Ältere Menschen

Beiträge zum Thema Ältere Menschen

„Wer gerne Abwechslung und Freude in den Alltag älterer Menschen bringen möchte, ist beim Besuchsdienst richtig", lädt Johanna Rothbauer Interessierte jeden Alters zu den Infoabenden ein.

Rohrbach
Caritas sucht Freiwillige für Besuchsdienst im Bezirk

Interessierte können sich bei zwei Infoabenden in Ulrichsberg (29. September) und in Rohrbach-Berg (30. September) über die Aufgaben informieren. BEZIRK. "Der Besuchsdienst ist bei älteren Menschen sehr beliebt", sagt Johanna Rothbauer von der Caritas in Rohrbach. In einzelnen Gemeinden des Bezirks sind Freiwillige im Einsatz, die älteren Menschen, die nicht mehr so viel "hinaus kommen", Gesellschaft leisten. Dieses Angebot der Pfarrcaritas soll nun ausgeweitet werden. "Dafür suchen wir noch...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Barbara Kneidinger, Geschäftsführerin der Leader-Region, und Leader-Obmann Georg Ecker.

18 Gemeinden beteiligen sich
Innovative Wohnmodelle für ältere Menschen

Die Leader Region Donau-Böhmerwald entwickelt in 18 Gemeinden des Bezirks gemeinschaftliche Wohnformen für ältere Menschen in den Pflegestufen 0-3. BEZIRK ROHRBACH. Der Wunsch älterer Menschen, möglichst lange in der eigenen Gemeinde leben zu können, ist sehr groß. Doch unpassende Wohnräume, eingeschränkte Mobilität und die Sorge vor dem Alleinsein, machen das Altern in den eigenen vier Wänden für viele Menschen zur Herausforderung. Die Leader Region Donau-Böhmerwald hat diesen Bedarf erkannt...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Bruni Rabensteiner begleitet die Menschen.
2

Reisen für Ältere
Keine Angst! Jeder kann wieder nach Corona verreisen!

KLAGENFURT. "Bei unserer letzten Reise haben bei der Verabschiedung alle vor Rührung geweint", sagt Brunhilde Rabensteiner. Die Klagenfurterin ist seit zehn Jahren für die Sparte "Betreutes Reisen" zuständig, das vom Roten Kreuz angeboten wird. Bei diesem Reiseangebot kommen diejenigen zum Zug, die aus psychischen oder gesundheitlichen Gründen nicht mehr verreisen können. "Das betreute Reisen richtet sich an Menschen, die Angst haben alleine zu verreisen, beeinträchtigt sind oder auf einen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Symbolbild
2

"Polizisten" waren die Räuber
Festnahme von zwei "falschen Polizisten"

Vertrauen erschlichen - Geldübergabe an Polizisten hörte sich plausibel an. Im Zusammenhang mit den aktuell in Vorarlberg vermehrt feststellbaren Anrufe „falscher Polizisten“ konnte das Landeskriminalamt Vorarlberg in Zusammenarbeit mit den umliegenden Polizeidienststellen vergangenen Dienstag zwei deutsche Staatsangehörige (32 und 33 Jahr alt) auf frischer Tat festnehmen. Wie bei dieser Betrugsmasche üblich, suchten sich die Täter anhand der Vornamen, gezielt, ein betagtes Ehepaar aus und...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
´Managerin Anna Kette KLAR! Rosental und Obfrau des Vereins LAiF Maria Beutel sowie Mitglieder des Vereins
2

Hilfe für Hitzgeplagte

Hitzekümmerer nehmen in Ferlach wieder ihre Arbeit auf: Fahrten- und Hilfsdienste werden angeboten. FERLACH. Mehr als 500 Tote aufgrund von Hitzewellen, die durch den Klimwandel ausgelöst werden, hat Österreich jedes Jahr zu beklagen. Die weitere schlechte Nachricht: die Hitzetage nehmen jedes Jahr zu. So macht sich der Klimawandel nun auch bei der Gesundheit der Menschen bemerkbar. Während die Hitzeperioden zunehmen, ist auch mit einem Anstieg der Lufttemperatur zu rechnen. Dies wiederum macht...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Nicole Promberger arbeitet in der Caritas-Altenpension in der Pflege. Zuvor hat sie die Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe absolviert.
3

Caritas-Altenpension
Bezugsarbeit spielt in der Pflege große Rolle

Für Nicole Promberger bringt ihr Beruf in der Pflege in der Caritas-Altenpension in Salzburg viel Erfüllung mit. Dabei sei die Bezugsarbeit wesentlich. SALZBURG. Im Pflegebereich zu arbeiten, ist mehr Berufung als Beruf – davon ist Nicole Promberger, die in der Caritas-Altenpension in Salzburg arbeitet, überzeugt. Die 43-Jährige bezeichnet sich selbst als Spätberufene und ist durch persönliche Erlebnisse in der Familie mehr und mehr in den Pflegeberuf hineingewachsen. Promberger pflegte ihre...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Hilft, wo sie kann: Seniorenbeauftragte Barbara Ruhsmann ist für 9.100 Menschen in Währing als Bindeglied zur Politik im Einsatz.

Barbara Ruhsmann
Im Einsatz für die Währinger Senioren

Barbara Ruhsmann ist in Währing die erste Anlaufstelle für alle relevanten Themen älterer Menschen. WIEN/WÄHRING. Die grüne Bezirksrätin hat ihre Funktion als Seniorenbeauftragte im Dezember 2020 übernommen und fungiert als Bindeglied zwischen älteren Bewohnern und der Bezirksvorstehung. „Als ich mein Amt übernahm, gab es bereits die Corona-Pandemie. Dies stellte mich und meine Mitarbeiter vor eine völlig neue Aufgabe und erforderte ein Umdenken in vielen Bereichen“, sagt Ruhsmann. Als...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Unger
Besonders oft werden Frauen Opfer psychischer Gewalt. Häufig ist ihre finanzielle Situation ein Grund dafür.

Psychische Gewalt
"Das hat große Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden"

Psychische Gewalt gegen ältere Personen hat viele Gesichter. Das Spektrum reicht von Drohungen über Beschimpfungen bis hin zu Verboten. OÖ. Für Jutta Kepplinger, Landessekretärin des Pensionstenverbandes Oberösterreich, hat psychische Gewalt grundsätzlich etwas mit dem Überschreiten von Grenzen zu tun. Das passiert zum Beispiel verbal. So kann etwa gedroht, geschimpft und gar verboten werden. Ältere werden oft auch ignoriert. Depressiv und schlaflos"Dadurch werden sie 'heruntergemacht'. Dieses...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Im Bereich "Digital Health" tut sich in Österreich derzeit viel. Luft nach oben gibt es aber zur Genüge.
4

Human technology Styria
Gesundheitsangebote werden immer digitaler

Online-Psychologen, Netcoaching, Apps gegen Demenz: Grazer Firmen beschreiten völlig neue Wege. Mit dem ersten Lockdown vor rund einem Jahr mussten die Menschen einen Großteil ihres Lebens in den digitalen Raum verlegen. Heute gehören Videokonferenzen oder virtuelle Kaffeerunden längst zum Alltag. Im Gesundheitsbereich wird, völlig unabhängig von Corona, bereits seit Längerem versucht, digitale Lösungen für unterschiedlichste Bereiche anzubieten. Der steirische Humantechnologie-Cluster (HTS)...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer

Beratung für ältere Menschen und deren Angehörige
Wer hilft weiter?

Lokale Ansprechpartner in Sachen Pflege, Betreuung, Selbsthilfe und mehr. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Beratungsstellen für ältere Menschen und deren Angehörige im Bezirk Braunau (kein Anspruch auf Vollständigkeit): Sozialberatungsstelle Altheim: Schulgasse 4, 4950 Altheim Tel. 07723/43274 Sozialberatungsstelle Braunau: Laabstraße 10, 5280 Braunau Tel. 07722/86001 Sozialberatungsstelle Mattighofen: Robert-Stolz-Straße 14, 5230 Mattighofen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Älteres Ehepaar aus Tulfes zum Thema: Liebe, Partnerschaft und Treue

KuKuK-TV veröffentlicht Beitrag der Tiroler Regionalgruppe Älteres Ehepaar aus Tulfes zum Thema: Liebe, Partnerschaft und Treue Wie hielt man es vor einem halben Jahrhundert mit Liebe, Partnerschaft und Treue? Und wie sehen Ältere den heutigen Umgang damit? Darüber haben Christina Pletzer und Hans Dum von der Tiroler Regionalgruppe des Teilhabesenders KuKuK-TV mit Martha und Willi Göweil aus Tulfes gesprochen. Der Beitrag wird am Mittwoch, 17. März 2021, auf KuKuK-TV veröffentlicht....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Christina Pletzer

Haushaltshilfe
Volkshilfe hat in Braunau noch Kapazitäten frei

Für ältere oder kranke Menschen sind Putzen und Waschen oft mit Anstrengung und Mühsal verbunden. Hier kann geholfen werden. Denn die fleißigen Frauen des Volkshilfe-Haushaltsservice erledigen alle daheim anstehenden Arbeiten freundlich und gewissenhaft. Selbstverständlich unter strenger Einhaltung der geltenden Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen. BRAUNAU. Die Dienstleistungen des Volkshilfe-Haushaltsservice reichen von einfachen Reinigungsarbeiten bis zum großen Wohnungsputz, vom Wäschewaschen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die zweite Teil-Schutzimpfung läuft aktuell in den Altenwohn-  und Pflegeheimen an. Die meisten Dosen, die in dieser und in der nächsten Woche verimpft werden, betreffen diese zweite Dosis.

Tirol impft
116.000 Personen für die Impfung vorgemerkt

TIROL. Bis zum 3.2.2021 haben sich bereits 87.700 Personen auf tirolimpft.at für die Corona-Impfung vormerken lassen. Mit den von den Gemeinden bedarfserhobenen über 80-jährigen TirolerInnen sind es insgesamt 116.000 vorgemerkte Personen. Mittlerweile wurden 18.600 Erstimpfungen in Tirol durchgeführt und die Zweitimpfungen laufen an.  Insgesamt 116.000 PersonenZählt man zu den 87.700 online vorgemerkten Personen noch die Bedarfserhebung der Tiroler Gemeinden bei Personen über 80 Jahren hinzu,...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die sogenannten "Wohnzimmer-Tests" sollen in den Augen der SPÖ Tirol auch als Zutritts-Tests gelten.

Corona-Tests
SPÖ Tirol: Wohnzimmer-Tests als Zutritts-Tests anerkennen

TIROL. Lockerungen wurden von der Bundesregierung angekündigt, doch der älteren Generation würden diese nicht viel bringen, kritisiert der Tiroler SPÖ-Chef Dr. Georg Dornauer. Schließlich müsse man sich für Friseurbesuche oder die Fußpflege aufwendig testen lassen, für viele älter Menschen schwer möglich, so Dornauers Argument. Für ältere Generation schwer möglichAb dem 8. Februar soll man mit einem vorher durchgeführten Corona-Test zum Beispiel zum Friseur oder zur Fußpflege können. Vielen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Zaggl: Ältere Menschen warten auf FFP2-Masken.

BR Stefan Zaggl:
"Wo bleiben die Gratis-Masken für Ältere?"

