Gastronomie
Ein neuer Beginn mit alter Tradition

Am Wiedereröffnungstag: Bgm. Josef Ober (l.) und Tourismuschef Christian Ortauf statteten der Familie Niederl-Pfeiler einen Besuch ab.
3Bilder
  • Am Wiedereröffnungstag: Bgm. Josef Ober (l.) und Tourismuschef Christian Ortauf statteten der Familie Niederl-Pfeiler einen Besuch ab.
  • Foto: Schmidt
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Die Gastronomie treibt im zweiten Frühling – nach der Zeit der Entbehrung – neue Blüten. Zwei Monate waren die Lokale geschlossen. In dieser Zeit haben manche Feldbacher Wirte trotz fehlender Einnahmen in Umbau und Renovierung investiert.
In der Bürgergasse präsentiert sich Pfeiler's Bürgerstüberl heller, freundlicher und in seinen Linien klarer. Ein paar Meter weiter hat Gerhard Haberfellner die verordnete "Auszeit" für Investitionen ins "Café Beisl" an der Ecke Ungarstraße-Ringstraße genützt. Und in der Gleichenberger Straße ist das Yoyo mit der „einzigen echten Eisdiele in der Region", wie die beiden Chefs stolz die Werbetrommel für Temmel-Eiskreationen rühren, wieder geöffnet.
Das Highlight des Umbaus im Bürgerstüberl ist die Erweiterung des Cafés zum Gastgarten hin. Mittels Faltglaswand lässt sich der Raum je nach Witterung nach außen öffnen. Neu ist auch der Barbereich, die Rezeption ließ Franz Niederl-Pfeiler barrierefrei machen, die 18 Zimmer und die Ferienwohnung wurden hergerichtet. "In jedem Raum haben wir etwas gemacht", erzählte der Chef voller Erwartung einen Tag vor der Wiedereröffnung am 15. Mai. Man habe sich mit dem Umbau einen persönlichen Wunsch erfüllt, so der zweifache Familienvater. Niederl-Pfeiler: „Die Gäste sollen für ihre Treue etwas zurückbekommen.“ Im Jahr des 40. Jubiläums warten Monat für Monat Aktionen auf die Gäste – im Mai täglich Gratiseis von "Haberl & Fink's" für alle Kinder. Neu präsentiert sich auch der Durchgang, der wiederum zur neuen Chill-out-Terrasse hinter dem Seminarraum führt. Jener wird jetzt als Gastzimmer mitgenutzt. Übriges: Warme Küche gibt‘s ganztägig.

Guter Geschmack kommt in die Tüte: Die Yoyo-Chefs Andreas Neuhold (r.) und Stefan Puntigam samt Team laden zu Temmel-Eis ein.
  • Guter Geschmack kommt in die Tüte: Die Yoyo-Chefs Andreas Neuhold (r.) und Stefan Puntigam samt Team laden zu Temmel-Eis ein.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Auf Wolke sieben schweben

Pistazie sei heuer sein Favorit, schwärmt Andreas Neuhold, einer der beiden Yoyo-Geschäftsführer. Oder doch nicht? "Wolke sieben" mit Haselnuss und frischen Kirschen übertreffe nämlich alles. Dass man bei 60 Sorten, "auf die wir Zugriff haben", schon mal unschlüssig sein kann, verwundert nicht. 30 verschiedene Sorten habe man immer vor Ort. Genießen lassen sich die Kreationen aus der Eisproduktion von Temmel in Graz – alle Sorten gibt's auch zum Mitnehmen in der Tüte oder Box – auf der Terrasse und neuerdings auch wieder im Lokal. Übrigens: Die Sorten im speziellen Sorbet-Programm sind vegan. Geöffnet ist täglich von 12 bis 23 Uhr. Bei lässiger Hintergrundmusik lasse sich der Tag nach Feierabend ausklingen, so Partner Stefan Puntigam.

Gerhard Haberfellner und Daphne Prosen-Haberfellner laden ins Café Beisl ein.
  • Gerhard Haberfellner und Daphne Prosen-Haberfellner laden ins Café Beisl ein.
  • Foto: Schmidt
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Durchs Siegestor ins Gin-Paradies

Das Team von Café Beisl ließ sich für die Gäste einiges einfallen. Von außen ist die exklusive Traditionsbar von Gerhard Haberfellner ein echter Blickfang. Neu sind der barrierefrei Zugang durch das viereinhalb Meter hohe und fünf Meter breite "Siegestor" von Andreas Stern und die überdachte Raucherlounge, auch der Sitzgartenbereich wurde umgestaltet.
Die besondere Leidenschaft im Beisl gilt dem Gin. Über 40 Sorten stehen zur Auswahl – sie lassen sich mit 15 unterschiedlichen Tonics kombinieren.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen