02.05.2018, 17:09 Uhr

Optimierter Einsatz für die Mitmenschen

Einen Leistungsbericht legte das Rote Kreuz Radkersburg bei der Bezirksversammlung im Zehnerhaus ab.

Das Rote Kreuz
Radkersburg zog in
einer Bezirksstellen-
versammlung Bilanz
über Einsatzjahr 2017.

"Das Geschäftsjahr 2017 war vor allem durch den Beitritt in die Rettungsleitstelle Steiermark geprägt", wies Bezirksstellenleiter Gerhard Götschl im Zehnerhaus auf eine notwendige Umstellung im Bereich der Einsatzoptimierung hin, womit die Versorgung der Bevölkerung verbessert werden konnte.
Im Beisein von Vizepräsident Klaus Mrak und zahlreicher Vertreter von Gemeinden und Institutionen zogen Götschl und Geschäftsführer Simon Straßgürtl eine Jahresbilanz. 18.102 Einsätze im Rettungs- und Krankentransportdienst stehen 2017 zu Buche. Der Einsatz der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter mit 62.300 Dienststunden brachten eine Ersparnis von 1,7 Millionen Euro. 172 freiwillige Sanitäter, 108 Mitarbeiter in den Sozialen Diensten, 30 hauptberufliche Mitarbeiter und 25 Zivildiener sind in den vier Dienststellen tätig. Eine besondere Auszeichnung gab es für Josef Resnik, der für seine 45 Jahre lange Tätigkeit für das Rote Kreuz zum Ehrenbezirksblutspendereferenten ernannt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.