04.10.2017, 16:30 Uhr

Feldbach: "Nebel reißen" befreit uns aus dem Alltag!

Vorfreude herrscht bei Bürgermeister Josef Ober und seinen Kulturexperten Andrea Meyer und Michael Mehsner.

Mit dem Kulturfestival "Nebel reißen" relativiert die Stadt Feldbach das enge Korsett des Alltags.

Die Kultur ist im Jahresverlauf der Stadtgemeinde Feldbach eine feste Größe. Sie soll den Alltag, der uns laut Bürgermeister Josef Ober zu 120 Prozent im Griff hat, relativieren und uns inspirieren.
Von 15. bis 17. November steht nach "A hard year´s spring" und den Sommerspielen zur Witterung passend "Nebel reißen" am Programm. Das Festival für Theater, Literatur und mehr hat auch bei der dritten Auflage wieder Hochkarätiges zu bieten.
Am 15. November gibt sich kein Geringerer als Erwin Steinhauer im Zentrum Feldbach (Beginn 19.30 Uhr) die Ehre. Texte von H.C. Artmann werden mit musikalischen Einlagen garniert. Theater mit weiblicher Note bieten tags darauf (Zentrum Feldbach, Beginn 19.30 Uhr) die "Rabtaldirndln" – nicht zu verwecheln mit den "Raabtal Dirndln". "Mein Leben ist ein Traum" lautet das Stück, das sich um die Sonnen- und Schattenseiten vom Leben am Land dreht.


Regionaler Hochkaräter

Das Finale von "Nebel reißen" ist regional geprägt. Der international renommierte Künstler Karl Karner aus Raabau lädt gemeinsam mit Linda Samaraweerova nach Dörfl in den "KS Room". "I think we have a good time" lautet der Titel, der am 17. November (Beginn 19.30 Uhr) gebotenen Performance. Tickets fürs Festival gibt's im Kulturbüro der Stadtgemeinde, beim Tourismusverband Feldbach und bei den Ö-Ticket-Stellen. Den Drei-Tages-Pass gibt's übrigens um 45 Euro.
Josef Ober hofft nach dem großen Erfolg der Sommerspiele – diese lockten heuer rund 5.000 Gäste an – auf ähnlich großes Besucherinteresse.

Programm
15. November:"Flieger, grüß mir die Sonne" mit Erwin Steinhauer, Zentrum Feldbach, 19.30 Uhr, Ticket: 25 Euro
16. November: "Mein Leben ist ein Traum" von "Die Rabtaldirndln", Zentrum Feldbach, 19.30 Uhr, Ticket: 15 Euro
17. November: "I think we have a good time" von Karl Karner und Linda Samaraweerova, KS Room, Dörfl, Ticket: 15 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.