10.10.2017, 10:29 Uhr

Frannach fehlt der Goalgetter

In Paldau verletzt vom Feld: Frannach-Kapitän Daniel Mayer.

Beim Spiel der Nachbarn Frannach und Kirchbach gibt es
keine Favoritenrolle.

Mit einem hart erkämpften 1:0-Sieg gegen Tabellenführer Pircha leistete Kirchbach Schützenhilfe für die Verfolger Hof und Frannach. Hof nützte sie und kletterte nach einem 3:1-Sieg in Mureck wieder an die Spitze. Frannach versäumte mit der 0:1-Niederlage in Paldau den direkten Anschluss, blieb aber auf Platz drei. "Trotz spielerischer Überlegenheit zeigte sich wieder einmal unsere Auswärtsschwäche. Und uns fehlt ein Goalgetter", beklagt Trainer Rene Triller vor allem den Ausfall von Stürmer Nikolaus Missethan. Mit einem Muskelbündelriss wird er im Herbst wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Dazu plagt Außenverteidiger Daniel Neuhold ein geschwollener Knöchel und in Paldau musste auch Kapitän Daniel Mayer mit einer Adduktorenverletzung frühzeitig vom Feld. Beide sind für das Derby gegen Kirchbach fraglich. "Wir vertrauen aber auf unsere Heimstärke", so Triller.

Im Vorjahr zwei Remis
Eine Verletztenliste bereitet ebenso Kirchbach-Trainer Josef Felgitscher Sorgenfalten. Auch ihm fehlte zuletzt mit Samuel Schwarz ein Goalgetter. Sein Einsatz im Derby ist ebenso fraglich, wie jener von Tobias Kölly. Matthias Hutter mit zwei Kreuzbandrissen und Maximilian Derler werden im Herbst nicht mehr aufs Feld laufen. Die Begegnungen in der vergangenen Saison endeten jeweils mit einem Remis. "Auch diesmal gibt es keinen Favoriten", meint Felgitscher.

• 15. Oktober, 15 Uhr:
Frannach - Kirchbach
• Letzte Ergebnisse: Paldau - Frannach 1:0, Kirchbach - Pircha 1:0.
• Weitere Spiele: Halbenrain - Paldau, Pircha - Straden, Loipersdorf - Deutsch Goritz, St. Stefan - Hof, Eichkögl - Mureck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.