10.01.2018, 09:17 Uhr

Feldbachs Feuerwehr leistete über 19.000 Stunden

Langjährige Mitglieder wurden im Rahmen der Wehrversammlung für ihre Verdienste ausgezeichnet. (Foto: FF Feldbach)

Feldbachs Stadtfeuerwehr blickte bei der Wehrversammlung auf das Einsatzjahr 2017 zurück.

Im Zuge der Wehrversammlung blickte die Feuerwehr der Stadt Feldbach auf das Einsatzjahr 2017 zurück. Kommandant Peter Baptist berichtete von über 19.000 geleisteten Stunden und 1.300 Tätigkeiten. Die 114 Mitglieder rückten zu 50 Brandeinsätzen und 221 technischen Einsätze aus. 75 Prozent der geleisteten Aktivitäten entfielen auf die Bereiche Ausbildung, Ausrüstungsinstandhaltung und Verwaltung.
Im Rahmen der Versammlung wurden auch verdiente Mitglieder geehrt. Für ihre 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen wurden Anna Fink, Manfred Hofer, Walter Lindenau, Fritz Luttenberger, Luigi Pisano, Hedwig Popodi, Thomas Saminger und Josef Spindler ausgezeichnet. Für 50 Jahre wurden Karl Heinz sen. Hirschmann, Karl-Heinz Kienreich,  Heinz König und Otto Wernitznigg prämiert. Verdienstzeichen wurden an Philipp Lang (Verdienstzeichen 2. Stufe) und Florian Reinprecht (Verdienstzeichen 3. Stufe) überreicht. Andreas Ederer erhielt die Urkunde für den absolvierten „Führen 1“-Lehrgang. Marcel Meixner und Sandro Pisano erhielten die Urkunde für ihre abgeschlossene Grundausbildung. Harald Meier und Manfred Hofer wurden für ihre Dienste im Abschnitt 1 geehrt. Friedrich Weingartmann wurde zum Abschnittsfeuerwehrkurat ernannt – Walter Lindenau zum Abschnittsjugendbeauftragten. In den Aktivstand übernommen wurden Marcel Meixner und Sandro Pisano.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.