25.10.2017, 06:56 Uhr

Wiedersehen nach Jahrzehnten

Trifft regelmäßig für Halbenrain: Routinier Haris Cerkic (r.) brachte Halbenrain in Kirchbach in Führung.

Nach einer gefühlten Ewigkeit treffen Halbenrain und Straden wieder aufeinander.

Ganz genau kann sich keiner der befragten Funktionäre erinnern, wann Halbenrain und Straden das letzte Mal in einem Meisterschaftsspiel die Klingen kreuzten. "Es ist mindestens 30 Jahre her", so Halbenrain-Obmann Heinrich Kager. Diesen Samstag ist es um 16 Uhr im Halbenrainer Schlosspark wieder soweit.
Beide Teams haben in den vergangenen drei Runden fleißig Punkte gesammelt (das Ergebnis des Nachtragsspiels von Straden in Hof stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest). Halbenrain siegte in einem kampfbetonten Spiel in Kirchbach mit 2:0. "Es war so ein Spiel, wo das erste Tor entscheidet", blickt Kager zurück. Der Treffer gelang Routinier Haris Cerkic aus einem Elfmeter in der 73. Minute, Marko Marjanovic legte in der Nachspielzeit noch einen drauf. "Gegen Straden sind wir komplett", freut sich Kager schon auf das Derby.

Viele Torjäger
Bei Straden fehlt Torjäger Dejan Benkic, der wegen einer Knieverletzung im Herbst nicht mehr zum Einsatz kommen wird. "Wir haben aber viele Spieler, die vor dem Tor gefährlich sind", verweist Sektionsleiter Patrick Scherr auf den klaren 4:0-Sieg gegen Frannach, wo sich vier verschiedene Akteure in die Schützenliste eintragen konnten. An ein Meisterschaftsspiel gegen Halbenrain kann er sich nicht erinnern. "Da war ich wohl noch nicht geboren", schmunzelt er.

• 28. Oktober, 16 Uhr: Halbenrain - Straden
• Letzte Ergebnisse: Kirchbach - Halbenrain 0:2, Straden - Frannach 4:0
• Weitere Spiele: Pircha - Deutsch Goritz, Frannach - St. Margarethen, St. Stefan - Eichkögl, Loipersdorf - Hof, Bad Blumau - Mureck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.