ÖGB Tirol

Beiträge zum Thema ÖGB Tirol

Politik
Ein nationaler Klimaplan sollte nach ÖGB-Wohlgemuth "umweltfreundliche, leistbare und attraktive Öffis für alle" enthalten.

ÖGB Tirol
Mehr Investitionen in die Öffis gefordert

TIROL. Der ÖGB-Vorsitzende Philip Wohlgemuth sieht eine dringende Notwendigkeit, einen sinnvollen Energie- und Klimaplan zu erstellen. Einen Plan, der gute Arbeits- und Lebensbedingungen sowie leistbare Energie und Mobilität für alle möglich macht, so Wohlgemuth. Ein besonderer Schwerpunkt ist auch der Güterverkehr, der "einen ganz anderen Zugang" braucht. Nationaler Klimaplan gefordertLaut dem Klimaschutzbericht 2017 hat Österreich die EU-Höchstwerte an Treibhausgasemissionen um rund 2,1...

  • 13.11.19
Wirtschaft
Sieht im Mindestlohn einen Stabilitätsfaktor für die österreichische Wirtschaft: Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth.

Mindestlohn
ÖGB fordert "Mindestlohn statt Panikmache"

TIROL. Von mancher Seite gibt es Kritik zu den KV-Abschlüssen, sie würden dem Wirtschaftsstandort Österreich schaden. Ganz im Gegenteil, argumentiert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. In seinen Augen führen höhere Löhne und Gehälter zu mehr Konsumausgaben.  Kollektivvertraglicher Mindestlohn: eine Frage der GerechtigkeitStatt auf "Panikmache" setzt Wohlgemuth auf den "Mindestlohn" und die Bereitschaft der Österreicher zum privaten Konsum.  Höhere Löhne und Gehälter würden laut...

  • 06.11.19
  •  1
Wirtschaft
Ab dem 1. November gilt das Rauchverbot in der Österreichischen Gastronomie. Besonders die Schutzgemeinschaft für Nichtraucher und der ÖGB Tirol freuen sich darüber.
2 Bilder

Rauchverbot
Freude zum Beginn des Rauchverbots

TIROL. Ab dem 1. November gilt es: Rauchverbot in allen Österreichischen Lokalen. Kritik darüber gab es von vielen Seiten doch auch viel Freude macht sich breit. Besonders erfreut ist natürlich die Österreichische Schutzgemeinschaft für Nichtraucher. Eine jahrzehntelange Forderung ihrerseits wurde nun endlich umgesetzt. Auch der ÖGB Tirol jubelt und sieht das Gesetzt als klaren Sieg für die ArbeitnehmerInnen in der Gastronomie.  Jahrelanges Hin und HerSeit Jahrzehnte forderte die...

  • 31.10.19
Wirtschaft
„Wenn wir erreichen wollen, dass die Schere zwischen arm und reich nicht weiter auseinanderklafft, werden wir um eine Arbeitszeitverkürzung nicht herumkommen!“, so Wohlgemuth.

ÖGB Tirol
Zukunftsperspektiven und Forderungen

TIROL. In der Landesvorstandssitzung des ÖGB Tirol betonte der ÖGB-Vorsitzende Philip Wohlgemuth die Stärke des Gewerkschaftsbundes. "An uns führt kein Weg vorbei!", so Wohlgemuth zuversichtlich und stellt die Forderungen für die Arbeitswelt der Zukunft vor.  Der ÖGB als Garant für Stabilität Für die Zukunft fordert der ÖGB Tirol eine "Wiedereinbindung der Sozialpartner in relevanten Entscheidungen". Zudem müsse man sich auf Augenhöhe begegnen und nicht von oben herab. Letztendlich steht...

  • 30.10.19
Politik
"Kinderarmut raubt Zukunftschancen", so ÖGB-Wohlgemuth.

Armut in Tirol
ÖGB-Tirol will Maßnahmen gegen Kinderarmut

TIROL. Die Armut ist in unserer Gesellschaft fest verankert. Noch erschreckender ist das Bild, das der Armutsbericht 2018 zeigt: Ein Viertel aller Armuts- und Ausgrenzungsgefährdeten waren im Jahr 2018 Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren. Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth mahnt diesbezüglich: "Kinderarmut raubt Zukunftschancen!". Wenn das Geld nicht reicht, wird an allen Ecken gespartBetroffen von der Armut sind meist Haushalte mit mehr als drei Kindern, und Kinder, die bei...

  • 25.10.19
Wirtschaft
Die PRO-GE Frauen wollen eine Rückkehr zur alten Pensionsregelung.

Altersarmut bei Frauen
PRO-GE Frauen fordern Rückkehr zur "alten" Pensionsregel

TIROL. Es sei der "Wegfall der '15 besten Jahre'" und die Einführung der Lebensdurchrechnung im Jahr 2003, die zu einem starken Anstieg der Altersarmut bei Frauen führte, so die Frauenvorsitzende der Gewerkschaft PRO-GE Tirol, Gabriela Schwab. Die PRO-GE Tirol will sich nun für eine Gesetzesänderung stark machen, eine Rückkehr zur alten Regelung.  Kampagne "Best of 15"Die Durchschnittspension einer Arbeiterin liegt unter dem Ausgleichsrichtungssatz, eine "skandalöse und entwürdigende"...

