03.11.2017, 16:29 Uhr

Bad Radkersbugs Bürger bestimmen, wo die Kufen glühen

So kannte man bislang den Eislaufplatz vor dem Rathaus in Bad Radkersburg. Ob sich was ändert, entscheidet sich bald. (Foto: TV Bad Radkersburg/Pixelmaker.at)

Bis 10. November können sich Bürger äußern, ob der Eislaufplatz im Stadtzentrum bleiben soll.

Der Eislaufplatz vor dem Rathaus in Bad Radkersburg genießt Tradition. Heuer kommt es zumindest zu einer Änderung. Aufgrund der im Schnitt geringeren Frequenz und der unsicheren Witterungsbedingungen wird der Eislaufplatz heuer schon Ende Jänner abgebaut. Wo heuer ab 2. Dezember am Eis gelaufen wird, entscheiden heuer die Bürger mit. Noch bis 10. November kann man per Post (Stadtgemeinde Bad Radkersburg, Hauptplatz 1, 8490 Bad Radkersburg) oder Mail (gde@bad-radkresburg.gv.at) seine Meinung zum idealen Standort äußern.
Der Meinungsbefragung durch die Gemeinde ist eine lange öffentliche bzw. politische Diskussion vorausgegangen. Während sich die ÖVP und die örtliche Wirtschaft für eine Beibehaltung des Eislaufplatzes im Zentrum aussprechen, schlägt etwa SPÖ-Vizebürgermeister Christian Duric einen anderen Standort bzw. die Hasenheide vor. Er möchte durch eine Umverlegung die Anrainer entlasten und gewährleisten, dass man wegen des Eislaufplatzes während der Ballsaison im Stadtzentrum auf keine Parkplätze verzichten muss. Er steht außerdem dafür ein, den Adventmarkt zu vergrößern bzw. aufzuwerten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.