14.05.2018, 13:38 Uhr

Autofahrer aufgepasst! Schwere Überschwemmungen im Schwarzautal

(Foto: LFV Franz Fink)

Die großartigen Einsatzkräfte der Feuerwehren sind nach dem schweren Unwetter im Raum Schwarzautal und Labilltal unermüdlich mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Im Schwarzautal und im Labilltal in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bezirk Südoststeiermark sind schwere Unwetter niedergegangen. Derzeit sind über 200 Mann aus 19 Feuerwehren im Katastropheneinsatz. Im Speziellen in Seibuttendorf sind die Straßen und Felder überflutet. Einige Keller müssen ausgepumpt werden.


Aufräumarbeiten sind voll im Gange

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bekommen bei den Aufräumarbeiten Unterstützung von den Gemeindebediensteten, die im Speziellen Sandsäcke anliefern. Unter Wasser gesetzte Keller müssen ausgepumpt und Straßen vom Schlamm befreit werden. Manche Straßen sind gesperrt.

Vorsorgemaßnahmen im Risikogebiet

Derzeit werden vorsorglich rund 4.000 Sandsäcke an die jeweilige "kritische Infrastruktur" verbracht. Zwei Züge des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) aus den Abschnitten Fehring und Riegersburg stehen mit 63 Feuerwehrkräften für die Befüllung von Sandsäcken bereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.