ärztekammer

Beiträge zum Thema ärztekammer

Die Initiatoren des Volksbegehrens: Paul Sevelda, Hellmut Samonigg, Daniela Jahn-Kuch, Thomas Szekeres
2 1 6

Anti-Raucher-Volksbegehren: Das sagen Niederösterreichs Parteien

Welche Spitzenkandidaten der niederösterreichischen Landtagsparteien das Volksbegehren zum Nichtraucherschutz unterstützen, welche nicht - und warum. Mehr als 100.000 Menschen haben binnen weniger Tage das Anti-Raucher-Volksbegehren unterstützt. Die Aktion ist ein riesiger Erfolg, die Server des Innenministeriums waren stundenlang überlastet. Ärztekammer und Krebshilfe bitten um Unterstützung Die Ärztekammer und die Krebshilfe bitten aber weiter um Unterstützungserklärungen. Seit 15. Februar...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
2

Interview mit Dr. Andreas Stippler: Woran die niederösterreichischen Mediziner leiden

Am 25. März findet die Wahl der Ärztekammer statt. Der Kremser Arzt Dr. Andreas Stippler hat 2.000 niederösterreichische Mediziner befragt, wo der Schuh drückt. Herr Dr. Stippler, Sie haben eine Befragung unter NÖ-Ärzten durchgeführt. Wo drückt die 7.000 Mediziner der Schuh? Von rund 7.000 Medizinern haben 2.000 mitgemacht, ein Spitzenwert. Dabei haben sich drei große Problemfelder gezeigt. Erstens: Die Spitalsärzte finden die unterschiedliche Bezahlung und Überstundenentlohnung ungerecht....

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Kommentar zur niederösterreichischen Ärztekammerwahl: Eine starke Ärzteschaft wäre nicht nur im Interesse der Mediziner, sie wäre im Interesse jedes Bürgers.
15 1

Kommentar: Liebe Ärzte, gebt Euch selbst eine starke Stimme!

7.000 Ärzte in Niederösterreich wählen ihre neue Vertretung: Eine Wahl die nicht nur Mediziner, sondern jeden Bürger betrifft. Es ist mittlerweile kein Szenario aus den Randgebieten des Landes. Selbst im dicht besiedelten Zentralraum wird es immer schwieriger, Ärzte zu finden. Der Grund: Vor allem in den ersten Dienstjahren ist der Beruf in Spitälern und Praxen ein Knochenjob. Aber auch ältere Mediziner können plötzlich von einem Tag auf den anderen vor dem Ruin stehen. Enorme rechtliche...

  • Niederösterreich
  • Oswald Hicker
Anzeige
Mehr Zeit für Patienten statt Bürokratie, fordert Facharzt Dr. Meindl.

Wir brauchen mehr Fachärzte!

Die Kassen vergeben viel zu wenige Verträge. Wer auf der Strecke bleibt, sind die Patienten. Heute können immer mehr ältere Menschen trotz chronischerErkrankungen ein weitgehend eigenständiges Leben führen. Dafür sorgt auch die kontinuierliche Betreuung durch jochqualifizierte Fachärztinnen und Fachärzte in den Ordinationen: Denn anders als in den Ambulanzen der Krankenhäuser können die Patienten „ihren“ Facharzt in der Ordination selbst aussuchen. Er oder sie versorgt sie persönlich, oft über...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Österreichische Ärztekammer
Anzeige
2

Bespitzelung von Ärzten und Patienten ist Armutszeugnis für Sozialversicherung

Die Österreichische Ärztekammer (ÖÄK) lehnt die im geplanten „Sozialbetrugsbekämpfungs-Gesetz“ vorgesehenen Methoden zur Verhinderung von Sozialmissbrauch in ärztlichen Ordinationen und Spitälern „als völlig unangemessen" ab. Ordinationen seien schließlich „Stätten der ärztlichen Hilfe“. Kassenspitzel gefährden die Grundlage jedes Behandlungserfolgs, nämlich das gegenseitigen Vertrauen zwischen Arzt und Patient. Es gebe viel einfachere Methoden, um Sozialmissbrauch zu begegnen, etwa ein Foto...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Österreichische Ärztekammer
Anzeige
„Wenn der Arzt im Ort bleiben soll, müssen wir die Hausapotheken gesetzlich absichern“, so Dr. Gert Wiegele.
2

Apotheker kommt, Landarzt geht?

