öffentlicher Verkehr

Beiträge zum Thema öffentlicher Verkehr

Gerald Röschel, Judith Schwentner, Wolfgang Feigl und Barbara Urban präsentierten heute die Ergebnisse der Mobilitätserhebung.
5

Mobilitätsverhalten der Grazer
Untersuchung ergibt "erfreuliche" Ergebnisse

Deutlich weniger Motorisierter Individualverkehr, mehr Fußgänger und Radfahrerinnen und ein Pandemie-bedingter Rückgang bei der Öffi-Nutzung. Das sind die Ergebnisse der Untersuchung zum Mobilitätsverhalten der Grazerinnen und Grazer, die heute im Rathaus präsentiert wurden.   GRAZ. Heute stellte Vizebürgermeisterin Judith Schwentner gemeinsam mit der Abteilung für Verkehrsplanung und Gerald Röschel, ZIS+P Verkehrsplanung, die Ergebnisse der Untersuchung zum Mobilitätsverhalten der Grazer...

  • Stmk
  • Graz
  • Antonia Unterholzer
Künftig wird die Straßenbahn Tegetthoffbrücke (zwischen Belgiergasse, li., und Marburger Kai/Andreas Hofer Platz) überqueren.
8

Mega-Bauprojekt
Das ändert sich in der Grazer Innenstadt bis 2025

Beschlossene Sache: Nächstes Jahr startet das Großprojekt zur Grazer Innenstadtentflechtung. Was konkret gebaut wird und wie lange, wo sich für wen etwas verändert und warum, hat MeinBezirk.at im Detail zusammengefasst. GRAZ. Der liebe Verkehr ist in der steirischen Landeshauptstadt seit jeher Dauerthema, das die Grazer:innen emotional bewegt – und manchmal im wortwörtlichen Sinne stehen lässt. Neben zahlreichen Hotspots wie beispielsweise dem Bahnübergang am Sternäckerweg und der Rudersdorfer...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Als größter Mobilitätsdienstleister Österreichs transportiert der ÖBB-Konzern jährlich 287 Millionen Fährgäste. Maßnahmen wie sekundengenaue Abfahrtscountdowns und Verbesserungen im Fahrplanangebot sorgen dafür, dass die ÖBB zu den pünktlichsten Bahnen Europas zählen.
Aktion 3

ÖBB auf Schiene
Wie pünktlich sind die steirischen Züge?

Österreichweit waren im März 2022 exakt 96,4 Prozent der ÖBB-Personenzüge pünktlich. Die Pünktlichkeit im steirischen Nahverkehr ist besonders hoch: 97,8 Prozent der Züge kommen termingerecht an ihr Ziel.  STEIERMARK. In Zeiten steigender Treibstoffpreise gewinnen öffentliche Verkehrsmittel weiter an Attraktivität. Auch in der Steiermark sind Bus, Bahn und Bim gefragt.  Davon berichtet auch Peter Wallis, der hier seit 2020 als Regionalmanager für den ÖBB-Personenverkehr im Einsatz ist:  "In der...

  • Steiermark
  • Martina Schweiggl
Wir haben nachgefragt, ihr habt geantwortet: Das bewegt die Grazerinnen und Grazer. Auch du hast noch weiter die Chance an unserer großen Online-Umfrage teilzunehmen.
3

Online-Umfrage
Das wünschen sich die Grazerinnen und Grazer

Von naturnahen Parks und Spielplätzen, über Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz bis hin zu mehr Sitzplätzen in der Innenstadt: Das sind die Wünsche der Grazerinnen und Grazer, die uns bis jetzt in unserer großen Umfrage erreicht haben. GRAZ. Wir haben nachgefragt und ihr habt uns die Antworten geliefert: Was wünschen sich die Steirerinnen und Steirer? Auch aus Graz haben uns zahlreiche Wünsche und Anregungen erreicht. Unser Umfrage in Kooperation mit dem renommierten...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Freie Fahrt im Südwesten von Graz: Der Verkehrsverbund baut sein Angebot massiv aus.
3

Öffi-Offensive
Land Steiermark baut Buslinien im Südwesten von Graz massiv aus

Mit Regierungsbeschluss wird das Land Steiermark die Fahrplankilometer für Busse in den Gemeinden südwestlich von Graz um rund 40 Prozent ausbauen. GRAZ-UMGEBUNG. Im Südosten der Landeshauptstadt hat man schon vor einigen Wochen Verbesserungen verkündet, jetzt nimmt sich der steirische Verkehrsreferent Anton Lang den südwestlichen Teil vor: Die Landesregierung hat am Donnerstag ein neues Buskonzept ausgeschrieben, das für die Gemeinden eine Ausweitung der Fahrplankilometer von über 40 Prozent...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Roland Reischl
Wollen Öffis noch attraktiver machen; Gabriele Dienstleder (Fahrerin Linien), Mark Perz, Judith Schwentner, Wolfgang Malik (v. l.)

"Tankrechnung? Null Euro"
Kampagne der Holding rückt Öffi-Fahren in den Fokus

"Tankrechnung? Null Euro. Mit der Jahreskarte Graz" lautet einer der Slogans der aktuellen Kampagne der Holding Graz, mit der das Öffi-Fahren – auch angesichts stark steigender Spritpreise – schmackhaft gemacht werden soll. GRAZ/STEIERMARK. Erklärtes Ziel, so Vizebürgermeisterin Judith Schwentner mit den Holding-Vorständen Mark Perz und Wolfgang Malik, ist es, mehr Menschen zum Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel zu bewegen. Ein Argument liefert man mit Blick auf das Geldbörserl....

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht

Der wöchentliche Kaffeetratsch
Auf an Kaffee: Am autofreien Tag zur Nassrasur pendeln

Jeden Mittwoch hosten die beiden Gastgeber:innen Densi und Bernhard das brandneue Format "Auf an Kaffee": Lokale und überregionale Themen werden beim wöchentlichen Kaffeetratsch abgefrühstückt. Diese Woche: sind wir auf der ständigen Suche nach Energie – in Graz, Hartberg, Wien und bis in die Obersteiermark. Vielleicht autofrei, zumindest am Sonntag oder Montag oder Freitag oder am S-Tag ... und vielleicht auch flugfrei. Während die Airpower nämlich wieder auf der Kippe steht, schnallt sich...

  • Steiermark
  • Simon Michl
Seit Covid-19 verkaufen Buslenker:innen der Holding Graz keine Tickets mehr – gegen Jahresende werden ihre Fahrzeuge mit Verkaufsautomaten ausgestattet.
4

Mit Ende 2022
Grazer Busse bekommen bargeldlose Fahrscheinautomaten

Beschlossene Sache: Der Ticketverkauf durch Busfahrer:innen kommt nicht wieder, stattdessen gibt es künftig bargeldlose Fahrscheinautomaten in allen Bussen der Holding Graz. Geplant ist die Einführung Ende des Jahres. GRAZ. "Es ist ein lang und gut abgestimmter Schritt", heißt es vonseiten des Kontrollgremiums der Graz Linien. Denn die Einführung bargeldloser Fahrscheinautomaten in den Grazer Bussen bringe "viele Vorteile für das Fahrpersonal, die Kund:innen und das Unternehmen". Auch...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Lamprecht
Mit dem GUSTmobil noch günstiger unterwegs? Das geht für alle Klimaticketbesitzer:innen ab sofort.

Graz-Umgebung
Klimaticket-Besitzer fahren günstiger mit dem GUSTmobil

Nachhaltige und bedarfsgerechte Mobilitätsangebote auch im ländlichen Raum schaffen: Das ist das Ziel der Grazer ISTmobil GmbH. Um das Mikro-ÖV-System noch weiter zu optimieren, wird das neue Klimaticket seit Jänner künftig auch mit dem ISTmobil – oder in Graz-Umgebung das GUSTmobil – berücksichtigt. GRAZ-UMGEBUNG. Die regionalen Anruf-Sammeltaxis des Unternehmens sorgen österreichweit bereits in rund 160 Gemeinden für flächendeckende und leistbare Mobilität und schließen bestehende Lücken im...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Freiheitlichen fordern S-Bahn-Anbindung des Grazer Nordens durch Haltestelle in Gösting.
2

S-Bahn Anbindung für den Grazer Norden
FPÖ will neue Wege beschreiten

Die Grazer FPÖ will laut eigenen Angaben "neue Wege in der Grazer Verkehrspolitik beschreiten". Ihre Forderung, eine Anbindung des Grazer Nordens an das S-Bahn-Netz zu erwirken, wurde nun in einen Antrag gegossen. GRAZ. Bereits Anfang letzten Jahres forderte der Grazer FPÖ-Klubobmann Alexis Pascuttini als damaliger Bezirksvorsteher-Stellvertreter von Gösting einen S-Bahn-Knoten für seinen Bezirk (MeinBezirk.at berichtete). Nun wurde die Forderung, eine Anbindung des Grazer Nordens an das...

  • Stmk
  • Graz
  • Antonia Unterholzer
Die GKB wird elektrifiziert.
2

Graz-Umgebung/Voitsberg
SPÖ begrüßt den Infrastrukturausbau

Der Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes macht weitere große Schritte. Um etwa die Bezirke Graz-Umgebung und Voitsberg besser zu vernetzen, wird Geld in die Hand genommen. Zwei Phasen sind am Plan. GRAZ-UMGEBUNG/VOITSBERG. Von 2025 bis 2033 investiert das Land Steiermark gut 234 Millionen Euro in die neue Mobilität. Dazu zählt auch der Schritt der Elektrifizierung: Der "Rote Blitz" wird zukünftig unterwegs sein. Die SPÖ Graz-Umgebung und Voitsberg begrüßt diesen Schritt: "Investitionen in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Aktuell wird mit Arbeiten wie Dachabdecken der Hausabriss vorbereitet, damit die Großbaustelle richtig loslegt.

Kumberg
Großbaustelle "Busterminal Faßlberg" geht los

Der Ausbau der Öffis geht in Kumberg – und damit für die Bezirke Graz-Umgebung, Graz und Weiz – voran: Die Großbaustelle "Busterminal Faßlberg" ist eingerichtet. GRAZ-UMGEBUNG. Seit dem 17. Jänner und noch bis zum 1. April wird auf beziehungsweise neben der B72 im Bereich KM 10,250 bis 10,370 bauliche Maßnahmen eingeführt. Der Grund ist das neue Busterminal. Rund 3,8 Millionen Euro werden dafür investiert. An dem Projekt beteiligt sind neben Kumberg auch die Gemeinden St. Radegund, Weinitzen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Die Nutzung von Öffis soll Menschen mit kognitiver, bzw. körperlicher Beeinträchtigung zu mehr Selbstständigkeit verhelfen
8

Selbstbestimmung und Nachhaltigkeit
Lebenshilfe ermutigt zum Öffi-Fahren

Mit einem neuen Projekt der Lebenshilfe sollen Menschen mit kognitiven Einschränkungen dazu ermutigt werden mit Bus, Bahn und Bim zu fahren, um mehr Unabhängigkeit zu erlangen sowie einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. GRAZ. Einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, zum Beispiel durch die Nutzung sanfter Mobilität, spielt mittlerweile für viele Menschen eine wichtige Rolle, auch für Menschen mit Behinderung. Ein Ziel des 2019 erstellten Zukunftsbildes der Lebenshilfe sei es deshalb auch,...

  • Stmk
  • Graz
  • Antonia Unterholzer
Zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren ist die Devise, um möglichst ressourcenschondend von A nach B zu kommen.
4

Grazer Mobilität
So viel Energieaufwand haben unsere Verkehrsmittel

Der Energieverbrauch unserer Verkehrsmittel weicht teilweise stark voneinander ab. Dabei sind es vor allem wir selbst, die zur ressourcenschonenden  Mobilität viel beitragen können. GRAZ. Flugzeug gegen Fußgänger – die Woche hat sich den kumulierten Energieaufwand von unseren Verkehrsmitteln im Detail angesehen. Verglichen wurden die gängigsten Transportarten auf 1.000 zurückgelegten Personenkilometern. Demnach hat das Flugzeug mit großem Abstand den höchsten Aufwand, dicht gefolgt vom Auto....

  • Stmk
  • Graz
  • Marco Steurer
Graz braucht ein frisches Verkehrskonzept, da ist man sich im Gemeinderat einig. Die FPÖ schlägt nun vor, darüber auf einem Verkehrsgipfel zu beraten.
2

Mobilität in der Stadt
Grazer Freiheitliche fordern Verkehrsgipfel

S-Bahn-Ring oder doch Straßenbahnausbau? Die FPÖ fordert einen Gipfel zur Zukunft des Verkehrs in Graz. Quo vadis, Grazer Verkehrsnetz? Die Frage nach der Zukunft des Verkehrs in der Landeshauptstadt wurde schon vor den Gemeinderatswahlen heiß diskutiert: Vom S-Bahn-Ring über einen City Tunnel bis hin zu weiteren Straßenbahnlinien und einer Mini-Metro reichten die Ideen. Zumindest letztere Idee, die von Altbürgermeister Siegfried Nagl forciert wurde, ist nach dem Erdrutschsieg der KPÖ in Graz...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Die Stadt Graz sammelt Informationen für die Zukunft der Verkehrsplanung.
2

Wie sich Grazer fortbewegen
In Graz läuft die Mobilitätserhebung

Alle paar Jahre ist es wieder so weit, die Stadt Graz untersucht die Fortbewegungsarten ihrer Bewohner. Das ist wichtig, um in der Verkehrsplanung die richtigen Entscheidungen treffen zu können. GRAZ. Zum ersten Mal seit dem Jahr 2018 untersucht die Stadt Graz wieder das Verkehrsverhalten der Bürger. Im Auftrag der Stadt führen daher das Verkehrsplanungsbüro "ZIS+P" sowie "m(Research" repräsentative Haushaltsbefragungen durch. Von Anfang Oktober bis zum 23. November gehen Fragebögen an 3.500...

  • Stmk
  • Graz
  • Fabian Prettner
Ab 28. Oktober kann die Grazer Jahreskarte gegen Vorlage eines Klimatickets zurückgegeben werden.

Rückerstattung
Grazer Jahreskarte bei Umstieg auf Klimaticket retournierbar

Wer sich schon eine Jahreskarte für die Zone 101 gekauft hat und jetzt doch auf ein Klimaticket umsteigen möchte, darf aufatmen: Wie heute bekannt gegeben wurde, kann man sich die noch nicht konsumierten Monate zurückerstatten lassen. Eigentlich kann man die geförderte Grazer Jahreskarte nicht zurückgeben – doch dieses Mal gibt es eine Ausnahme. Denn mit 26. Oktober wird das "Klimaticket Österreich" eingeführt, das auch für die Nutzer der Grazer Jahreskarten interessant sein könnte. Diesen...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Klimaanlage oder keine Klimaanlage? Die neuen Straßenbahnen (links) sind gut gekühlt, während die Cityrunner (Mitte) sowie die älteren Modelle (rechts) im Sommer regelrecht zu Backöfen werden.
Aktion 2

Öffentlicher Verkehr
Warum es in den Grazer Bims heiß ist (und nicht kühler wird)

Nur jede zweite Straßenbahn in Graz hat eine Klimaanlage: Eine Aufrüstung der alten Garnituren ist im Moment nicht geplant, wohl aber die lang diskutierte Anschaffung neuer Modelle. Bis dahin wird geschwitzt, und zwar vor allem auf der Linie 3.  Man kennt es: Auf dem Weg zur Haltestelle noch ein kühles Lüftchen in den Haaren, dann in die nächstbeste Straßenbahn eingestiegen und sich plötzlich in einem stickigen Backofen wiedergefunden. Der Klimawandel steuert mit vollem Karacho auf Graz zu,...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Präsentierten erste Zwischenergebnisse (v.l.): Stadträtin Elke Kahr, Verkehrsplaner Willi Hüsler und Peter König von Prime Mobility.
1

Studie läuft
Neues Verkehrskonzept muss Graz als Großraum denken

Zwischenbilanz: Der Schweizer Verkehrsplaner Willi Hüsler soll Kosten und Nutzen von S-Bahn- und Straßenbahnausbau in der Landeshauptstadt abschätzen. Seine ersten Ergebnisse: Die Bim hat noch lange nicht ausgedient. Die vollständige Studie soll im Spätherbst folgen.  Die Straßenbahn in Graz hat noch Zukunft, soweit die guten Nachrichten, die Hüsler parat hat. Seit 20 Jahren beliefert der Schweizer die Grazer Verkehrsentwicklung bereits mit Studien, gerade analysiert er im Auftrag von...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Die Holding setzt alle verfügbaren Fahrzeuge ein: Einen "Ferienfahrplan" wie im ersten Lockdown, hat es in den letzten Monaten nicht gegeben.

Öffentlicher Verkehr
"Schulstart": Holding fährt mit voller Kraft

Am 17. Mai geht der Präsenzunterricht in den Schulen wieder los. Die Holding Graz ist auf den morgendlichen Ansturm auf Bus und Bim vorbereitet: "Wir fahren bereits jetzt mit dem Normalfahrplan mit allen Einschüben in der Früh", so Sprecher Gerald Zaczek-Pichler. Einen "Ferienfahrplan" wie im ersten Lockdown gebe es nicht mehr. Grund dafür seien etwa die Volksschulen, wo schon länger vor Ort unterrichtet wird. Zu Verzögerungen könnte es aber wegen des Schienenersatzverkehrs kommen: Dieser gilt...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Fordert eine Taktverdichtung auf den Schöckl: Susanne Bauer

SPÖ will höhere Öffi-Taktung zum Schöckl

Wie in der vergangenen Ausgabe der WOCHE berichtet, gehen die Wogen auf der Platte oder am Schöckl aufgrund von Parkplatzproblemen und Müll hoch. Für SPÖ-Gemeinderätin Susanne Bauer verständlich, sie fordert eine Verdichtung der Öffi-Taktung zum Schöckl: "Zu viele Autos, zu wenig Parkplätze, dann unerlaubtes Parken an den Straßenrändern oder auf den Forstwegen – ich fordere als Alternative eine Taktverdichtung der Busanbindung von Graz." So könne jeder bequem und umweltfreundlich auf den...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Keine Durchsagen in der kommenden Woche in Grazer Öffis.

Holding Graz: Ausfälle an Infopoints durch Wartungsarbeiten

Bei Anzeigen und Durchsagen in den Grazer Öffis kommt es kommende Woche aufgrund von Service- und Wartungsarbeiten der Holding zu Einschränkungen. Grazer Öffi-Nutzer aufgepasst! In der kommenden Woche ist nicht nur zu beachten,  dass ab Montag in Bim und Bussen sowie an den Haltestellen FFP2-Maskenpflicht herrscht, sondern auch dass Teile der Anzeigen von Dienstag bis Freitag nicht funktionieren werden.  So werden aufgrund von Service- und Wartungsarbeiten des Betriebsleitsystems der Graz...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Einsteigen bitte – aber nur mit FFP2-Maske, sonst wird ab 28.1. gestraft.
2

KPÖ und Holding auf getrennten Wegen bei FFP2-Masken in Grazer Öffis

Anfang dieser Woche tat Verkehrsstadträtin Elke Kahr ihre Hoffnungen kund, dass ab 25. Jänner in den Öffentlichen Verkehrsmitteln Menschen ohne FFP2-Maske nicht wie vorgesehen mit 50 Euro gestraft werden, sondern die dann verpflichtende Maske bei den Kontrolleuren erhalten können. „Ich hoffe dringend, dass, bevor ein Strafzettel ausgestellt wird, Fahrgästen ohne die richtige Maske eine solche einfach angeboten wird“, appellierte KPÖ-Stadträtin Elke Kahr an Holding und Kontrollpersonal, die...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller
Die FFP2-Masken filtern die Luft besser und schützen im Gegensatz zum normalen Mund-Nasen-Schutz auch den Träger vor Infektionen.

KPÖ fordert Möglichkeit zum FFP2-Masken-Erwerb bei Öffi-Kontrolleuren

Verkehrsstadträtin Elke Kahr hofft auf ein Entgegenkommen von Holding und GPS – FFP2-Masken sollen auch bei den Kontrolleuren in Öffis erhältlich sein. Wie von der Regierungsspitze am Wochenende verkündet, wird ab sofort das Tragen von FFP2-Masken empfohlen, ab 25. Jänner ist es dann beispielsweise in Öffentlichen Verkehrsmitteln und an Haltestellen verpflichtend.  „Es ist zu befürchten, dass der eine oder andere Fahrgast diese neue Covid-19-Maßnahme noch nicht mitbekommen hat, darauf vergessen...

  • Stmk
  • Graz
  • Stefan Haller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.