Ein Netzwerk gibt dem Plastik Stoff

Polit-Allianz: Josef Großschädl, Walter Jansel, Manfred Reisenhofer, Johann Winkelmaier, Netzwerk-Obmann Robert Hammer, Johann Hartinger, Ferdinand Gross (v.l.) mit Maria Eder (3.v.r., Lokale Energieagentur).
  • Polit-Allianz: Josef Großschädl, Walter Jansel, Manfred Reisenhofer, Johann Winkelmaier, Netzwerk-Obmann Robert Hammer, Johann Hartinger, Ferdinand Gross (v.l.) mit Maria Eder (3.v.r., Lokale Energieagentur).
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

In den fünf Netzwerk-Gemeinden Fehring, Kapfenstein, Riegersburg, St. Anna am Aigen und Unterlamm verbrauchen die Menschen 730.000 Plastiksackerl im Jahr. Damit ließe sich die komplette Riegersburg vollstopfen. Keine schöne Vorstellung – daher sagen die Verantwortlichen der gemeindeübergreifenden Klima- und Modellregion dem Plastiksackerl den Kampf an. Stattdessen kommen jetzt Gratis-Stofftragtaschen ins Haus.
Die fünf Kooperationsgemeinden wollen die Region Schritt für Schritt "plastiksackerlfrei" machen. Die Stoffsackerlaktion sei der Startschuss zu diesem ambitionierten Unterfangen, so der einhellige Tenor der Bürgermeister. Zunächst bekommen alle 7.000 Haushalte eine Bio-Stofftragtasche aus Fair Trade per Post ins Haus geliefert. Mittels Coupon kann man ein weiteres Stoffsackerl kostenlos in seinem Gemeindeamt abholen. Außerdem gehen 1.000 Tragtaschen an die Schulen im Gebiet.

Vier Meter hoch Plastik

Weltweit werden eine Billiarde Plastiksackerl im Jahr produziert – das sind eine Million pro Minute. Allein in Österreich verbrauchen wir 350 Millionen Plastiktragtaschen jährlich – das entspricht rund 7.000 Tonnen. Diesem alarmierenden Zahlenwerk zum Trotz verwenden wir neun von zehn Sackerln nur ein einziges Mal – und das, obwohl wir wissen, dass laut der österreichischen Umweltschutzorganisation "Global 2000" ganze 400 Jahre vergehen müssen, bis Plastik in sandkorngroße Teile zerfällt. Zur Gänze lösen sich die Plastiksackerl nämlich zu keiner Zeit auf.
Was für die Welt gilt, ist auch in der Region relevant. 42 Sackerl verbraucht jeder einzelne der 17.475 Einwohner der fünf Gemeinden Fehring, Kapfenstein, Riegersburg, St. Anna und Unterlamm im Jahr. Damit könnte man zum Beispiel den Hauptplatz der Stadtgemeinde Fehring vier Meter hoch zuschütten.

Taschen für Einkaufen daheim

"Guter Stoff für die Region" – so lautet das Motto, und "Regional einkaufen und dafür die Stofftragtasche verwenden!" der Appell der Ortschefs. In den Betrieben werden die Bio-Stoffsackerl zum Kauf (2 Euro) angeboten.

Auftakt-Event

• Donnerstag, 28. Juni, 19 Uhr: Innenhof Gerberhaus Fehring
• Programm: Schulpräsentation, Diskussionsrunde, Open-Air-Kino "The Green Lie", Kulinarik uvm.
• Event und Stoffsackerlaktion werden unterstützt von: 5 Gemeinden der Netzwerk GmbH, Abfallwirtschaftsverband, Saubermacher

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Nicht zuletzt dank der großen Bereitschaft zum Ehrenamt ist Paldau eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.
10

Ortsreportage Paldau
Für schöne Momente und ein besseres Leben

Der ganze Stolz von Paldau ist das neue Ortszentrum mit dem Momentum. Im Vorjahr feierte die Gemeinde die Eröffnung der Veranstaltungshalle und des Vorplatzes. Damit hatte Paldau quasi seine Mitte gefunden. PALDAU. Auch Bürgermeister Karl Konrad ist von dem im Vorjahr abgeschlossenen Megabauprojekt nach wie vor angetan. "Früher hatten wir keinen Marktplatz", nun habe das Ortszentrum endlich einen Mitte, die "Platz der Paldauer" getauft wurde. Momentum für feierliche MomenteInsgesamt 4,9...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Anzeige
Die Aussichtswarte ist ein richtiges Wahrzeichen.
13

St. Peter am Ottersbach
Wohlfühlgemeinde im südoststeirischen Hügelland

In den letzten Jahren ist in St. Peter am Ottersbach schon viel entwickelt worden. Die Gemeindeverantwortlichen unter Bürgermeister Reinhold Ebner haben aber für die Zukunft noch einiges geplant. ST. PETER AM OTTERSBACH. In St. Peter am Ottersbach steht der Internet-Breitbandausbau ganz oben auf der Agenda. "Breitband ist die Autobahn der Zukunft", erklärt Bürgermeister Reinhold Ebner.  Die Bauland- und Wohnraumbeschaffung ist ebenso ein wichtiger Punkt. So sind 20 Wohnungen in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Anzeige
Ein Blick in die Vergangenheit sind die archäologischen Grabungen am Königsberg. Sie sind zugleich eine Zukunftshoffnung.
14

Ortsreportage Tieschen
Mit der Vergangenheit in die Zukunft

Mit Geschichte, Glasfaser und dem Motto „gestern - heute - morgen“ macht sich Tieschen fit für die Zukunft. TIESCHEN. Ab sofort kann sich Tieschen als High-Tech-Zukunftsgemeinde bezeichnen. Viel wurde in den letzten Monaten gegraben, verlegt, asphaltiert, gekoppelt, eingeblasen und gespleißt. Nun können die ersten Bürger bereits mit 100 Mbit und mehr surfen. Rund 5,2 Millionen Euro wurden in den flächendeckenden Breitband-Ausbau investiert. Bis Herbst werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Für...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.