08.11.2016, 13:47 Uhr

Rettung für den Bienenstock

Bienenexperte Anton Weingerl siedelte den Bienenstock um und kümmert sich in den Wintermonaten um das Volk. (Foto: KK)

Imker rettet Fund von Naturwächter in Gosdorf über den Winter.

Eine besondere Entdeckung machte Hubert Tuscher, Berg- und Naturwächter der Ortseinsatzstelle Mureck, im Laufe eines Kontrollgangs in Gosdorf. Nachdem die Blätter von einer Buchenhecke abgefallen waren, zeigte sich Tuscher ein wunderschöner Bienenstock. Das in drei Metern Höhe von verwilderten Honigbienen errichtete Naturkunstwerk war Anfang November noch voller Leben. Der Naturwächter handelte umgehend und nahm mit Imker Anton Weingerl aus Lichendorf Kontakt auf.
Um die Überlebenschancen des Bienenvolkes vor dem bevorstehenden Winter zu erhöhen, übersiedelte Anton Weingerl, der auch als Sachverständiger für Bienenzucht tätig ist, das Volk an einen überdachten und trockenen Platz. Übrigens stellt nicht die Kälte des Winters die große Gefahr für die Bienen dar, sondern das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit in den Stock. Laut Anton Weingerl überleben Bienen Temperaturen bis zu 40 Grad Minus. Der Bienenstock wird über die Wintermonate vom Bienenexperten fachmännisch betreut und mit Nahrung versorgt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.