öaab

Beiträge zum Thema öaab

Anzeige
Arbeiterkammerrat Christian Struger
  3

AK Vollversammlung (4. Juni 2020)
ÖAAB-Struger: Rot/Blau blockiert Kampf gegen rechtswidriges Tätigkeitsbemessungssystem der Post AG

Utl: Rot und Blau wechseln politisches Kleingeld auf Kosten der Postbediensteten. Durch eine ÖAAB/FCG-Antragszuweisung an den AK Vorstand verschleppen sie dringende Rechtsaufforderungen an die Österreichische Post AG. Klagenfurt, 04.06.2020 - Dem ÖAAB-Antrag, welcher die Beendigung derrechtswidrigen Arbeitsaufzeichnungen bei der Österreichischen Post AG beinhaltet, wurde von der FSG/FPÖ-Mehrheit in der Arbeiterkammer-Vollversammlung nicht zugestimmt, sondern dem AK Vorstand zugewiesen....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Christian Struger
ÖAAB-Bezirksobmann Bgm. Gerhard Klepits will mit ÖVP-Kampagne Arbeitnehmern helfen.
  2

ÖAAB Burgenland
Gerhard Klepits fordert rasche Arbeitnehmer-Beihilfen

Der ÖAAB Burgenland fordert zielgerichtete Arbeitnehmer-Unterstützung wie einen Ausbau des AK-Beihilfensystems. BEZIRK OBERWART. Angesichts der enorm gestiegenen Arbeitslosenzahlen und Arbeitnehmern in Kurzarbeit muss rasch geholfen werden. Seitens der Bundesregierung wurden zahlreiche Maßnahmen in Milliardenhöhe zur Unterstützung von Arbeitnehmern, Familien und Unternehmen gesetzt, damit niemand zurück gelassen wird. „In dieser Krise müssen wir alle an einem Strang ziehen. Auch die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Fraktionsvorsitzende Cornelia Pöttinger aus Kirchdorf.

ÖAAB-FCG
"In der Krise dürfen wir niemanden im Regen stehen lassen"

Cornelia Pöttinger, Fraktionsvorsitzende von OÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB und Fraktion Christlicher Gewerkschafter in der Arbeiterkammer OÖ, fordert die Verwendung der gut dotierten Rücklagen der AK Oberösterreich zur Unterstützung von arbeitenden Menschen, die aufgrund der Coronakrise in eine Notlage geraten sind. KIRCHDORF (red). „Viele Arbeitnehmer und ihre Familien sind durch Gehaltseinbußen aufgrund Kurzarbeit oder plötzliche Arbeitslosigkeit in eine schwierige finanzielle Situation...

  • Kirchdorf
  • Bezirksrundschau Kirchdorf
Wer 45 Jahre lang gearbeitet hat, kann künftig ohne Abschläge in Pension gehen. Bei Frauen werden bis zu fünf Jahren Kindererziehungszeiten angerechnet.
 1  2

Pension
45 Jahre sind genug – Pensionsantritt mit 62

TIROL. Gestern beschloss der Nationalrat einen abschlagsfreien Pensionsantritt mit 62 Jahren. Die Voraussetzung dafür sind 45 Versicherungsjahre. Die ÖVP stimmte gegen diese Neuerung. Nach 45 Jahren Arbeit in Pension Gestern, 19. September, beschloss der Nationalrat gegen die Stimmen der ÖVP einen Pensionsantritt ohne Abschläge mit 62 Jahren. Voraussetzung dafür ist, dass man 45 Jahre lang gearbeitet hat. "Ein historischer Erfolg für die hart arbeitenden Menschen in unserem Land“, so der BAK...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
ÖAAB-Landesobmann Christian Sagartz, KR Thomas Niklos, KR Herbert Rausch (Obmann Kontrollausschuss), KR Marion Friedl, Johannes Mezgolits (Fraktionssprecher), KR Eva Winkler, KR Thomas Hoscher, KR Michael Knopf (Vorstandsmitglied), KR Rudolf Havlicek, KR Adolf Hettlinger, Mitglied ÖAAB-Bundesvorstand Bernhard Hirczy

