ÖAMTC Gmunden

Beiträge zum Thema ÖAMTC Gmunden

Pannenhilfte durch einen "Gelben Engel".
2

43.396 Hilfeleistungen
ÖAMTC Bad Ischl & Gmunden ziehen Bilanz

Die Pannenhelfer des ÖAMTC Bad Ischl und Gmunden waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Insgesamt halfen die Gelben Engel im Vorjahr 43.396 Mal weiter. SALZKAMMERGUT. „Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer der beiden ÖAMTC Stützpunkte Bad Ischl und Gmunden zu hören bekommen. 9.003 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Bilanz des Bad Ischler ÖAMTC-Teams: 2.884 mobile Pannenhilfen, 4.019 stationäre Pannenhilfen und 413 Abschleppungen
2

Täglich 143 Mal im Einsatz
ÖAMTC Bad Ischl und Gmunden ziehen Bilanz von 2019

Ob bei leeren Autobatterien, bei Problemen mit dem Fahrrad, bei der Wahl des richtigen Kindersitzes oder bei der schnellsten Reiseroute – im Schnitt halfen die ÖAMTC Teams aus Bad Ischl und Gmunden im vergangenen Jahr 143 Mal pro Tag. SALZKAMMERGUT. Exakt 52.149 Mal wurde die Hilfe der Gelben Engel von den beiden ÖAMTC-Stützpunkten Bad Ischl und Gmunden im Jahr 2019 benötigt. Sei es im Rahmen einer Pannenhilfe, einer Pickerlüberprüfung, bei Problemen mit dem E-Bike oder der Planung der...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
ÖAMTC-Pannenhelfer öffnet Fahrzeugtüre
2

Hitze im Sommer
ÖAMTC Gmunden warnt: Kind und Tier nicht im Auto lassen

Im Fahrzeug versehentlich eingeschlossene Kinder oder Tiere – für die Pannenhelfer des ÖAMTC keine Seltenheit. Besonders an heißen Tagen verzeichnet der Mobilitätsclub außergewöhnlich viele Aufsperreinsätze. GMUNDEN. „Kind in Fahrzeug verschlossen“, solche Einsätze haben für die ÖAMTC-Pannenfahrer allerhöchste Priorität. 58 Mal rückten die Pannenhelfer oberösterreichweit im vergangenen Jahr zwischen Juni und August zu Einsätzen von versehentlich im Fahrzeug eingesperrten Kinder aus – 12 Mal...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

ÖAMTC Gmunden
Spezielle E-Fortbildung für die Freiwillige Feuerwehr Reindlmühl

GMUNDEN. ÖAMTC Gmunden schulte Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Reindlmühl in den Besonderheiten von E-Fahrzeugen. Was unterscheidet ein E-Fahrzeug von einem herkömmlichen PKW? Und was ist ein Hybrid-Antrieb? Diesen und weiteren Fragen gingen kürzlich die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr von Reindlmühl nach. ÖAMTC-E-Experte und Stützpunktleiter Michael Osterkorn erklärte kurzweilig die Theorie eines Elektroantriebs und ging auf die Besonderheiten sowie Unterschiede der jeweiligen...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Michael Osterkorn

Diesel? Benzin? Oder E-Auto?

BEZIRK. Viele Anfragen von besorgten Autofahrern gehen derzeit beim ÖAMTC in Gmunden ein. Besonders Besitzer von Diesel-Fahrzeugen suchen nach objektiven Informationen: Auto verkaufen oder behalten? Stützpunktleiter Michael Osterkorn beruhigt. Manipulationen, Fahrverbote und Skandale sorgen derzeit für große Unsicherheit unter den Autofahrern. Besonders Besitzer von Diesel-Fahrzeugen wenden sich momentan häufig an den ÖAMTC: „Soll ich mein Fahrzeug verkaufen? Ich benötige ein neues Auto – darf...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Michael Osterkorn, Stützpunktleiter ÖAMTC Gmunden.

Ein Verkehrsunfall: Was tun?

BEZIRK. Und plötzlich ist es passiert. Von einer Sekunde auf die andere, ohne Vorankündigung. Ein Verkehrsunfall. Doch was ist in solchen Fällen tatsächlich zu tun? „Grundsätzlich ist sofort an der Unfallstelle anzuhalten. Sind Personen verletzt, so muss nach entsprechender Absicherung der Unfallstelle für Hilfe gesorgt werden. In weiterer Folge ist die Polizei zu verständigen“, weiß der Gmundner ÖAMTC-Stützpunktleiter Michael Osterkorn. Wenn bei einem Verkehrsunfall nur Sachschaden entstanden...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Statt Strafen wurde den Autofahrern an der B145 geholfen.

ÖAMTC und Polizei sorgen für mehr Sicherheit auf Gmundens Straßen

GMUNDEN. Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion positionierten sich kürzlich in den frühen Morgenstunden ÖAMTC-Pannenhelfer und Polizei-Beamte an der vielbefahrenen B145. Die Mission: defekte Fahrzeuglampen wieder zum Leuchten bringen. Nicht strafen, sondern hinweisen und helfen – so lautete das Motto der gemeinsamen Aktion „Mach dich sichtbar!“ von ÖAMTC und Polizei. Kurz vor 7 Uhr in der Früh postierten sie sich kürzlich an der B145. Es dauerte nur wenige Minuten, als sie bereits das erste...

  • Oberösterreich
  • Kerstin Müller

Einfach und gut: Der Segen Gottes Samstag, 25. Juli

Regionale Segensfeier beim ÖAMTC Stützpunkt Gmunden PINSDORF. Sommerzeit - Reisezeit. Viele starten mit dem eigenen Pkw, dem Motorrad oder auch mit dem Fahrrad in die hoffentlich "schönsten Wochen des Jahres". Vor den großen Ausfahrten werden die fahrbaren Untersätze für die langen Strecken Richtung Berge oder Meer durchgecheckt. Man genießt die freie Sicht auf Berge, Meer und Landschaft. Dabei soll aber der Blick für das Ganze nicht verloren gehen. Anlässlich des Christophorustages bietet die...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
9

ÖAMTC Gmunden eröffnet

GMUNDEN, PINSDORF (km). 7729 Pannenhilfen und Abschleppungen im Vorjahr auf der Straße, 1184 davon in der Nacht: Der ÖAMTC Gmunden gehört zu den wichtigsten Mobilitätsdienstleistern im Salzkammergut. Seit kurzem haben die gelben Engel aus Gmunden auch den modernsten aller 18 ÖAMTC-Stützpunkte in Oberösterreich in Betrieb. Mit einem Festakt und einer ökumenischen Weihe wurde am Freitag, 23. Jänner 2015, das neue, im Gemeindegebiet von Pinsdorf gelegene Gebäude offiziell eröffnet. Zentral an der...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.