08.11.2016, 15:38 Uhr

"Feuerwehr-Maturanten" haben bestanden

Die gute Vorbereitung machte sich in Lebring bezahlt: Die „30 goldenen Jungflorianis" mit ihren Betreuern und Bewertern aus dem Feuerwehrbereich Feldbach. (Foto: LFV/Franz Fink)

Unser Feuerwehrnachwuchs ließ bei der Prüfung in Lebring nichts anbrennen.

122 Burschen und Mädchen aus der gesamten Steiermark sowie vier Gastteilnehmer aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Kärnten stellten sich dem vierten Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen (FJLA) in Gold in der Feuerwehrschule in Lebring. Rund ein Viertel der teilnehmenden „Jung-Feuerwehrmaturanten" stammte aus dem Bereichsfeuerwehrverband Feldbach.
Die Prüfung fand im Rahmen eines Stationenbetriebs statt. Dazu zählten drei Brandeinsatzübungen und zwei technische Einsätze. Bei den technischen Stationen galt es, unter anderem eine Saugleitung und eine Angriffsleitung zu installieren und eine Unfallstelle im Ortsgebiet abzusichern. Das Prüfungsszenario inkludierte des Weiteren eine Erste Hilfe-Übung, einen Einsatz in der Gruppe und einen theoretischen Fragenkatalog, der 40 Aufgaben umfasste. Die gute Vorbereitung der Nachwuchsfeuerwehrmitglieder machte sich bezahlt. Am Ende des Prüfungstages wurde die weiße Flagge aufgezogen, was bedeutete, dass alle Teilnehmer bestanden hatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.