Angelobung
Motiviertes Team der ÖVP-Arbeitnehmer in der Arbeiterkammer

OBERPLLENDORF. Mit einem gewonnenen Mandat und einem Plus von einem Prozent schafft der ÖAAB Burgenland gemeinsam mit den ÖVP Arbeitnehmern ein achtbares Ergebnis bei der Arbeiterkammer-Wahl. Im Bezirk Oberpullendorf konnten die ÖVP-Arbeitnehmer das größte Plus unter allen angetretenen Listen und das zweitbeste Bezirksergebnis erreichen. Vor kurzem wurden die Kammerräte in der Arbeiterkammer angelobt. Thomas Niklos ist neuer Kammerrat der ÖVP-Arbeitnehmer im Bezirk Oberpullendorf. Er wurde...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Der neu gewählte Vorstand des ÖAAB Deutschlandsberg mit Ehrtengästen.
  2

Neu gewählter ÖAAB-Vorstand im Bezirk

Zahlreiche Delegierte kamen zum Bezirkstag mit Neuwahl des Vorstandes des Steirischen ÖAAB Bezirksgruppe Deutschlandsberg. Im Rahmen der Wahl wurde der Schwanberger Martin Povoden einstimmig zum neuen ÖAAB- Bezirksobmann gewählt. WETTMANNSTÄTTEN. Im voll besetzten Saal des Gasthauses „Unser Kirchenwirt“ in Wettmannstätten fand der Bezirkstag des ÖAAB Deutschlandsberg statt. Der Einladung des scheidenden ÖAAB-Bezirksobmannes Christian Marx folgten unzählige Ehrengäste, darunter der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Spitzenkandidat für die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) im Bezirk  Jennersdorf ist Reinhard Jud-Mund aus Neuhaus am Klausenbach.
  5

20. März bis 2. April
AK-Wahl: 30 Kandidaten in den Bezirken Güssing und Jennersdorf

Ab Mittwoch, dem 20. März, bestimmen 81.630 burgenländische Arbeitnehmer die Zusammensetzung ihrer gesetzlichen Vertretung. Die Arbeiterkammerwahlen dauern bis 2. April, gesucht werden die 50 Mitglieder der AK-Vollversammlung. Vier FraktionenVier Listen treten an: die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG), die ÖVP-Arbeitnehmer, die Freiheitlichen Arbeitnehmer sowie die Grünen und Unabhängigen Gewerkschafter (AUGE/UG). Für die FSG, die vor fünf Jahren 38 der 50 Mandate errang,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Umfrage präsentierten Arbeiterkammer-Bezirkskandidat Thomas Hoscher (links), Kammerrätin Eva Winkler und LAbg. Bernhard Hirczy.

Mobiliät und Verkehr
Jennersdorfer Bezirks-ÖVP startet Pendler-Umfrage

Eine Umfrage unter Pendlern aus dem Bezirk Jennersdorf hat die Volkspartei des Bezirks begonnen. Inhaltlich geht es um Fragen der Mobilität, um die Benutzung von Verkehrsmitteln, um die Arbeitsplatzzufriedenheit und um Fragen des Pendleralltags. "Unser Ziel ist, dass Pendler besser unterstützt werden und die Mobilität an ihre Wünsche angepasst wird“, so LAbg. Bernhard Hirczy und Thomas Hoscher, Bezirkskandidat für die Arbeiterkammerwahl Ende März. Die Umfrage kann online auf...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Fraktionssprecher Michael Knopf (2. von rechts) mit (von links:) ÖAAB-Landesobmann Christian Sagartz, Landesgeschäftsführer Johannes Mezgolits,  Kontrollausschuss-Vorsitzendem Herbert Rausch und Generalsekretär Christoph Zarits.
 1

Stegersbacher Michael Knopf ist neuer ÖAAB-Sprecher

Michael Knopf, Obmann des ÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB im Bezirk Güssing, ist zum neuen Sprecher der ÖAAB/FCG-Fraktion in der Arbeiterkammer Burgenland gewählt worden. Der Stegersbacher Vizebürgermeister gehört der Arbeitnehmervertretung seit der Wahl 2014 an. Der personelle Wechsel war notwendig geworden, da der bisherige Sprecher NR-Abg Christoph Zarits als Generalsekretär in den Bundes-ÖAAB wechselte.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
„Es muss nicht näher erläutert und argumentiert werden, dass es für die Gesundheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht unbedingt von größtem Nutzen ist, wenn die Mittags-Mahlzeit am Arbeitsplatz dauerhaft nur in Form von kalten Speisen, oder als Fastfood eingenommen wird!“ sagt u. a. Helmut Feilmair, Vizepräsident der Arbeiterkammer Oberösterreich und Landesobmann-Stellvertreter des ÖAAB. Fotoillustration: Ivica Stojak
 2  8

Steuervorteile für gesundes Mittagessen am Arbeitsplatz anpassen!

„Dass am Arbeitsplatz ein geregeltes und warmes Mittagessen angeboten wird ist im Sinne der betrieblichen Gesundheitsförderung eine selbstverständliche Notwendigkeit“, sagt Helmut Feilmair, Vizepräsident der Arbeiterkammer Oberösterreich und Landesobmann-Stellvertreter des ÖAAB. Die in diesem Zusammenhang gültige Steuerfreigrenze von 4,40 Euro pro Portion ist allerdings seit 1994 nicht mehr angepasst worden. Da seither 23 Jahre in das Land gezogen sind, ist eine Erhöhung um mindestens 50...

  • Linz
  • Ivica Stojak

Vier Jahre für jedes Kind

Arbeiterkammer-Vizepräsident Feilmayr will die Benachteiligung der Frauen bei Pensionen eindämmen. BEZIRK. "Bei der Anrechnung von Kindererziehungszeiten für die Frauenpensionen muss endlich Gerechtigkeit geschaffen werden. Jedes Kind muss dabei gleich viel Wert sein, ganz egal in welchem zeitlichen Abstand die Kinder geboren werden", so Helmut Feilmair, Vizepräsident der Arbeiterkammer Oberösterreich und Landesobmann-Stellvertreter des ÖAAB. Aktuell werden Frauen pro Kind vier Jahre als...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Die Arbeitnehmervertreter Günther Ruprecht, Franz Haberl, Franz Gosch und Johann Hartinger (v.l.) auf Bezirkstour.

Regionale Jobs als beste Pendlerhilfe

Erfolgreiche WOCHE-Aktion ist Vorbild für ÖAAB und FCG. Franz Gosch, Vizepräsident der steirischen AK, Franz Haberl, stellvertretender ÖBG-Vorsitzender, und ÖAAB-Landesgeschäftsführer Günther Ruprecht besuchten mit ÖAAB-Bezirksobmann Johann Hartinger Betriebe in der Südoststeiermark. Für Gosch wurde in den Gesprächen offensichtlich, dass die Marke Vulkanland in der Bevölkerung verankert ist und für eine Aufwärtsstimmung sorgt. Trotz eines Aufschwungs in der Beschäftigungsstatistik ist...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Auch KöchInnen stehen auf der so genannten Berufsliste  mit ganz genau aufgelisteten Berufen, in denen man mit Hilfe des Projektes „Du kannst was“ - und natürlich beim Erfüllen aller anderen dafür  notwendigen Voraussetzungen! -  einen Berufsabschluss mac
 2

DU KANNST WAS!

Das Familienzentrum Dialog, Melicharstr. 2, 4020 Linz setzt seine erfolgreichen thematischen Kaffee-Runden zum Themenschwerpunkt „Bildung, berufliche Qualifizierung“ fort und zwar dieses Mal mit einem weiteren sehr interessanten Info Abend zum Thema „(D)EIN WEG ZUM ANERKANNTEN BERUFSABSCHLUSS - DAS PROJEKT „DU KANNST WAS!“* Denn, wenn ArbeitnehmerInnen keinen Lehrabschluss, aber eine Menge Berufserfahrung, praktische Fähigkeiten, Kenntnisse und Wissen über ihren Beruf haben, verhilft...

  • Linz
  • Ivica Stojak
Die "schwarze" Arbeiterkammer traf sich in Bruck: Franz Hemm (NÖ), Hausherr Franz Gosch und Helmut Feilmair (OÖ).
 1

Arbeiterkammer: Schwarze Länderfraktionen tagten in Bruck

ÖAAB und FCG fordern bei Pensionen mehr Sicherheit statt Dauerdebatte. Die Pensionsreform-Diskussion schürt Ängste und verstärkt die Verunsicherung unter den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Ein brisantes Thema, weshalb sich auf Initiative des steirischen AK-Vizepräsident Franz Gosch die schwarzen AK-Vizepräsidenten zu Beratungen in Bruck an der Mur trafen um sich gemeinsam für die von der Regierung angekündigte Pensionsreform zu positionieren. „Das Thema Pensionen darf nicht zur...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
 1

Max Oberleitner scheidet aus Arbeiterkammer aus

Birgit Berndl aus Katsdorf rückt in den Vorstand nach, Karl Kapplmüller wurde als Kammerrat angelobt SCHWERTBERG, LINZ. Max Oberleitner wurde am 17. November bei der Arbeiterkammervollversammlung in Linz von AK-Präsident Johann Kalliauer feierlich aus der Arbeiterkammer verabschiedet. Er möchte sich als Bürgermeister beruflich ausschließlich auf Schwertberg konzentrieren und legte daher auch seine Funktion in der AK als Kammervorstand, Kammerrat und Fraktionssprecher zurück. Die...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Info-Stand zum Thema: „Frauenpensionen- 4 volle Jahre für jedes Kind!“ An die Passantinnen auf der Linzer Landstraße wurden ebenfalls Info-Karten und Wafferl verteilt, um auf die Thematik aufmerksam zu machen. Viele betroffene Frauen unterstützten selbst dabei aus voller Überzeugung dieses zentrale Anliegen der ÖAAB-AK-Fraktion.Das Foto zeigt v. l. n. r.: AK-Rat Ivica Stojak, AK-Vizepräsident Helmut Feilmair, AK-Rat Franz Brunnmair, AK-Rätin Astrid Mayr und ÖAAB-AK-Fraktionsvorsitzenden Mag. Max Oberleitner
 6  8

Info-Stand zum Thema: „Frauenpensionen - 4 volle Jahre für jedes Kind!“

„Bei den Frauenpensionen müssen volle vier Jahre für jedes Kind angerechnet werden, ganz egal in welchem Abstand die Kinder auf die Welt kommen“, betonen AK-Vizepräsident Helmut Feilmair und ÖAAB-AK-Fraktionsvorsitzender Mag. Max Oberleitner einmal mehr. Um diesem wichtigen Anliegen Gewicht zu geben, trafen sich Mitglieder der ÖAAB-AK-Fraktion heute zu einer Canvassing-Aktion auf der Linzer Landstraße. An die Passantinnen auf der Linzer Landstraße wurden Info-Karten und Wafferl verteilt, um...

  • Linz
  • Ivica Stojak
Christa Vladyka sieht die überwiegenden Vorteile klar beim Modell des ÖGB/AK.
  2

Reform in zwei Varianten

Während die ÖVP das Steuermodell des ÖAAB präferiert, fordert die SPÖ naturgemäß das Modell des ÖGB. BEZIRK (bm). In einem sind sich die Koalitionspartner einig: Wir brauchen eine Steuerreform. Doch ab da scheiden sich die Geister. Während die ÖVP das Steuermodell des Österreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Bund (ÖAAB) präferiert steht die SPÖ ganz hinter dem Modell des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Arbeiterkammer (AK). 36.000 Lohnsteuer-Zahler Im Bezirk...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
  3

Endgültiges Ergebnis: ÖAAB stürzt bei AK-Wahl ab, FSG als großer Wahlgewinner

Die Hauptwahlkommission unter Vorsitz von Erich Wolny hat das endgültige Ergebnis der AK-Wahl ermittelt. Es bleibt dabei: FSG 65,50 Prozent (plus 6,24 Prozentpunkte), ÖAAB 17,09 Prozent (minus 8,29), FA 10,04 Prozent (minus 0,08), AUGE 5,33 Prozent (plus 1,56), GLB 1,02 (plus 0,16) und Liste Perspektive 1,02 (erstmals angetreten). Das heißt, durch die restlichen Briefwahlstimmen sind lediglich 0,01 Prozent der Stimmen von den Freiheitlichen zur Liste Perspektive gewandert. In Mandaten...

  • Linz
  • Oliver Koch
Die langjährigen Mitglieder des ÖAAB Hartberg-Fürstenfeld wurden ausgezeichnet.
 1

Jubilarehrungen für lange Mitgliedschaft

Zur feierlichen Ehrung von langjährigen Mitgliedern des ÖAAB – dem Österreichischen Arbeiter- und Angestellten- Bund, lud der Vorstand der Hauptbezirksgruppe Hartberg-Fürstenfeld zum Gasthof Alte Mühle in Fürstenfeld. Franz Haberl, als Gruppenobmann und Arbeiterkammerrat durfte zahlreiche Gäste begrüßen. Unter ihnen auch Landtagspräsident Franz Majcen, Landtagsabgeordnete Barbara Riener, Vizepräsident der Arbeiterkammer Franz Gosch, Bezirksobmann des ÖAAB Hartberg, Nationalratsabgeordneter...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Carina Frühwirth
Maximilian Lassmann hat die Facebook-Initiative "Wir wollen das Top-Jugendticket auch für Studenten" gegründet.
 2

Studenten fordern das Top-Jugendticket

Billigere Öffis: Auf Facebook zeigen sich bereits über 10.000 Internet-User solidarisch. Der 19-jährige Zivildiener Maximilian Lassmann hat mit seiner Facebook-Initiative "Wir wollen das Top-Jugendticket auch für Studenten" scheinbar einen Nerv getroffen. Die Unterstützer werden fast täglich mehr. 60 Euro pro Jahr Die Forderung ist klar: Auch Studenten wollen – wie derzeit nur Schüler und Lehrlinge – um 60 Euro pro Jahr die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Niederösterreich und dem...

  • Wien
  • Liesing
  • Agnes Preusser
Johann Kalliauer (FSG).
 1   4

AK-Wahl 2014: die Forderungen der Fraktionen

Insgesamt sechs Fraktionen treten zur AK-Wahl in Oberösterreich an. Vier davon haben realistische Chancen auf Mandate. Die wesentlichen Forderungen der Fraktionen im Überblick. FSG: Anerkennung statt Ausbeutung Die Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) setzt sich für „Anerkennung statt Ausbeutung“ im Arbeitsleben ein. Etwa ein Drittel der Beschäftigten beklage sich über einen schlechten Führungsstil der Vorgesetzten. Zu den Forderungen der FSG um Spitzenkandidat Johann...

  • Linz
  • Oliver Koch
  5

Jeder Briefkasten dient als Wahlurne

GRIESKIRCHEN. Beim ÖAAB-Aktionstag am Montag, 10. März verteilten Funktionäre ab 5 Uhr morgens Informationen zur Arbeiterkammer-Wahl an Pendler. Ziel war es, auf die Briefwahl aufmerksam zu machen. Der Appell lautet: "Jeder Briefkasten dient als Wahlurne – machen Sie von Ihrem Stimmrecht Gebrauch!" Fotos: ÖAAB

  • Grieskirchen & Eferding
  • Bezirksrundschau Grieskirchen & Eferding
Anzeige
 2

„AK gehört den Mitgliedern und muss ausschließlich im Dienste der ArbeitnehmerInnen stehen!"

ÖAAB-FCG fordert: Hände weg von AK-Mitteln für Wahlwerbung. Anlässlich aktuellen Wahlkampfauseinandersetzungen in Kärnten weißt die ÖAAB-FCG-Fraktion in der Arbeiterkammer Kärnten erneut auf den Fairness-Kodex hin, der die FSG-Mehrheitsfraktion auffordert, die Verschwendung von AK-Mitgliedsbeiträgen zur einseitigen Bewerbung ihres Spitzenkandidaten zu unterlassen. AK-Fraktionssprecher Christian Struger: „Die AK-Mitglieder und die gesamte Bevölkerung haben ein hohes Vertrauen in die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Christian Struger
Genug gestritten!!! AK-Vizepräsident Helmut Feilmair ruft zur Besonnenheut auf!

Genug gestritten!!!

Die oö. Sozialpartner AK und Wirtschaftskammer müssen ihren Streit sofort beenden! Die oö. Sozialpartner Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer liegen zurzeit heftig im Klinsch. Jüngster Eskalationspunkt waren die offenen Briefe von Wirtschaftskammer und AK. „Ich fordere in aller Klarheit ein sofortiges Streit-Ende“, sagt Helmut Feilmair, Vizepräsident der Arbeiterkammer Oberösterreich und Landesobmann-Stellvertreter des ÖAAB. Oberösterreichs erfolgreicher Weg in wirtschaftlicher und...

  • Linz
  • Ivica Stojak
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.