17.11.2017, 17:36 Uhr

Rum von der Tres Hombres

Seit Dezember 2009 segelt der Stainzer Andreas Lackner auf dem Segelschiff Tres Hombres mit seiner Mannschaft zwischen Europa und dem amerikanischen Kontinent emissionsfrei hin und her. Haben sie auf der Fahrt nach Südamerika Wein und Olivenöl an Bord, so laden sie auf der Rückfahrt nach Europa unter anderem Rum, Kaffeebohnen und andere fair gehandelte Produkte. Im Heimathafen in Holland wird der Rum in Flaschen gefüllt und fast in ganz Europa ausgeliefert.
Dieser Tage fand nun im Kaminzimmer der Stainzer Stube eine Rumverkostung statt. Wie groß das Interesse war, zeigte der Umstand, dass sich 40 Personen angemeldet hatten und sich letztendlich mehr als 60 (Wissens)-Durstige in den Raum drängten. Mit Bildern belegt, zeigte Kapitän Lackner, wie der Rum destilliert wird, nach Europa kommt und das fertige Produkt hier in Stainz von Christian Knonbauer unter die Leute gebracht wird. Jede der verkosteten Rumsorten hat eine Geschichte, welche Andreas Lackner launig zu erzählen wusste. Wirt Toni Waltensdorfer servierte nach der Verkostung frische karibische Salate.
„Aufgrund des großen Andranges werden wir beim nächsten Heimaturlaub unseres Weltumseglers wieder eine Veranstaltung machen und da wird der Raum demensprechend groß genug sein“, so Organisator Karl Lenz. Weitere Infos unter: www.treshombres.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.