07.10.2017, 10:41 Uhr

Tagesmütter auf Imagetour

Kinderparade im Rathaus: Bürgermeister Johann Winkelmaier, Dagmar Puchner, Roswitha Pold und Katarina Jančárová (v.l.) mit den Wonneproppen im Fehringer Gemeinderatssitzungssaal.

Die "Vormittagskinder" machten einen Ausflug in die Fehringer Gemeindestube.

Fast 200 Kinder verbringen in der Region rund um Feldbach Zeit bei ihren aktuell 26 Betreuerinnen des Landesverbandes "Tagesmütter Steiermark". Gemeinsam mit "ihren" Kindern machten die Damen jetzt im Rahmen einer österreichweiten Aktion auf das spezielle Angebot in der Kinderbetreuung aufmerksam. Landesweit üben im Verband 319 Personen den Beruf der Tagesmutter und des Tagesvaters aus. 1.500 Kinder wollen beaufsichtig werden.
Mit einem Dankeschön in Form eines selbst gebastelten Kalenders, von selbst gestalteten Plakaten, einer Schokoladentorte und freilich von Kinderlachen schauten Regionalstellenleiterin Dagmar Puchner und die beiden Betreuerinnen Roswitha Pold und Katarina Jančárová mit fünf "Vormittagskindern" bei Bürgermeister Johann Winkelmaier im Fehringer Rathaus vorbei. Die Betreuungskosten werden bekanntermaßen teilweise von der öffentlichen Hand u.a. über Gemeindezuschüsse finanziert.

Professionell und persönlich

Insgesamt werden in der Gemeinde aktuell zehn Kinder von den Tagesmüttern betreut. In kleinen Gruppen ermögliche man einen sanften Einstieg in die Betreuung, nennt Puchner einen von vielen Unterschieden zum Kindergartenbesuch. Außerdem sei die Abstimmung der Betreuungszeiten auf den Berufsalltag der Eltern einfacher möglich. Vergleichsweise kleine Gruppen erlaubten eine persönliche Beziehung zu jedem Kind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.