21.12.2017, 14:44 Uhr

Ortsreportage Gnas: Starke Gemeinde dank starker Unternehmer

Ein schönes Ortszentrum mit starker Infrastruktur ist Ausgangspunkt der gewachsenen vitalen Gemeinde. (Foto: Puntigam)

1.600 Jobs vor Ort sind in Gnas ein starkes Zeichen der lokalen
Wirtschaftskraft.

Die Marktgemeinde Gnas ist seit der Gemeindefusion Heimat von rund 6.000 Bürgern. Den Kern bildet das erneuerte Ortszentrum mit der Mariensäule. Die reiche regionale In- frastruktur und das ausgeprägte Unternehmertum machen es möglich, dass man "daheim" einkaufen kann. Auch um die Arbeitsplätze – rund 1.600 sind es aktuell – ist es gut bestellt. Das Fundament dafür legen die Klein- und Mittelbetriebe verschiedenster Sparten bzw. der Mix aus Handel, Handwerk und Dienstleistung.
Rund ums Marktzentrum bietet sich optimale Wohnqualität und unbeschwertes Naturerleben im Herzen der Südoststeiermark.

Gnas und seine Vereine

Bianca Wohlgemuth: Ein Backstar ais Wörth

Ritterliche Freizeitangebote

Neue Heimat für Feuerwehr und Rettung

Tatschkern geht in die nächste Runde

Das runde Leder hat einen Stammplatz

Heiraten am Hofberg


2 Fragen an Bgm. Gerhard Meixner
Welchen Weg möchten Sie mit Gnas in den kommenden Jahren einschlagen?
Wir haben ja die Wirtschaftskraft als unsere Vision definiert. Die starke Struktur an Klein- und Mittelbetrieben wollen wir stärken und weiter ausbauen. Viel Potenzial sehe ich außerdem in den nächsten Jahren im Tourismus.
Wo tankt Gerhard Meixner Kraft für neue Aufgaben?
Bei ausgedehnten Spaziergängen mit meiner Gattin. Diese sind ein guter Ausgleich für Körper und Geist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.