21.08.2016, 08:27 Uhr

Traktorveteranentreffen Region Straden

Alle zwei Jahre organisieren die Traktorveteranenfreunde der Region Straden ein Veteranen-Treffen, wo die Besten bei einem Geschicklichkeitsbewerb ermittelt werden. Das Veranstalter-Team mit Gottfried Trummer, Karl Leitgeb, Rudi und Renate Wagner hatten mit ihren Mitarbeitern wieder einen selektiven Bewerb aufgebaut, der von mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf ihren Oldtimern bewältigt werden musste.
Da galt es mit einem komplizierten Anbau an den Traktor auf einer Scheibe möglichst ins Schwarze zu treffen. Beim Stiefelwurf kam es auf die Zielgenauigkeit der Teilnehmer an. Anschließend mussten zwei große Reifen ganz genau in einen Abstand von zwei Metern gebracht werden, mit dem Traktor und einem speziell ausgetüftelten Umlenksystem. „Gib Gummi!“ hieß es bei der vorletzten Station, wo ein Gummiring mit dem Traktor bis kurz vor dem Zerreißen gespannt werden musste. Und schließlich war da noch die Wippe. Drei Sekunden sollte der Traktor im Gleichgewicht schweben, was natürlich nicht ganz einfach mit den teils schweren Zuggeräten war.
Auf dem Gelände der FF Dirnbach konnten nach hartem aber fairen Wettkampf schlussendlich den Gewinnern gratuliert werden. Tagessieger wurde Sepp Hofer aus Halbenrain mit 1.412 Punkten. Auf den Plätzen landeten August Lamprecht aus Gießelsdorf (1.372 Punkte) und Alois Resch aus St. Peter/O. mit 1.314 Punkten.
Die besten Teilnehmer aus der Marktgemeinde Straden: Karl Lenz aus Stainz auf Platz 5 (er war als Titelverteidiger mit einem Leih-15er Steyr von Hans Scheucher gestartet), 6. Platz für Alois Schreiner aus Straden auf einem Porsche, Fritz Lackner aus Stainz bei Straden auf Rang 10 und Otto Winkler aus Neusetz auf dem 12. Rang.
Am Rande der Veranstaltung gab es, wie immer Besonderheiten zu sehen. Hans Domitner aus Laafeld war mit einem Lanz Bulldog, Bj. 1939 angereist und einem „Bulldog-Baby“, das er aus 7 verschiedenen Fahrzeugtypen selbst zusammengebaut hatte. Der Puchverein Merkendorf mit Obmann Thomas Haas war ebenso anwesend wie viele Oldtimer-Autos. Erich Wiedner aus Hof mit seiner Beiwagenmaschine und dem Baux durfte natürlich bei dieser bestens gelungenen Veranstaltung auch nicht fehlen.
„In zwei Jahren sind wir wieder dabei“, versprachen die Traktorveteranen vom Oldtimerclub Radkersburg (stärkste Mannschaft), vom Club Serdica aus Slowenien, vom OTC Gnas, vom VOC Mühldorf, von den Wagendorfer Oldie’s, vom Traktor Oldtimer Club Vogau, den Steyr Buam und vielen anderen.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.