Medizinische Versorgung am Land sichern – Hausapotheken bewahren „Ohne die rund 860 Hausapotheken, die wir in Österreich noch haben, sind viele Landarzt-Praxen gefährdet. Denn das aktuelle Apothekengesetz führt dazu, dass auch praktische Ärzte, die immer schon eine Hausapotheke geführt haben, das nicht mehr dürfen, wenn im Ort eine öffentliche Apotheke aufmacht“, sagt Dr. Gert Wiegele. Er ist selbst Landarzt in Kärnten und Obmann der Bundessektion Allgemeinmedizin in der Österreichischen...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Österreichische Ärztekammer
Anzeige
Die Politik tut zu wenig für die Absicherung der Landmedizin, sagt Ärztekammer-Vizepräsident Johannes Steinhart.
1

Der Arzt im Ort soll bleiben!

Jede zweite Landarztpraxis in Gefahr – Politik muss endlich handeln Im Akutfall rettet die Spitzenmedizin im Spital Leben. Doch dafür, dass es gar nicht erst so weit kommt, sorgen vor allem die Hausärztinnen und Hausärzte. Mehr als die Hälfte ist allerdings schon über 55 und steuert auf die Pension zu. Einen Nachfolger zu finden wird vor allem am Land immer schwieriger. Wenn sich die Arbeitsbedingungen nicht bessern, wird in zehn Jahren die Hälfte der Landarztpraxen geschlossen sein. Denn, so...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Österreichische Ärztekammer
Bürgermeister Leopold Gruber-Doberer ist wegen des Weggangs von Kassenärztin Dr. Fichtenberg besorgt.

Nach Stadt Melk verliert auch Ruprechtshofen Kassenarzt

RUPRECHTSHOFEN. Nicht nur in der Bezirkshauptstadt Melk (die Bezirksblätter berichteten), sondern auch in der Gemeinde Ruprechtshofen kämpft man aktuell mit der Kassenarzt-Nachbesetzung. Die Kassenärztin Dr. Angelika Fichtenberg, die aus finanziellen Gründen nach Martinsberg (Bezirk Zwettl) wechselt, muss ab April ersetzt werden. Bürgermeister Leopold Gruber-Doberer dazu: "Das ist natürlich ein emotionales Thema, uns sind aber leider die Hände gebunden", hofft er, dass an höherer Stelle bald...

  • Melk
  • Christian Rabl
Bundespolitik muss Arztberuf wieder attraktiver machen, fordert der Arzt Franz Trost aus Melk.
15

Kassenarzt-Nachfolge in Melk: Platz wäre da, Bewerber fehlen

MELK. Der letztwöchige BEZIRKSBLÄTTER-Bericht über die unsichere Nachfolge für den Melker Kassenarzt Dr. Trost hat offenbar Bewegung in die Diskussion gebracht. Nun meldet sich Trosts Kollegin Ida-Maria Kisler, selbst Kassenärztin in der Melker Bahnhofsstraße, zu Wort und reagiert mit Unverständnis auf die Aussagen von Birgit Jung von der Ärztekammer. "So wie Frau Jung die Situation dargestellt hat, werden wir nie einen Nachfolger finden", ärgert sich Kisler, die selbst liebend gerne einen...

  • Melk
  • Christian Rabl
Birgit Jung von der Ärztekammer ist zuversichtlich, was die neue Ausschreibung für Melk betrifft.

Melker Kassenarzt: Trost-Nachfolge gestaltet sich problematisch

MELK. "Die Ordination ist derzeit geschlossen, es vertreten mich die Nachbarkollegen", diese Ansage bekommt man seit Weihnachten zu hören, wenn man die Nummer von Dr. Franz Trost in der Lindestraße 1 wählt. Die Ärztekammer ist bereits fieberhaft auf der Suche nach einem Nachfolger für den Allgemeinmediziner. "Auf die erste Ausschreibung hat sich niemand gemeldet, deshalb schreiben wir ab 10. Jänner neu aus", erklärt dazu Birgit Jung von der Ärztekammer, die zuversichtlich ist, bald Ersatz zu...

  • Melk
  • Christian Rabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.