BEZIRK REUTTE. Der Reuttener SPÖ-Bundesrat Stefan Zaggl kritisiert, dass der von der Bundesregierung angekündigte Versand von FFP2-Masken an alle Menschen über 65 bis heute im Großteil des Landes auf sich warten lässt. Als „symptomatisch“ bezeichnet er die Tatsache, dass der von der Kurz-Regierung angekündigte Versand von FFP2-Masken an alle Menschen über 65 bis heute im Großteil des Landes auf sich warten lässt. „Die Ankündigungspolitik der Bundesregierung verunsichert mehr als sie nützt....

  • Tirol
  • Reutte
  • Evelyn Hartman
SPÖ-Landtagsabgeordneter Benedikt Lentsch: "Wir müssen vor allem die ältere Generation mit aller Kraft vor dem Coronavirus schützen."

Covid-19
LA Lentsch: "Ältere Menschen warten auf FFP2-Masken"

BEZIRK LANDECK. Der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch kritisiert, dass der von der Bundesregierung angekündigte Versand von FFP2-Masken an alle Menschen über 65 bis heute im Großteil des Landes auf sich warten lässt. Ältere Generation vor dem Coronavirus schützen Als „symptomatisch“ bezeichnet der Zammer SPÖ Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch die Tatsache, dass der von der Kurz-Regierung angekündigte Versand von FFP2-Masken an alle Menschen über 65 bis heute im Großteil des...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Alles Gute zum 107. Geburtstag! Die älteste Brigittenauerin Elisabeth Cikanek (m.) feierte mit Eva Maria Preier (l.) und Martina Buttinger (r.) vom Haus Brigittenau.
2 4

Haus Brigittenau
Älteste Brigittenauerin wird 107 Jahre alt

Besonderer Geburtstag im Haus Brigittenau: Elisabeth Cikanek wird unglaubliche 107 Jahre alt. Damit ist sie die älteste Brigittenauerin. BRIGITTENAU. Eine besondere Feier stand im Pensionistenwohnhaus Brigittenau an. Elisabeth Cikanek wurde unglaubliche 107 Jahre alt und ist damit die älteste Brigittenauerin. Trotz Corona ließ man sich eine kleine Feier am Brigittaplatz 19 nicht nehmen. "Auch in dieser herausfordernden Zeit war ein gemeinsames Zusammensein möglich ", freut sich Martina...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm

Als Weihnachtsgeschenk
Haushaltshilfe-Gutscheine der Volkshilfe

Mit Volkshilfe-Gutscheinen für Haushaltshilfe sinnvoll schenken. OÖ, BRAUNAU. Das Haushaltsservice (HHS) der Volkshilfe entlastet in Linz Ältere, Berufstätige und Singles. Für die gestresste Mama, den großen Bruder im Single-Haushalt oder die liebe Oma: Wer noch auf der Suche nach einem sinnvollen Weihnachtsgeschenk ist, dem legt die Volkshilfe einen Gutschein für die Haushaltshilfe ans Herz. Egal ob Staubsaugen, Bügeln, Geschirr abwaschen oder der große Wohnungsputz – Hilfe im Haushalt ist...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Alte Menschen lassen sich am Telefon oft verunsichern.
2

Update: Betrugsanrufe
Vorsicht für alle Frauen mit Vornamen Elisabeth

Wie schon berichtet, kam es in den letzten Tagen vermehrt zu Anrufen im Bundesland Salzburg, bei denen sich die Anrufer als Kriminalpolizisten ausgegeben haben. SALZBURG/FLACHGAU. Die männlichen Täter schildern den Opfern, dass es zu einer Festnahme von Personen gekommen sei, bei denen Einbruchswerkzeug und ein Notizbuch gefunden wurde. In diesem Notizbuch sei die Adresse und der Name des Opfers angeführt. Aufgrund dessen müsste er sich über etwaige Wertgegenstände im Haus bzw. auch auf Konten...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Folgende Schutzmaßnahmen müssen Angehörige bei Besuchen in den städtischen Seniorenwohnhäusern, wie hier im Seniorenwohnhaus Nonntal beachten.

