17.10.2017, 12:34 Uhr

Torjäger treffen auf Bollwerk

Klöcher Höhenflieger kommen nach Kapfenstein: Das Sturm-Duo Marko Markovic und Christoph Fink.

Klöch kommt zum Spitzenspiel der Gebietsliga Süd nach Kapfenstein.

KAPFENSTEIN. Aufsteiger Kapfenstein mischt auch in der Gebietsliga Süd an der Spitze mit. Hauptverantwortlich dafür ist die beste Defensive der Liga. Torhüter Richard Szep musste in zehn Runden erst sieben Mal das Leder aus dem Netz holen. Damit hat das Team von Adolf Reiter bisher die wenigsten Gegentreffer kassiert. In der vergangenen Runde holte Kapfenstein ein 1:1 in Nestelbach und rangiert auf Platz drei.
Nun kommt aber ein richtiger Prüfstein für das Kapfensteiner Bollwerk. Tabellenführer Klöch ist mit bisher 37 Saisontoren die Torfabrik der Liga. Neben Marko Markovic, mit 16 Treffern der Führende in der Torschützenliste der Gebietsliga, erlebt aber auch Christoph Fink einen Stürmer-Frühling. Vor seinem Wechsel nach Klöch spielte der gelernte Angreifer bei seinem Stammverein Straden vorwiegend in der Innenverteidigung. Bei Trainer Konstantin Friedreich kann er nun wieder seine Stürmerqualitäten beweisen. Und er dankte es mit bisher neun Saisontreffern. Zuletzt war er mit einem Doppelpack hauptverantwortlich für den klaren 4:1-Sieg gegen Wolfsberg. In der kommenden Runde tritt die Torfabrik bei Bollwerk Kapfenstein an. Das Heimteam kann mit einem Sieg Anschluss an das Spitzenduo Klöch und Sinabelkirchen finden. Der Schlager beginnt am 21. Oktober um 16 Uhr.

21. Okt., 16 Uhr: Kapfenstein - Klöch
Letzte Ergebnisse: Nestelbach - Kapfenstein 1:1, Klöch - Wolfsberg 4:1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.