ÖAAB: 1.000 Euro durchschnittlich mehr am Konto

Johann Hartinger (l.) und Günther Ruprecht (r.) informierten die Pendler am Bahnhof.
  • Johann Hartinger (l.) und Günther Ruprecht (r.) informierten die Pendler am Bahnhof.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Am steiermarkweiten Aktionstag des ÖAAB zum Thema Steuerreform informierten Bezirksobmann Johann Hartinger und Landesgeschäftsführer Günther Ruprecht am Feldbacher Bahnhof über das Entlastungspaket. Mit einem Gesamtvolumen von 5,2 Milliarden Euro würden alle Arbeitnehmer, alle Familien und auch die Pensionisten von der Reform profitieren, heißt es aus ÖAAB-Kreisen. Durchschnittlich 1.000 Euro im Jahr sollen jedem Einzelnen mehr am Konto bleiben.
Hartinger: "Auch jene, die keine Steuer bezahlen, werden entlastet. Sie erhalten statt bisher 110 Euro bis zu 400 Euro im Jahr in Form der Negativsteuer zurück." Dadurch komme die Konjunktur wieder in Schwung, das Wachstum werde angekurbelt und so würden Arbeitsplätze gesichert und geschaffen.
Von der Verdoppelung des Kinderfreibetrages von 220 Euro auf 440 Euro profitieren die Familien, wie Günther Ruprecht betont. Zudem bringe die automatische Arbeitnehmerveranlagung eine wesentliche Erleichterung mit sich. Bei der Veranlagung 2016 kommt man nämlich unabhängig von einem Antrag in den Genuss einer Steuerrückerstattung.

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.