31.03.2017, 14:42 Uhr

Mureck: Vorhang auf für "Schauspielschule"

Vorfreudig: Günther Pendl (l.), Paul Kindler (M.) und Anton Vukan mit Victoria Sengl und Clemens Roßmann (Musiktheatergruppe).

Mit Paul Kindler will man das Schauspiel in Murecks Musikschule forcieren.

Seit 15 Jahren bietet man an der Musikschule Mureck das Fach Musiktheater an. Heuer widmet sich Leiterin Johanna Frei basierend auf dem Märchen "Die Nachtigall" von Hans Christian Andersen der Frage "Was ist Glück?". Für Direktor Günther Pendl und Bürgermeister Anton Vukan heißt dieses Paul Kindler. Der kreative Tausendsassa aus Merkendorf wird Johanna Frey die für Gesang, Schauspiel und Drehbuch verantwortlich zeichnet, ab Herbst unterstützen. Seine Hauptaufgaben: Sprecherziehung, Bewegung und Schauspiel. Mit Kindler will man aber nicht nur den bestehenden Musikschülern eine vertiefende Ausbildung bieten. Es erfolgt auch eine Bedarfserhebung bei lokalen Amateurtheatergruppen. So soll langfristig auch eine Art Schauspielschule entstehen. "Das Schauspiel hat jeder Mensch in sich – man spielt ja täglich mehrere Rollen", so Paul Kindler, der u.a. seit 15 Jahren Regie bei der Komödienbühne Gosdorf führt. Dort ist auch Anton Vukan als Schauspieler aktiv. Für Kindler und Vukan ist Schauspiel auch Persönlichkeitsbildung. "Es geht um das Bewusstmachen der eigenen Ausstrahlung", erklärt Kindler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.