarbeit mit dem Bund der österreichischen Faschingsgilden wird Bad Gleichenberg ab dem 11. November 2019 - 1 Jahr lang Faschingshauptstadt der Steiermark sein.

Die ganze Bevölkerung ist aufgerufen Ideen und Wünsche einzubringen. Vor allem auch die Schulen sollen sich aktiv einbringen.

Neben dem Sommercabaret und der 35. Faschingssitzung im Feber, wird es einen Faschingsauftakt am Samstag, den 16. November in Gleichenberg geben, außerdem bekommt Gleichenberg auch erstmals ein Landesprinzenpaar. Anders als Gerüchten zufolge, wird das Prinzenpaar nicht aus Mitgliedern des Gleichenberger Gemeinderats bestehen. Ein eigenes Logo sowie eine neue wiedererkennbare Narren-Kopfbedeckung des Kartells werden ebenfalls das Licht der Welt erblicken.

Ein zentrales Thema für die menschliche Zukunftsfähigkeit und damit direkt für die Lebensqualität ist die Lebenskultur. Der Kulturkreis ist seit 35 Jahren ein Teil der regionalen Festkultur, immaterielles Kulturerbe. Durch 12 Jahre Narrisch Guat ist das Narrenkartell Vorzeigebeispiel der regionalen Kulturschaffenden und wurde vom BÖF mit der Auszeichnung Narrenhauptstadt ausgestattet, die es jetzt optimal zu nützen gilt – eben im Zusammenspiel mit Vulkanlandspezialitäten und den touristischen Angeboten. Die Narrenhauptstadt ist Türöffner für die Region, steiermarkweit, österreichweit.

Die Narrenhauptstadt soll das Steirische Vulkanland als Festkulturland noch stärker manifestieren. Traditionen und Bräuche leben und anderen selbstbewusst vorzeigen. Verschiedene Lebensbereiche harmonieren miteinander, durch Einbindung der regionalen Produkte, dem Tourismus und der Schulen. Wenn ich in einer Region lebe, die herausragende Kultur zu bieten hat, fühle ich mich als Teil dieser und es steigert mein eigenes Selbstwertgefühl, das auch zu einer stärkeren Bindung zur Region führt. Eine emotionale Bindung ist essentiell in einer Region beheimatet sein zu wollen. Wird dies auch noch selbstbewusst nach außen getragen, wird die Region als interessant gesehen. Wirtschaftliche Entscheidungen werden von dieser emotionalen Komponente essentiell beeinflusst, daher kann die Narrenhauptstadt einen sehr guten Beitrag für die Prosperität der Region leisten.

Es gibt schon erste Gespräche – zu einem Landesfaschingskrapfen, aber auch beim Wein, Kürbiskernöl, Kren, Mode sollen regionale Botschafter gemeinsam mit dem Landesprinzenpaar steiermarkweit, aber auch in Wien positive, fröhliche Stimmung für die Region machen.

Es dankt für die Veröffentlichung

Ilmar Tessmann
Beirat und Pressereferent des Kulturkreises Bad Gleichenberg

Ideen und Wünscht bitte an:

Günther GABER
Narrenkartell des
Kulturkreises Bad Gleichenberg
Trägerverein der Faschingssitzung Bad Gleichenberg
A -8344 Bad Gleichenberg, Tannenheimweg 52
Mobil: +43- 676 6172836
gaber@kulturkreis-gleichenberg.at
gaber.gn@gmail.com


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen