14.11.2016, 12:38 Uhr

Baustellen-News: Feldbachs Verkehr fließt jetzt wieder!

Aufatmen für die Autofahrer: Die Umfahrungsstraße bei Feldbach kann wieder uneingeschränkt genutzt werden.

Die Arbeiten an der Umfahrung sind fertig. Auch bei der Saazbachbrücke geht's ins Finale.

Straßensanierungen sind für die Sicherheit unumgänglich. Den Status quo bezüglich lokaler Baustellen erfragte die WOCHE beim zuständigen Referatsleiter Alfred Primschitz von der Baubezirksleitung. Ein wesentliches Projekt war die Umfahrungsstraße Feldbach, die vor Kurzem wieder freigegeben wurde.
"Im Sanierungsabschnitt sind die Asphaltkonstruktion und die gesamte Betonwanne erneuert worden. Die schadhaften Betonteile an der Oberfläche wurden im Hochdruckwasserstrahlverfahren abgetragen. Im Anschluss wurde die gesamte Bewehrung gereinigt und wurden die schadhaften Eisenteile ausgetauscht und verstärkt", so Primschitz. Zu weiteren Arbeiten zählte u.a. die Sanierung der drei Brückentragewerke (ÖBB-Brücke, Raabbrücke und Kanalbrücke Mühldorf). Ebenfalls erneuert wurden im gesamten Abschnitt das Fahrzeugrückhaltesystem und das Innenleben der Pumpstation im Bereich der Wanne.

Brücken werden fertig!

Finale Arbeiten laufen zur Zeit an der Saazbachbrücke (Unterweißenbach). Momentan ist eine Spur befahrbar bzw. gilt Wartepflicht bei Gegenverkehr. Ab 18. November ist das Teilstück wieder zur Gänze befahrbar. Voraussichtlich ab 25. November ist die Thallerbrücke zwischen Leitersdorf und Lödersdorf, die aktuell einspurig nutzbar ist, zur Gänze freigegeben.
Bis Mitte Dezember arbeitet man an der Ortsdurchfahrt Oberdorf in der Gemeinde Kirchberg. Hier führt man u.a. eine Untergrundstabilisierung der Straße durch. Der Vorteil dieser Bauweise ist, dass kein Material weggeschafft werden muss, sondern direkt an Ort und Stelle, mit Zement vermischt, wieder eingebaut werden kann. Gleichzeitig entsteht entlang der Kirchberger Straße ein Geh- und Radweg.

Umleitung bei Oberdorf

Der Verkehr wird wegen der seit 14. November laufenden Sperre noch voraussichtlich bis 28. November umgeleitet. Anstatt der drei derzeit nicht zugänglichen Bushaltestellen wurden zwei Ersatzhaltestellen bei der Kreuzung Mehlteuer und außerhalb des Ortsgebiets in Richtung Maxendorf im Bereich Abzweigung Trössengraben eingerichtet.
In der Gemeinde Kirchberg werden momentan auch rund drei Kilometer Strecke der Petersdorfer Straße saniert. Die Straße wird auf 5,5 Meter verbreitert, damit der Begegnungsverkehr sicherer wird. Parallel dazu errichtet die Gemeinde einen Geh- und Radweg. Primschitz kündigt hier eine kurzfristige Straßensperre für Ende November an.
Im Süden des Bezirks wurden heuer mit der Erneuerung der Ortsdurchfahrten in Lichendorf und Unterpurkla vor Kurzem zwei Sanierungsprojekte an der B 69 abgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.