10.02.2017, 17:20 Uhr

Schüler aus vier Ländern lebten in Mureck Europa!

Gelebtes Europa im Internetzeitalter: Schüler aus vier Ländern mit Murecks Projektleiter Gernot Schaupp (l.).

"Our youth – speeding on the information highway" heißt ein Erasmus-Projekt rund um das Thema Jugend und Internet.

Schüler der HLW/BFW Mureck hatten im Zuge dieser Aktion im Vorjahr die Möglichkeit, die Städte Rennes in Frankreich und Lappeenranta in Finnland zu besuchen. Nun fungierte man selbst als Gastgeber von Schülern aus Deutschland, Finnland und Frankreich.

Die Besucher, die bei Gastfamilien untergebracht wurden, lernten nicht nur Mureck kennen, sondern machten auch Abstecher nach Graz, in die Schokomanufaktur Zotter und die Parktherme Bad Radkersburg. Im Mittelpunkt stand aber die gemeinsame völkerverbindende Projektarbeit. Fünf Formationen – die Printreporter, die Onlinereporter, eine Foto-, Video- sowie eine Kreativgruppe – widmeten sich u.a den Tücken des Internets. So setzte man sich kritisch mit den Themen "Fake-News" und Verletzung von Urheberrechten auseinander. Gestaltet wurden neben einem eigenen Magazin und einem Instagram- und Snapshot-Auftritt auch Videos und eine Fotopräsentation. "Für die Schüler war es eine kulturelle und sprachliche Bereicherung", so Pädagoge Gernot Schaupp, der in Mureck die Projektleitung inne hat. Er besucht heuer noch mit den Schülern als letzte Projektstation Altötting.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.