Verschärfte Maßnahmen
Aktuelle Besuchsregeln für Seniorenwohnhäuser

Mit der neuen Verordnung des Bundes mussten auch die Besuchsregeln in den städtischen Seniorenwohnhäusern angepasst werden. SALZBURG. Die Mitarbeiter der Seniorenwohnhäuser müssen nach diesen neuen Vorgaben wöchentlich getestet werden, auch Angehörige müssen beim Besuch einen negativen Corona-Test vorweisen oder eine selbst mitgebrachte FFP2-Maske tragen. Damit soll eine Einschleppung des Virus weiterhin verhindert und ein generelles Besuchsverbot so lange es geht vermieden werden.  Für Besuche...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Schutz für die Senioren: Mit November werden alle Mitarbeiter der städtischen Seniorenwohnhäuser getestet.

Ab November
Corona-Schnelltests für Seniorenhaus-Mitarbeiter

Mit Anfang November beginnt die Stadt mit einer eigenen Screening Strategie für die städtischen Seniorenwohnhäuser. Das gab die zuständige Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer bekannt.  SALZBURG. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen, um alle Mitarbeiter in den sechs städtischen Einrichtungen mit kostenlosen Antigen-Schnelltests zu versorgen. In einer ersten Tranche bestellte die Stadt über 1.000 dieser Tests. Hinzu komme die seit Frühling durchgeführte präventive Teststrategie: Bewohner dürfen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Aktivitäten im Freien gibt es in den Wiener Pensionistenklubs auch im Herbst.
3

Josefstadt
Das offene Atelier für alle Senioren

"Hereinspaziert - wir haben weiterhin geöffnet!" heißt es in den Pensionistenklubs der Stadt, die mit einem hygienegeprüften Konzept in den November starten. JOSEFSTADT. Mit dabei ist auch der Josefstädter Pensionistenklub in der Schmidgasse 11, in dem nun das offene Atelier "Format60+" startet: "Unser offenes Atelier schafft einen Raum für künstlerische Bildung und freies Experimentieren, der die Perspektiven älterer Menschen ins Zentrum rückt. Wer Lust hat, die Mittel der zeitgenössischen...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
Der Elsbethner Renè Thomaso zeigt sich begeistert von seinem neuen Beruf. Er hat durch seine Familie bereits Berührungspunkte mit der "Branche" des Gesundheitssystem.
2

Umschulung zum Rettungssanitäter
UMFRAGE - Eine berufliche Chance mit Sinn

Mit einer Umschulungs- und Ausbildungsmaßnahme werden Ältere und Langzeitsarbeitslose im Roten Kreuz als Fachkräfte ausgebildet. SALZBURG. Für Renè Thomaso fühlt sich der neue Beruf „wie ein Sechser im Lotto an.“ Der 52-jährige zeigt sich von den Umschulungs- und Ausbildungsmaßnahme des AMS in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Salzburg und Land Salzburg begeistert. Thomaso ist einer von 16 Personen, die bereits im Oktober in die ersten beiden Ausbildungskurse zum Rettungssanitäter aufgenommen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Wolfgang Hattmannsdorfer, Obmann des OÖ Hilfswerk

OÖ Hilfswerk
Pflegebedarf in Kirchdorf wird steigen

„Die Pflegethematik wird auch in Kirchdorf und im Traunviertel immer wichtiger“, berichtet Wolfgang Hattmannsdorfer, Obmann des OÖ Hilfswerk. BEZIRK KIRCHDORF (sta). „Aktuell haben über 3.200 Menschen im Bezirk Kirchdorf einen Pflegebedarf. Das Land Oberösterreich rechnet damit, dass sich dieser Wert innerhalb der nächsten 20 Jahren auf über 4.700 erhöhen wird“. Doch bereits heute ist die Pflege in der Familie im Alltag ein wichtiges Thema. So spielt laut dem jüngsten Pflegemonitor des OÖ...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.