12.10.2016, 09:00 Uhr

Auf Steirisch: Wenn das Öl von der "Pippm" tropft

Sandra Matzer kennt die "Fachausdrücke".
Sandra Matzer, Gatte Friedrich und das Team vom Autohaus Matzer sind in der Gemeinde Unterlamm die Nahversorger rund ums Auto. Mit der sogenannten "Pippm" wird das Öl abgelassen. Gemeint ist im Bezug auf den Alltag in der Werkstatt der "Ablasshahn" beim Kanister. "Pippm" wird aber generell auch als Bezeichnung für einen "Fasshahn" oder "Wasserhahn" verwendet. Das Wort leitet sich ursprünglich vom lateinischen "pipare" für "pfeifen" ab.

Noch mehr Mundart
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.