Schlösserstraße
Tabor, Kornberg und Co. locken die Geocacher

Einer der Hauptschauplätze ist Schloss Kornberg.
6Bilder
  • Einer der Hauptschauplätze ist Schloss Kornberg.
  • Foto: Bardeau GmbH/Franz Suppan
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Schlösserstraße spricht mit „Castle Road Geotour“ neue Zielgruppe an. Besonders beliebt ist als Schauplatz der Feldbacher Tabor.

FÜRSTENFELD. Am Areal der Pfeilburg in Fürstenfeld haben kürzlich unter anderem die Thermen- und Vulkanlandvorsitzende Sonja Skalnik, Fürstenfelds Bürgermeister Franz Jost, Schlösserstraße-Vorsitzender Andreas Bardeau, der Geocoaching-Experte Thomas König und der derzeitige Thermen- und Vulkanland-Geschäftsführer Christian Contola die „Castle Road Geotour“ vorgestellt.

Der "Knappe Karli" soll die Kids ansprechen.
  • Der "Knappe Karli" soll die Kids ansprechen.
  • Foto: Christian Thomaser
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Auf jener Tour geht man mit GPS und dem Smartphone quasi auf Schatzsuche. Hauptschauplätze des Geschehens sind die Pfeilburg Fürstenfeld, das Schloss Kornberg, die Burg Güssing, die Burg Deutschlandsberg sowie die slowenischen Schlösser Ptuj und Rakican. Insgesamt gibt es auf der Tour samt der Nebenschauplätze 26 Caches.
Eine große Rolle spielen laut Sonja Skalnik auf der Tour auch der Tabor in Feldbach und die Riegersburg.
"Wir waren auf der Suche nach neuen Angeboten für Familien – das Geoaching wird immer beliebter und die Schlösser bieten einen idealen mystischen Rahmen, um etwa Rätsel zu lösen", erklärt Skalnik. 

Die offizielle Präsentation u.a. mit Sonja Skalnik (4.v.l.), Andreas Bardeau (4.v.r.) und Christian Contola.
  • Die offizielle Präsentation u.a. mit Sonja Skalnik (4.v.l.), Andreas Bardeau (4.v.r.) und Christian Contola.
  • Foto: Christian Thomaser
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Die Tour erfreue sich schon großer Beliebtheit – bereits vor Beginn der Marketingmaßnahmen hätten 225 Personen das Angebot genutzt. Symbol der Schatzssuche bzw. der Schlösserstraße ist der Landsknecht. Der "Knappe Karli" soll besonders Kinder ansprechen. Kids werden übrigens für eine erfolgreiche Schatzsuche beispielsweise mit Wassertattoos belohnt. 

Begehrt unter den Cachern ist der Coin.
  • Begehrt unter den Cachern ist der Coin.
  • Foto: Christian Thomaser
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Begehrter Lohn für Erwachsene ist der Geocoin. Dafür sind das Sammeln der Stempel an den sechs Hauptstandorten sowie drei Zusatzfunde nötig. Die beliebtesten Schauplätze sind laut Skalnik übrigens die Pfeilburg in Fürstenfeld, gefolgt vom Tabor in Feldbach und Schloss Kornberg.

Der Tabor in Feldbach liegt im Beliebtheitsranking der Geocacher derzeit auf Platz zwei.
  • Der Tabor in Feldbach liegt im Beliebtheitsranking der Geocacher derzeit auf Platz zwei.
  • Foto: Franz Suppan
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Skalnik erhofft sich, durch die "Castle Road Geotour" Familien und eben auch speziell Geocacher für die Region begeistern zu können. Ein idealer Folgeeffekt wäre natürlich, wenn sich das neue Angebot in zusätzlichen bzw. mehrtätigen Aufenthalten in der Region widerspiegeln würde. Definitiv ein Synergieeffekt sei, dass Spaß und das Vermitteln von historischem Wissen Hand in Hand gehen.

Hier geht es zu allen weiteren Infos zur „Castle Road Geotour“.

Bist du ein begeisterter Geocacher?


So tickt Sonja Skalnik:

Skalnik über Brettljausn und Tourismus-Teamplay


Weitere spannende Nachrichten aus der Südoststeiermark

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen