Öffentlicher Raum

Beiträge zum Thema Öffentlicher Raum

Margareten hat in seinen Grätzeln vieles zu bieten. Doch was wünschen sich die Bewohner für die Zukunft?

Wien-Wahl 2020
Das wünschen sich die Margaretner

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. MARGARETEN. Zu Beginn sei gesagt, dass die Margaretnerinnen und Margaretner ein sehr großes Interesse an der Gestaltung ihres Bezirks haben. Mehrere Dutzend E-Mails und Briefe zu den wichtigsten Themen im Bezirk sind in der bz-Redaktion eingelangt. Vom Klimaschutz bis zur Verkehrssituation geben die teils sehr ausführlichen Antworten auf unsere Fragen einen guten Einblick in...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Wieden hat in ihren charmanten Grätzeln vieles zu bieten. Doch was wünschen sich die Bewohner für die Zukunft?
1

Wien-Wahl 2020
Das wünschen sich die Wiedner

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. WIEDEN. Zu Beginn sei gesagt, dass die im Bezirk lebenden Menschen ein sehr großes Interesse an der Gestaltung ihres Heimatbezirks haben. Mehrere Dutzend E-Mails und Briefe zu den wichtigsten Themen im Bezirk sind in der bz-Redaktion eingelangt. Vom Klimaschutz bis zur Verkehrssituation geben die teils sehr ausführlichen Antworten auf unsere Fragen einen guten Einblick in die...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Wassersprühdüsen, ein neuer Baum, konsumfreie Zonen und Mauerbegrünungen: Der Schwendermarkt wird umgestaltet.

Bänke, Bäume, Brunnen
Rudolfsheims Sommerprojekte trotz Corona

Die Ausgangsbeschränkungen werden in den kommenden Wochen gelockert und auch in Rudolfsheim kehrt das Leben zurück. Unter anderem werden in den nächsten Monaten unzählige Projekte im öffentlichen Raum weitergeführt oder begonnen. • Neue Bänke Die MA 28 – Straßenverwaltung und Straßenbau wurde beauftragt, neue Bänke vor der Kirche Maria vom Siege aufzustellen. "Aufgrund der Situation hat sich das verschoben. In den nächsten Tagen werden zwei neue Bänke errichtet", so Bezirkschef Gerhard...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Das "Forum Öffentlicher Raum" bietet auch am Neubau drei Tage lang spannende Veranstaltungen.

Forum Öffentlicher Raum
Neubaus Straßen werden zur Spielwiese

Von Grätzeltour bis Rad-Spielplatz: Unter dem Motto "#kommraus" gibt’s im Mai viele coole Events. NEUBAU. Was kann der öffentliche Raum? Von 16. bis 18. Mai gibt es dazu in ganz Wien kostenlose Veranstaltungen – auch Neubau macht mit beim Forum Öffentlicher Raum. Von spannenden Ansichten auf den Gürtel aus Schüler-Perspektive bis zum öffentlichen Theaterstück – wir haben fünf Tipps für Ausstellungen, Touren und Straßenfeste im siebten Bezirk. • Neue Sicht auf Neubau: Fünf Schulen aus dem...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Marco Seltenreich beobachtet und erlauscht Geschichten im öffentlichen Raum und verarbeitet sie in seinem neuen Buch.
2

Neuerscheinung
Wahre Geschichten aus Wien

Der Autor Marco Seltenreich hat die Wiener belauscht und daraus ein besonderes Buch verfasst. FLORIDSDORF. Wenn Frau und Herr Wiener in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder am Amt so manches Persönliche und Intime enthüllen, dann hat Marco Seltenreich seine Ohren gespitzt und bringt die Geschichten zu Papier. Entstanden ist daraus jetzt ein Buch, das Wien von einer ganz anderen Seite zeigt. „Wien ist eine Stadt, die weitaus mehr Facetten hat, als die gängigen Klischees vermuten lassen“, ist...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer

Floridsdorfer Hauptstraße im Wandel - Grätzelspaziergang

Grätzelspaziergänge der Gebietsbetreuung 21 Bezirk Route: Spitz über die Floridsdorfer Hauptstraße, über die Matthäus-Jiszda-Straße bis zum Wasserpark – Tour gemeinsam mit Bezirksvorsteher Georg Papai Stationen: Platz vor dem Amtshaus, Wohnbauten Floridsdorfer Hauptstraße 24 (Wohbau mit 1.000m2 Geschäftslokalen), Schöpfleuthnergasse (Hübl&Partner, Sonderhof), Sanierung Floridsdorfer Hauptstraße 14, Kreuzung Schöpfleuthnergasse / Matthäus-Jiszda-Straße: „Urban Heat Island“ Treffpunkt:...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • GB*21 Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Weg zur Wohnhaussanierung

Je nach Umfang und Art der Sanierung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Förderung. Die GB*-ExpertInnen informieren alle Interessierten - Haus- oder WohnungseigentümerInnen, HausverwalterInnen und MieterInnen - umfassend zum Thema Wohnhaussanierung. Sie möchten nicht nur eine durchgreifende Sanierung des Hauses mit hausseitigen Verbesserungen (z.B. Lifteinbau) sondern auch Wohnungsverbesserungen und evtl. Dachgeschoßausbau vornehmen. Ihr Haus ist schlecht...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • GB*21 Gebietsbetreuung Stadterneuerung
Der Naschmarkt-Parkplatz wird zur Ideenschmiede.

Naschmarkt: Ideenschmiede statt Parkplatz

"PARK" macht den Naschmarkt-Parkplatz im September zum kreativen Ort, an dem Stadtentwicklung gelebt werden soll. MARIAHILF. Wer entscheidet eigentlich darüber, wie die Stadt aussieht? Und wer, ob Freiflächen als Parkplatz oder als Park genutzt werden? Darüber soll im Sommer am Naschmarkt diskutiert werden. Und zwar im Rahmen des Projekts "PARK". Dabei handelt es sich um eine temporäre Rauminstallation aus Holz, die Ende August auf dem Parkplatz am Rande des Wiener Naschmarkts entsteht. Damit...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Theresa Aigner
Durch "Möblierung" entsteht ein Innenraum im Außenraum.
2

Neues Kunstprojekt am Graben lässt ein Wohnzimmer in der Fußgängerzone entstehen

Am 18. Mai präsentiert der Künstler Didier Faustino seine neue Installation mitten in der Innenstadt. INNERE STADT. Ein Wohnzimmer in der Fußgängerzone am Graben? Ja, das ist möglich. Zu sehen ist dieses außergewöhnliche Projekt ab 18. Mai in der Wiener Innenstadt. Denn die Institution KÖR (Kunst im öffentlichen Raum) hat für dieses Jahr den französischen Künstler Didier Faustino gewonnen, dessen raumgreifende Installation "Domestic Landscape 2.0" aus urbanen Möbeln bestehen wird. Hinter seinem...

  • Wien
  • Landstraße
  • Paul Martzak-Görike

Herbstfest im Nachbarschaftsgarten

Am Broßmannplatz in Floridsdorf blüht und gedeiht seit 2013 einen Nachbarschaftsgarten. BewohnerInnen der Umgebung bewirtschaften im Garten nicht nur eigene Beete sondern teilen auch Gartenwissen und knüpfen neue nachbarschaftliche Kontakte. Der Nachbarschaftsgarten ist ein Ort der Begegnung für Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft. Das Projekt greift die Potentiale des Stadtteils auf und stärkt über den Garten hinaus das Miteinander im Grätzel und steigert die Lebensqualität vor...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • GB*21 Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Pflegetag im Naschgarten

Seit dem Spätherbst 2015 ist im 1. Naschgarten Wiens vieles prächtig gediehen, nicht nur die 80 Obstbäume und Beerensträucher, auch zahlreiche Wildkräuter und Hochstauden. Die ersten Früchte hängen an den Bäumen, jetzt sind helfende Hände gefragt! Die GB*21 lädt BewohnerInnen aus der Umgebung und Interessierte ein, den Garten gemeinsam zu pflegen und so das Pflanzenwachstum zu fördern. Pflegetag im Naschgarten! Neupflanzungen, Baumschnitt, Palettenmöbel bauen und vieles mehr....

  • Wien
  • Floridsdorf
  • GB*21 Gebietsbetreuung Stadterneuerung
2

Here we are... ...Platz da Oida

Here we are! Die Einrichtungen der außerschulischen Jugendarbeit in Floridsdorf planen gemeinsam mit Jugendlichen eine Veranstaltung zur Sichtbarmachung jugendkultureller Interessen und Ansprüche im Öffentlichen Raum Datum: Freitag, 19.09.2014 ab 18 Uhr Ort: Am Spitz 1, 1210 Wien Einrichtungen: Jugendzentrum Marco Polo, Jugendzentrum MiHo, Mobile Jugendarbeit Donaufeld, Juvivo 21, spacelab_umwelt, Verein Bahnfrei Im Rahmen der „Langen Nacht der Jugendarbeit“ organisieren die...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Jugendzentrum Marco Polo
Die Floridsdorfer Hauptstraße wird von vielen FußgängerInnen gequert
2

Ein attraktives Bezirkszentrum für Floridsdorf

Plädoyer für einen fußgängerfreundlichen und einladenden Spitz Derzeitige Situation am Spitz Der Spitz in Floridsdorf wäre an und für sich ein sehr attraktiver Platz, der von einem schönen Gründerzeit-Ensemble umrahmt wird. Der Platz ist öffentlich gut erreichbar und es gibt einige gute Fachgeschäfte. Der Spitz wäre also ein attraktiver Platz – wenn der starke Kfz-Verkehr nicht wäre. In der Spitzenstunde beträgt der Durchzugsverkehr ca. 600 Kfz stadtauswärts, obwohl es mit der A22 –...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Erik Pauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.