28.05.2017, 14:02 Uhr

Feldersegnung am „Bittmontag“

Jährlich am Montag vor dem Fest Christi Himmelfahrt, dem Bittmontag, findet in Stainz bei Straden eine Feldersegnung statt. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortsteiles Stainz treffen sich beim Pestkreuz bei der Stainzer Mühle, um ein Stück betend durch den Ort zu gehen. Bei jeder Station, einem Bildstock oder Kreuz wird vom Priester, diesmal war es Pfarrer a. D. Josef Fleischhacker, ein Evangelium gelesen, Fürbitten gesprochen und Felder, Äcker, Wiesen und die Menschen, die sie bearbeiten gesegnet. Der Abschluss wurde mit einem Gottesdienst im Kaminzimmer des Hauses der Vulkane gefeiert, wo danach der gemütliche Teil anschloss.
Ebenfalls im Mai und zwar an jedem Freitag treffen sich Stainzerinnen und Stainzer beim Bildstock und Glockenturm in Stainz, um Maiandacht zu halten. Rudi Klampfer bereit jedes Mal eine kurze, würdige Feier vor. Im Anschluss sitzen die Besucher beim Haus Klampfer zusammen und plaudern bei einem Glaserl Wein und mitgebrachten Broten, Aufstrichen und Mehlspeisen noch eine Weile.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.