11.12.2017, 11:17 Uhr

Auf Steirisch: Die "Kralln" am Hals bringt Komplimente

Luis Doppan kennt Uhren, Schmuck und Mundart. (Foto: KK)

Luis Doppan weiß, welche Mundartbegriffe für Schmuck verwendet werden.

Dem Kirchbacher Uhrmacher Luis Doppan ist schon des Öfteren zu Ohren gekommen, dass jemand eine schöne "Kralln" am Hals hat. Dieses Kompliment in urig steirischem Dialekt galt in diesem Fall schlicht und einfach einem schönen Halsband bzw. der stolzen Besitzerin. Der Mundartbegriff "Kralln" leitet sich vom Wort "Koralle" ab. Das Kalkgerüst der Korallen wurde bzw. wird nach wie vor gerne zu Schmuck verarbeitet und dann zur Schau getragen.

Hier geht es zu noch mehr steirischer Mundart...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.