19.10.2017, 23:19 Uhr

Richtige Bewegung macht schlau

Koordinative Bewegungsaufgaben kurbeln das Hirn an

Es ist kein Geheimnis, dass Bewegung gesund ist. Doch sie kann noch viel, viel mehr. Koordinative Bewegungsaufgaben bringen das Gehirn in Schwung, steigern Konzentration, Aufmerksamkeit und Motivation – und machen Spaß.

Den Beweis dafür trat das Team von „Vital4Brain“ an, das auf Initiative des BORG Feldbach im Bundesschulzentrum vorbeischaute. Der Verein mit Sitz in Wiener Neustadt hat ein spezielles Bewegungsprogramm zusammengestellt, das in wenigen Minuten die kognitive Leistungsfähigkeit ankurbeln soll.

„Über 10.000 Lehrerinnen und Lehrer sind in den vergangenen Jahren von uns geschult worden“, erzählt Sportlehrer Andreas Stich, der gemeinsam mit Vereinsgründer Werner Schwarz und jugendlichen „Peer-Coaches“ Schulen in ganz Österreich besucht, um dort Lehrkräfte, aber auch Schüler als Mitstreiter im Kampf für mehr Bewegung zu gewinnen. Lehrer und Schüler von BORG, HAK und HLW erhielten eine schweißtreibende und herausfordernde Kostprobe aus über 250 Koordinationsübungen, die man, wie Schwarz betonte, leicht in jede Unterrichtsstunde einbauen könne.
Einen Elternabend ungewöhnlicher Art erlebten zu guter Letzt über 400 Eltern der BORG-Schüler. Sie kamen in der Aula des Bundesschulzentrums in den Genuss eines exklusiven Gehirnjoggings.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.