28.03.2017, 17:52 Uhr

560.000 Euro für neue Schießanlage

Gemeinsamer Spatenstich für die Vergrößerung der neuen Schießanlage des Sportschützenvereins in Jagerberg.

Der Sportschützenverein Jagerberg beginnt mit Umbau der Schießstände. Im Herbst ist die Anlage fertig.

Auf mehrere Landes- und Staatsmeistertitel sowie Teilnahmen an Europa- und Weltmeisterschaften blickt der Sportschützenverein unter Obmann Erich Kaufmann mit seinen rund 760 Mitgliedern bereits zurück. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, entschloss man sich, einen Um- und Zubau vorzunehmen.
Künftig bietet der Verein fünf Schießstände mit einer Länge von 100 Metern und weitere acht Stände mit jeweils 25 Metern. Für den Um- und Zubau konnte die Firma „SAWE Bau" aus Jagerberg gewonnen werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 560.000 Euro. Bereits im Herbst dieses Jahres soll die neue Anlage betriebsbereit sein.
Für Bürgermeister Viktor Wurzinger bedeute das Bauvorhaben eine Bereicherung für die gesamte Gemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.