14.10.2016, 19:24 Uhr

Der Praxistest: Frisch und regional gekocht schmeckt's besser!

Die regionale Presse trug Kochschürze. Mit dem Schnitzel klappte es schon mal ganz gut.

Die Landwirtschaftskammer schärfte das Bewusstsein für die
regionale Vielfalt mit einem besonderen Kochnachmittag!

Unter dem Motto "S' is' geerntet" lud das Team der "Frischen Kochschule" der Landwirtschaftskammer Südoststeiermark in Feldbach die regionale Presse und die Landtagsabgeordneten Anton Gangl und Franz Fartek zum gemeinsamen Kochnachmittag. Ziel des gemeinsamen Schaffens war aber keine Umschulung zum Koch, wie Maria Pein, Vizepräsidentin der Steirischen Landwirtschaftskammer, erklärte: "Im Oktober feiern wir Erntedank – wir wollen heute die Vielfalt der Region herzeigen."
Maria Pein und die Kammer sind bestrebt, die steirische Landwirtschaft mit zahlreichen Strategien bis 2030 zukunftsfit zu machen. Neben verstärkten Marketingmaßnahmen wird man auch die Beratungstätigkeit forcieren. "Wir brauchen jede Bäuerin, jeden Bauern – was wären wir ohne unsere Landwirtschaft, die den Tisch deckt", will Pein Landwirte zum Weitermachen bestärken und Jungbauern zum Starten inspirieren.

Neugieriger Nachwuchs

Essenzielle Botschafter der heimischen Landwirtschaft sind die Gemeindebäuerinnen. Diese haben im Zuge eines Aktionstags 21 erste Klassen 16 regionaler Volksschulen besucht. Den ca. 400 Kindern brachten sie neben den Geheimnissen der Landwirtschaft Köstliches aus der Region näher. Gemäß Bezirksbäuerin Maria Matzhold ist das Interesse der jungen Bevölkerung groß und das bäuerliche Leben großteils Neuland. Die Kinder sind es laut Matzhold auch, welche die Eltern in der Folge wieder zum frischen Kochen animieren. Das nötige Know-how wird bei Bedarf in der "Frischen Kochschule" vermittelt.

Frische Kochschule
Termine: 3. November: Heimische Ente, Kürbis und Schwammerl; 14. November: Wildgerichte G'sund und G'schmackig; 15. Dezember: Wir kochen unser Weihnachtsmenü
Kontakt: Magdalena Siegl (0664/6025964328)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.