Umwelt
Saubermacher weltweit auf Platz eins!

Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Abteilungsleiter Robert Maierhofer, Vorstand Gerhard Ziehenberger (v.l.) mit dem GRESB-Detailbericht.
  • Aufsichtsratsvorsitzender Hans Roth, Abteilungsleiter Robert Maierhofer, Vorstand Gerhard Ziehenberger (v.l.) mit dem GRESB-Detailbericht.
  • Foto: Saubermacher
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Saubermacher ist international das Vorzeigeunternehmen in Sachen Nachhaltigkeit schlechthin. Bestätigung ist die aktuelle Wahl zum nachhaltigsten Entsorgungsunternehmen der Welt. Von 280 geprüften Unternehmen aus der Umweltbranche erreichte Saubermacher mit Sitz in Feldkirchen bei Graz weltweit den ersten Platz.

96 von 100 Punkten

Die Performance von Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit wird jährlich von GRESB (Global Real Estate Sustainability Benchmark), einem international führenden niederländisch-amerikanischen Institut, bewertet. Die Kriterien umfassen Unternehmensführung, Unternehmenspolitik, Risiko- und Chancen-Management und Performance-Indikatoren. Saubermacher erreichte 96 von 100 möglichen Punkten. Zum Vergleich: Der Durchschnitt aller bewerteten Unternehmen liegt bei 49 Punkten.

Vom Europameister zum Weltmeister

Schon im Vorjahr setzte Saubermacher mit dem ersten Platz in Europa und weltweit dem dritten Rang ein Ausrufezeichen. Seit 2016 nimmt das Entsorgungsunternehmen an der Nachhaltigkeitsbewertung teil. Für Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Roth mit Wurzeln in Gnas sowie Saubermacher-Vorstand Gerhard Ziehenberger und Abteilungsleiter Robert Maierhofer ist der Erfolg "Bestätigung für unsere jahrelangen Anstrengungen, die Nachhaltigkeit unseres Wirtschaftens kontinuierlich zu verbessern", wie es in einer Aussendung heißt.

Saubermacher
GRESB

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen