ÖAMTC

Beiträge zum Thema ÖAMTC

Sieben Modelle wurden vom ÖAMTC beim Winterreifentest 2021/2022 mit sehr empfehlenswert“ beurteilt.

Winterreifentest 2021/2022
Haben Sie schon neue Winterreifen?

Nach strengen Kriterien führen der ÖAMTC und seine Partner halbjährlich ihre Reifentests durch. Beim Winterreifentest 2021/2022 nahm der Mobilitätsclub 34 Modelle der Mittelklasse-Dimensionen 195/65 R15 und 225/50 R17 genau unter die Lupe. Getestet wurden die Reifen hinsichtlich ihrer Sicherheitseigenschaften, Handling, Laufleistung, Komfort, Wirtschaftlichkeit oder auch Umweltaspekte – sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn. Diese Modelle sind sehr empfehlenswertSieben Reifen wurden...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Die 4b der Volksschule Loosdorf beim "Hallo Auto" Workshop.

ÖAMTC-Aktion
"Hallo Auto" – Loosdorfer Schüler lernen zu bremsen

LOOSDORF. Einmal bremsen, bitte! Die dritten und vierten Klassen der Volksschule Loosdorf nahmen am ÖAMTC-Projekt "Hallo Auto" teil. Dabei lernten sie den Bremsweg eines Pkw einzuschätzen und unter welchen Bedingungen sich dieser verlängert. Auch auf das richtige Verhalten im Auto, wie z. B. Anschnallen, Kindersitz verwenden, wurde hingewiesen. Und dann kam das Highlight für die Schüler. Jeder durfte einmal selber mit dem Wagen bremsen – fahren durfte nur der Projektleiter. Resümee der Kids:...

  • Melk
  • Daniel Butter
Bei den verschiedenen Übungen gingen Jugendliche an die Grenzen der Fahrphysik
Video 7

Bremsweg und Co.
Jugendliche an den Grenzen der Fahrphysik am Wachauring Melk (mit Video)

"Fliehkraft", "Bremsweg"etc. – all diese theoretischen Begriffe werden mit Leben erfüllt BEZIRK. Doppelte Geschwindigkeit ist gleich vierfacher Bremsweg. Was einfach berechnet werden kann, ist aus der Sicht von Jugendlichen nicht immer sofort nachvollziehbar. Mit „Fahrphysik erleben“ wurde ein Angebot interdisziplinär entwickelt, bei dem Schüler ab 14 Jahren Inhalte des Physikunterrichts hautnah erleben, erfahren und somit einfacher verinnerlichen können. Das Programm im Fahrtechnik Zentrum...

  • Melk
  • Daniel Butter
Ein Verkehrsunfall mit einem Wildtier kann leider schneller passieren als man glaubt. Daher: Vorsicht und achtsam fahren.
Video 2

1.339 Wildtiere kamen um Leben
"Achtung Wild" auf den Straßen im Bezirk Melk (mit Video)

Im Vorjahr kam es zu 1.339 Unfällen mit Wild im Straßenverkehr. Experte verrät Tipps zu Vermeidung. BEZIRK. Ein schneller Sprung vom Straßenrand und schon ist es passiert. Ein Wild ist ins Auto gekracht. Dies geschieht leider schneller als so mancher Autofahrer glaubt. So ließen im Vorjahr 1.339 Wildtiere im Bezirk Melk ihr Leben auf den Straßen. Die "Hauptopfer": Rehe. Irrsinnige Wucht bei Aufprall "Trifft man mit 50 km/h auf einen 20 kg schweren Rehbock, wirkt eine halbe Tonne auf Fahrzeug...

  • Melk
  • Daniel Butter
In Diesendorf kam es zum unglücklichen Unfall mit Todesfolge. Der 24-jährige Lenker aus dem Bezirk Melk beging dabei Fahrerflucht.
2

Nach Vorfall in Diesendorf
"Es gibt saftige Strafen für alle die Fahrerflucht betreiben" (+Tipps)

Nach Vorfall in Diesendorf: Verkehrspsychologin gibt Tipps zum Verhalten bei Unfällen. BEZIRK. Unfall mit Todesfolge in der Gemeinde St. Leonhard. Ein 24-jähriger Fahrer aus dem Bezirk Melk fuhr in den Nachtstunden eine 28-Jährige in Diesendorf mit seinem Pkw an. Die Frau wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Zudem beging der Fahrer zudem auch noch Fahrerflucht und wurde kurze Zeit später – mit Alkohol im Blut – von der Polizei ausgemacht. Überforderung der Situation Insgesamt wurden in den...

  • Melk
  • Daniel Butter
Wer sich überlegt ein neues Auto zu kaufen, der sollte das bis Ende Juni  tun. Denn dann wird die NoVA erhöht.
Aktion 4

NoVA steigt
Jetzt Auto kaufen und sparen

Normverbrauchsabgabe wird mit 1. Juli erhöht: Die Änderungen gelten ausschließlich beim Neukauf. NÖ. Da wird sich die Sparbüchse freuen, denn jetzt können Sie beim Kauf eines Neuwagens sparen. Vor allem dann, wenn Sie Ihre Entscheidung schnell treffen und Nägel mit Köpfen machen. Besser gesagt, den Kaufvertrag unterschreiben. Aber von vorn: Wer glaubt, das junge Jahr ohne Erhöhungen von Abgaben und Steuern überstehen zu können, der irrt. Denn die Normverbrauchsabgabe (NoVA) – die einmalig für...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Beim ÖAMTC Sommerreifentest 2021 wurden 32 Modelle auf Grip und Gummi geprüft, nur einer fiel durch.
4

ÖAMTC gibt Bewertung ab
Die neuen Sommerreifen 2021 sind getestet

Insgesamt 32 Modelle in zwei Dimensionen (225/50 R17 98Y und 205/55 R16 91V) hat der ÖAMTC beim Sommerreifentest 2021 bezüglich Fahrverhalten, Sicherheit, Komfort, Wirtschaftlichkeit und auch Umweltaspekten unter die Lupe genommen. ÖAMTC-Reifenexperte Friedrich Eppel: „Heuer waren in der Kategorie 'sehr empfehlenswert' erneut nicht nur Modelle der obersten Preiskategorie“. Nur einer scheitert In der Dimension 205/55 R16 91V, oft bei Kompakt- und untere Mittelklassefahrzeugen zu finden, gab es...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Pannenhilfe für die Autofahrer: Niederösterreichweit rückten die Pannenfahrer des ÖAMTC 119.400 Mal aus.
2

ÖAMTC-Bilanz im Mostviertel
Die häufigsten Gründe für eine Autopanne

Kaputte Batterien, Motorprobleme bis hin zum Aufsperrdienst: Damit hatten Mostviertler 2020 zu kämpfen. MOSTVIERTEL. Trotz Corona war es ein einsatzreiches Jahr für die Pannenfahrer des ÖAMTC. Mit 1.740 Einsätzen täglich liegt man nur 7,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Auch das Mostviertel folgt diesen österreichweiten Zahlen. „Das ist einerseits allgemein auf das coronabedingt reduzierte Verkehrsaufkommen zurückzuführen. Andererseits hatten wir heuer im Sommer zum Beispiel keine lang...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der ÖAMTC rückte 1.060 Mal zu einer Panne aus.
2

Pannenhilfe
Melks "Gelbe Engel" rücken 1.060 Mal zur Sommerszeit aus

ÖAMTC zieht Bilanz über die Sommermonate und über die Corona-Zeit BEZIRK. Die Sommermonate 2020 waren weltweit von der Corona-Pandemie geprägt. Maßnahmen wie Reisebeschränkungen und verstärkte Arbeit von zu Hause haben auch in Österreich die Mobilität grundlegend verändert. Für die Pannenfahrer des Mobilitätsclubs ÖAMTC waren die Monate Juni, Juli und August dennoch alles andere als geruhsam. „Rund 1.060 Einsätze verzeichneten unsere Gelben Engel hier im Bezirk, das sind etwa nur 70 weniger als...

  • Melk
  • Daniel Butter
Herbstzeit ist Reifenwechselzeit. Wir haben für Sie die Testsieger von AutoBild, ARBÖ und ÖAMTC.

Der Winter kommt
Winterreifen im Test – eine Übersicht

Die kalte Jahreszeit steht bevor – und damit bei vielen Fahrzeughaltern auch der Wechsel auf Winterreifen. Doch welcher Reifen passt am besten auf mein Auto? Das Angebot an Reifen ist mittlerweile enorm, die Zahl der Reifenhersteller nimmt von Jahr zu Jahr zu. Um Ihnen die Auswahl ein wenig zu erleichtern, haben wir die jeweiligen Tests von ARBÖ, ÖAMTC und AutoBild unter die Lupe genommen. Die Winterreifen-TestsiegerDer ÖAMTC und seine Partner haben 15 Winterreifen für Fahrzeuge der Kompakt-...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
32

Steig ein!
Zwei Generationen im "Fahr-Check" am ÖAMTC Wachauring Melk (+Video & Umfrage!)

Serie Teil 7: Jung und Alt beim Fahrsicherheitstraining. Eine echte Herausforderung für jede Generation. NÖ. Junge Lenker rasen rücksichtslos, ältere kriechen dahin und übersehen leicht Fußgänger. Die gegenseitigen Vorurteile sind bekannt, aber was stimmt? Fakt ist, dass bei jedem vierten Unfall Lenker unter 24 Jahre beteiligt sind. Ältere Lenker sind hingegen öfter bei Fußgänger- und Kreuzungsunfällen beteiligt. Wir haben Jung und Alt ins ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum Wachauring Melk...

  • Niederösterreich
  • Christian Trinkl
Jede Panne wurde von den Helfern genau überprüft.
2

Jahresbilanz ÖAMTC
,Gelbe Engel‘ rückten 3.600 Mal in Melk aus

BEZIRK. Das Jahr 2019 war ein Jahr der Pannen. Rund 128.200 Mal rückten die Gelben Engel der ÖAMTC-Pannenhilfe im Jahr 2019 in Niederösterreich aus. Auch im Raum Melk war das letzte Jahr für die Pannenfahrer äußerst einsatzreich. Mehr als 3.600 Mal rückten sie aus, um Pannenhilfe zu leisten – eine Steigerung von rund 100 Einsätzen im Vergleich zum Vorjahr. "Rekordmonat im Bezirk Melk war der August mit 390 Einsätzen, gefolgt von Juni und Juli mit jeweils 370 Pannenhilfen", berichtet Gerhard...

  • Melk
  • Daniel Butter
Topergebnisse für den Mazda CX-30, die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer ließe sich jedoch noch verbessern.

Aktueller Crashtest des ÖAMTC
Nicht alle erreichen fünf Sterne

Beim aktuellen Crashtest des ÖAMTC mussten Ford Explorer, Mazda CX-30, Mercedes GLB und Opel Corsa beweisen, ob sie den immer strengeren Anforderungen entsprechen. Mit 99 Prozent bei der Sicherheit für erwachsene Fahrzeuginsassen kassierte der Mazda nicht nur fünf Sterne, sondern auch Lob von NCAP-Experte Max Lang: „Dieser Wert ist ein Ausrufezeichen – viel besser geht es eigentlich nicht.“ Sicherheit als SerienausstattungAuch Ford und Mercedes können sich ihre Fahrzeuge mit fünf Sternen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Mit Plakaten wird auf die Aktion aufmerksam gemacht.

ÖAMTC Kampagne
Gurt-Aktion soll Zahl der Toten "mindern"

BEZIRK. Im Vorjahr war etwa ein Viertel aller bei Verkehrsunfällen in Österreich getöteten Pkw-Insassen nicht angegurtet. Die heurigen Unfallzahlen zeigen Ähnliches: Von 1. Jänner bis 31. August 2019 verunglückten in Österreich 135 Pkw-Insassen tödlich, davon waren 37 nicht angegurtet, das entspricht 27 Prozent (Quelle: BMI). "Die Gefahr, bei einem Unfall schwerste bis tödliche Verletzungen zu erleiden, ist ohne Sicherheitsgurt signifikant höher", erklärt ÖAMTC-Verkehrstechniker David Nosé. So...

  • Melk
  • Niklas Powondra
Bernd Toplak, Ernst Kloboucnik, Johann Heuras, Alois und Marie, Walter Stern, Ingeborg Lechner, Birgit Bruckner und Johannes Zuser.
18

Verkehrserziehungsprogramm
Hürms Kinder sind die Straßenverkehrs-Profis

Der ÖAMTC und die AUVA präsentierten vier Verkehrserziehungsprogramme im Bildungszentrum. HÜRM. Sie sind jene Verkehrsteilnehmer, die zugleich die unerfahrensten und schwächsten sind. Die Rede ist von Kindern. Der ÖAMTC und die AUVA wollen mit vier Programmen (Das kleine Straßen 1x1, Blick und Klick, Hallo Auto und Top Rider) Kindern vom Kindergarten- bis zum Mittelschulalter mit Präventivmaßnahmen das richtige Verhalten auf der Straße spielerisch näherbringen. Im Bildungszentrum Hürm wurden an...

  • Melk
  • Daniel Butter
Üben Sie mit Ihrem Kind den Schulweg gemeinsam.
2

ÖAMTC Bezirk Melk
2018 gab es 570 Schulwegunfälle – zur Vermeidung jetzt üben

BEZIRK. 610 Schüler wurden im Vorjahr verletzt – Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer nötig – worauf Eltern beim Üben achten sollten Im Jahr 2018 ereigneten sich österreichweit 570 Verkehrsunfälle mit Schulkindern auf ihrem Schulweg. Die meisten Unfälle ereigneten sich dabei in Oberösterreich (107), gefolgt von Niederösterreich (93) und Wien (88). Insgesamt wurden bei den Schulwegunfällen im Vorjahr 610 Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren verletzt – und damit auf den ersten Blick...

  • Melk
  • Daniel Butter
736 Mal waren die "Gelben Engel" in Melk im Einsatz.

ÖAMTC Pannenhelfer
Automobilclub erwartet ein "heißer Sommer"

Die "Gelben Engel" rückten in den Sommermonaten 736 Mal wegen diverser Pannen im Bezirk aus. BEZIRK. Defekte Batterien (27 Prozent), Probleme mit Motor und Motormanagement (23 Prozent) sowie Starter und Generator (8 Prozent), das waren bisher die Hauptprobleme welche die Pannenhelfer des ÖAMTC erwarteten. Alleine im Juni und Juli rückten die "Gelben Engel" im Bezirk Melk 736 Mal aus – in Niederösterreich waren es über 14.500 Einsätze. Dies bedeutet ein Plus von 80 Einsätzen gegenüber dem...

  • Melk
  • Daniel Butter
Mittels Drohne könnte man den Melker Bezirk von oben betrachten. Aber ist das überhaupt legal?
1 1 2

Drohnen-Gesetze:
"Wo darf ich mit meiner Drohne fliegen?"

Melk hat ein paar hübsche Fleckerl. Kein Wunder, dass der eine oder andere den Bezirk von oben sehen will. BEZIRK MELK/MOSTVIERTEL. Sie gleiten leise über die Felder des Bezirks. Die Rede ist in diesem Fall nicht von den mit Federn bedeckten Vögeln, sondern von den mit Technik ausgestatteten Drohnen. Auch bei uns in Melk gibt es Drohnenpiloten. Nesthocker unerwünscht Bernhard Strassbär aus Melk konnte es kaum glauben: "Meine Eltern haben mir zum Geburtstag eine Drohne geschenkt." Leider machte...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
Trotz Tempo 140 geht's nicht immer schnell voran.

Mobil im Bezirk
Hohe Staugefahr in Melk während der Osterferien

BEZIRK MELK. Aktuell sind Osterferien. Vor allem an diesem Wochenende (das "Karfreitagswochenende") erwartet der ÖAMTC eine starke Reisewelle. "Da der Karfreitag in Deutschland ein Feiertag ist, werden viele Autofahrer aus dem Nachbarland bereits in den Nachmittags- und Abendstunden des Gründonnerstags und auch noch am Karfreitag in der Früh die Fahrt in den Osterurlaub starten", erklärt der ÖAMTC. Besonders in Niederösterreich und damit auch im Melker Bezirk ist daher mit dichtem...

  • Melk
  • Sebastian Puchinger
Für den Marcus 2019 wurden 46 Automodelle, die 2018 auf den österreichischen Markt gekommen sind, von ÖAMTC-Experten geprüft und bewertet.

Der Marcus - Automobilpreis des ÖAMTC - ist vergeben

Bereits zum siebenten Mal wurde der Marcus vergeben, der Automobilpreis des ÖAMTC. 46 Automodelle, die 2018 auf den österreichischen Markt gekommen sind, wurden von ÖAMTC-Experten nach den Aspekten Wirtschaftlichkeit, Sicherheit oder auch CO2-Ausstoß bewertet. Wirtschaftlichste Neuheiten 2018Ausschlaggebend für die Bewertung sind Faktoren wie Listenpreis, Kraftstoffverbrauch oder Kilometerleistung: Kategorie Kleinwagen: smart EQ fortwo Kategorie Kompaktklasse: Lada Vesta SW 1,6 Kategorie...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität

ÖAMTC
5.000 Euro für Schnee-Scheiben

BEZIRK. Der Winter hält Österreich fest im Griff. Autofahrer müssen täglich zu Besen und Eiskratzer greifen. "Ist das Fahrzeug von Schnee und Eis bedeckt, muss der Lenker vor Fahrtantritt für ausreichenden Durchblick sorgen", erklärt ÖAMTC-Chefjurist Martin Hoffer. Auch seitlich und nach hinten muss die Sicht frei sein. Wer sich daran nicht hält, riskiert eine saftige Strafe von bis zu 5.000 Euro. Beim Eiskratzen ist aber auch Vorsicht geboten: Wenn das "Pickerl" beschädigt wird, sollte man für...

  • Melk
  • Daniel Butter

Arbeiten am 24. Dezember
Die Gelben Weihnachtsengel aus dem Melker Bezirk

BEZIRK. Viele Berufsgruppen müssen unabhängig von Feiertagen und Uhrzeiten ihren Dienst versehen. Exekutive, Feuerwehr, Rettung, die Straßenmeisterei und Gemeindebedienstete im Winterdienst, Pflegepersonal, Seelsorger, Handwerkernotdienste und Mitarbeiter des öffentlichen Verkehrs treten ihren Dienst am 24. Dezember genauso an wie Ärzte und auch die Gelben Engel vom ÖAMTC – die Mitarbeiter an den Stützpunkten, die Hubschrauber-Crew in der Luft und die Pannenfahrer auf den Straßen. „Es ist...

  • Melk
  • Daniel Butter
Der Zusammenstoß mit einem Wildtier ist nach dem Absichern der Unfallstelle unverzüglich bei der Polizei zu melden.
2

Auf Melks Straßen geht's wild her

BEZIRK MELK. Die Tage werden immer kürzer und somit fällt auch der Berufsverkehr verstärkt in die Dämmerung und Dunkelheit. Gerade in dieser Zeit sind aber auch die heimischen Wildtiere, allen voran Rehe, besonders aktiv. Die Gefahr von Wildunfällen steigt somit auch entsprechend stark an. Besondere Vorsicht ist natürlich im Bereich von Wildwechsel-Warnschildern geboten. Dabei sollte man das Augenmerk aber nicht nur nach vorne, sondern auch seitlich neben das Fahrzeug legen. „Sieht man ein...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser
Rallycross Rennleiter Thomas Leichtfried.
2

Melker springen in die Bresche

MELK. Der Melker Wachauring hat sich einen Namen als Austragungsort im Motorsport gemacht. Johann Danzinger und Thomas Leichtfried haben in der Vergangenheit zur Freude vieler Rallycross Fans zahlreiche tolle Rennen über die Bühne gebracht. Wie sehr ihnen der Sport am Herzen liegt, beweisen die beiden auch am kommenden Wochenende. Einer für die MJP Arena in Fuglau vorgesehener Lauf zur heimischen Staatsmeisterschaft mit dem Veranstalter Motorsport Team Mostviertel wurde abgesagt und wie bereits...

  • Melk
  • Werner Schrittwieser

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.