25.07.2017, 14:10 Uhr

Im Biobeeren-Naschgarten

Der Kinderferien(s)pass der Marktgemeinde Straden machte Halt im Biobeeren-Naschgarten der Familie Lenz. Ehe es in die Beerenfelder ging, durfte sich jedes Kind im Folientunnel, begleitet von Anneliese, ein Kisterl Gemüse selber pflücken. Voller Stolz präsentierten die Teilnehmer ihre selbst gepflückte Ernte bei einer kleinen Stärkung.

Danach ging es mit Armin auf Beerenjagd. Ein schmerzhafter Bienenstich bei Tobias gab den Anlass, die Wichtigkeit der Bienen für die Bestäubung der Pflanzen genauer zu erklären. Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren wachsen derzeit in den Folienhäusern bzw. im Freien. Natürlich durfte frisch von den Sträuchern gekostet werden.

Die Verarbeitung der Beeren, vom Pflücken, über die Verpackung und Etikettierung bis zur Lagerung wurde der Weg einer Beere unter die Lupe genommen. Ein Entspannungslauf im Kühlraum wurde von den Kindern aufgrund der hohen Außentemperaturen gerne genützt.

Eis und Beeren, wie gut diese Kombination schmeckt, wurde ganz am Schluss von Armin und Anneliese den Kindern geboten. „Das könnte jeden Tag auf dem Speiseplan von Mama stehen“, waren sich die teilnehmenden Kinder einig, als sie sich dankbar vom Beeren- und Gemüsehof Lenz mit einer Kostprobe von Beeren und Gemüse verabschiedeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.