01.11.2016, 08:50 Uhr

Oberliga Südost: Feldbach gegen Fehring

Vom Blitzstart zur Zitterpartie: Feldbach erzitterte nach 3:0-Führung ein 3:2 im Städtederby
gegen Fehring.

"Wir haben die erste Halbzeit verschlafen", bedauerte Fehring-Trainer Helmut Puntigam nach einem Fußballkrimi vor 600 Zusehern im Feldbacher Stadion. Die Hausherren starteten optimal. Nach einem langen Ball passte Ian Emersic (11.) ideal zu Ivan Bozic, der zum 1:0 einnetzte. Nach einem weiteren langen Ball bekam dann Emersic (16.) das Leder von Valdet Ljatifi zum 2:0 serviert. Die beste Chance zum Anschlusstreffer vergab Uros Veselic (40.). Drei Minuten später wurde Sandro Lindner nach einem schnellen Konter von Georg Winkler von den Beinen geholt. Emersic verwandelte den Elfmeter zur 3:0-Pausenführung.

Druck gegen Konter

"Wir hatten hervorragende erste zwanzig Minuten und erzielten im richtigen Moment das 3:0", kommentierte Feldbach-Trainer Hubert Kulmer die erste Spielhälfte. "Uns ist etwas passiert, was wir nicht wollten. Wir wurden ausgekontert", so sein Gegenüber Puntigam zu den ersten 45 Minuten. Seine Truppe startete jedenfalls mit viel Druck in die zweite Hälfte, Feldbach brillierte weiter mit schnellem Konterspiel. Nach dem Anschlusstreffer von Felix Glanz (55.) konnte Fehring-Goalie Winkler glänzen, der bei Top-Chancen von Ljatifi und Bozic hervorragend reagierte und sein Team im Spiel hielt. Zum Fußballthriller wurde das Derby, als Aljaz Horvat nach einem Freistoß (84.) zum 3:2 abstaubte. Und als Krimi-Fan zeigte sich auch Schiedsrichter Christian Birnstingl, der gezählte neun Minuten nachspielen ließ. Es blieb aber beim knappen Derbysieg, mit dem Feldbach weiter auf Tuchfühlung mit Spitzenreiter Bad Radkersburg bleibt. "Wir wollen so lange wie möglich vorne mitspielen. Einen Aufstieg kann man auch nicht mit Geld erzwingen, er muss passieren. Er ist aber bis zum Jubiläumsjahr 2019 unser Ziel", so Hubert Kulmer, der mit seiner Truppe in der letzten Herbstrunde in Ilz antritt. Fehring empfängt Pischelsdorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.