10.04.2017, 11:31 Uhr

Vorrang für das Zweirad im Alltag

Markus Kopcsandi (Foto: KK)
Das "Anradeln" in Bad Radkersburg ist Jahr für Jahr ein absoluter Eventhöhepunkt. Der Spaß am Rad soll sich aber nicht auf die Veranstaltungstage beschränken. Das Thema Alltagsradverkehr ist derzeit hochaktuell. Heißt so viel, dass nicht nur dem Gast der Stadt, sondern natürlich auch den Bewohnern das Leben am Zweirad so leicht wie möglich gemacht werden soll. Mit dem Geh- und Radweg-Lückenschluss zwischen Laafeld und der Plaschenaustraße ermöglicht man eine wesentlich sicherere "Zufahrt" zur Stadt. Dass die "Pendlerstraße" nicht ohne ist, ist ja kein Geheimnis.
Als nächsten Schritt steht die Entschärfung der noch unübersichtlichen Bereiche im Kreisverkehr an der Stadteinfahrt zur Langgasse und der Verbindung bis zur LKH-Kreuzung am Plan. Dass hier dringender Handlungsbedarf gegeben ist, weiß man nicht zuletzt aufgrund der schweren Unfälle im Vorjahr. Bis es soweit ist, heißt es für alle Verkehrsteilnehmer weiterhin besonders aufzupassen. Für Vorsicht und Rücksicht ist man ohnehin selbst verantwortlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.