31.08.2016, 09:16 Uhr

Turner sorgen für Luftsprünge

Chillen und springen: Jamie Kien, Adrian Schleich, Jan Jurecek, Eric Fink und Clemens Pendl (v.l.) sehen Tricks von Kevin Kien an.

Akrobatisch lassen die Freerunner aus Feldbach alltägliche Hindernisse hinter sich.

Federleicht schlenkern die Beine von Kevin Kien über die erste Hürde. Gänzlich mühelos wirkt es, wenn der 25-Jährige vom Sprungkasten zum Reck schwingt, auf dem schmalen Schwebebalken kurz Balance findet, ehe er die akrobatische Reihe im Bewegungsfluss mit einem Salto finalisiert und auf der Matte wieder landet. Auch eine senkrechte Mauer ist für ihn lediglich ein vertikales Absprungbrett, das zu einer lockeren Rückwärtsschraube führt. Für den Zuseher wirkt alles ganz einfach. Doch dazu gehört jede Menge Training und Übung!

Turnverein
Der athletische Kirchberger ist einer der Vorreiter der Freerunning-Gruppe des TUS Feldbach, die sich mittlerweile längst etabliert hat. Als er vor einigen Jahren damit begann, war er noch einer der Sonderlinge. Aber durch Actionfilme (z.B. Jason Bourne, Fast & Furios) oder Youtube-Videos ist das Interesse daran enorm gestiegen.
Freerunning verbindet die spektakulären Körperbewegungen der Sportarten Akrobatik, Breakdance, Capoeira, Turnen und Parkour mit dem Style und dem Lifestyle des Skatens und Snowboardens. Akrobatisch werden Hindernisse wie Bänke, Steine, Blumenstöcke im urbanen Raum einfach übersprungen.

Technik und Präzision

Rund 30 junge Turner ließen sich davon inspirieren und treffen sich regelmäßig in der Feldbacher Gruppe "Freerunning Jugend" mit Kevin als Trainer. Dabei fließen in den bewegungsfördernden Einheiten viele wertvolle Elemente mit ein. Nach einer Aufwärmphase, dem Technik-, Kraft- und Ausdauertraining sind Präzision, Koordination oder Einschätzungsvermögen wichtige Basics. "Die Grundtechnik muss sitzen!", erklärt Kevin und zwinkert seinen jüngeren Kollegen zu. "Man sichert sich bei neuen Tricks immer gegenseitig und wagt nur Sprünge, die man auch schafft", fügt Jamie Kien (16) hinzu.
Bei der Eröffnung des neuen Feldbacher Bewegungsparks, wo sie sich mit ihren Wünschen einbringen durften, wird die Turngruppe für die Zuseher auch eine kleine Aufführung inszenieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.