  • 23.10.19
Wirtschaft
v.l.: Herbert Frank, ÖGB Regionalvorsitzender für das Oberland und Außerfern mit Philip Wohlgemuth, ÖGB Tirol Vorsitzender.

ÖGB Reutte
Öffi-Ausbau als zentrale Forderung

REUTTE. Regelmäßig verfehlt Österreich die Klimaschutzziele und muss deswegen Zahlungen in Milliarden-Höhe leisten. „Dieses Geld wäre sinnvoller in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investiert“, so Herbert Frank, ÖGB-Regionalvorsitzender für das Außerfern. „Wir brauchen daher dringend einen Energie- und Klimaplan, der gute Arbeits- und Lebensbedingungen, leistbare Energie und Mobilität für alle möglich macht. Vor allem im Güterverkehr braucht es einen ganz anderen Zugang", so auch Tirols...

  • 17.10.19
Wirtschaft
„Es ist dringend notwendig, die Lohnsteuern für ArbeitnehmerInnen zu senken und die kalte Progression sofort abzuschaffen.", so ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth

Entlastung für Steuerzahler
ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth: "Millionärssteuer längst überfällig"

TIROL. Die Steuerlücke in Österreich klafft immer weiter auseinander – die Leidtragenden dabei sind vorallem die ArbeitnehmerInnen. Von der neuen Regierung erwartet sich der ÖGB Tirol Entlastung für die Steuerzahler. Insgesamt werden in Österreich rund 80 Prozent der Steuern von den ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen gestemmt. „Eine wirkungsvolle Steuerreform muss eine der ersten Taten der künftigen Bundesregierung sein!“, stellt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth klar. Vom...

  • 04.10.19
  •  1
Lokales
Auf dem Programm des Osttirol-Tages standen unter anderem Besuche bei Sun.e-solution und Micado Smart Engineering.

ÖGB-Vorsitzender auf Besuch in Lienz

OSTTIROL. „Direkte Einblicke in den Unternehmensalltag zu gewinnen ist eine große Bereicherung für unsere tägliche Arbeit. Ich bedanke mich sehr herzlich bei den Geschäftsführern für die interessanten Führungen durch ihre Betriebe“, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. Auf dem Programm des Osttirol-Tages standen unter anderem Besuche bei Sun.e-solution und Micado Smart Engineering. Auch ÖGB-Regionalvorsitzender Willi Lackner lobte die innovativen Betriebe: „Der hier Erfindergeist...

  • 02.10.19
Wirtschaft
ÖGB-Regionalfrauenvorsitzende Gabriela Schwab fordert unter anderem einen Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen.
2 Bilder

Equal Pay Day
ÖGB Frauen Kufstein fordern Ausbau von Kinderbetreuung und Pflege

ÖGB Frauen verlangen zu "Equal Pay Day" flächendeckenden Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Pflegeangeboten und stellen sich gegen private Pflegeversicherung. BEZIRK KUFSTEIN (red). Der "Equal Pay Day" fällt heuer auf den 8. Oktober. Der internationale Aktionstag markiert den Tag, an dem Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern herrscht. Frauen arbeiten also – in Gegenüberstellung zu den Männern – ab diesem Datum "unbezahlt" bis zum Ende des Jahres. Konkret verdienen Frauen...

  • 01.10.19
Politik
v.l.n.r.: Titus Reinstadler (Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige), Sophia Kircher (ÖVP), Michael Henökl (FPÖ), Moderator Henrik Eder, Johannes Tilg (NEOS), Barbara Neßler (GRÜNE), Chris Moser (Liste JETZT), Bernhard Höfler (SPÖ)
3 Bilder

ÖGB
JugendvertreterInnen diskutieren anlässlich der Nationalratswahl

TIROL. Am 13. September lud der Tiroler ÖGB zur Podiumsdiskussion der JugendvertreterInnen zur Nationalratswahl am 29. September. Die Diskussionsrunde fand in der Innsbrucker Stadtbibliothek statt. Verschiedene Themen standen zur DiskussionBei der Podiumsdiskussion waren die JugendvertreterInnen der zur Nationalratswahl 2019 kandidierenden Parteien eingeladen. Diskutiert wurden verschiedene Themen: von der Gestaltung einer modernen Arbeitswelt mit betrieblicher Mitbestimmung über Bildung sowie...

  • 16.09.19
Politik
Große Trauer um Rudi Hundstorfer durch die Sozialdemokratie und den ÖGB Tirol

ÖGB und SPÖ Tirol
Trauer um Rudi Hundstorfer

TIROL. Wie heute bekannt wurde, ist der frühere Sozialminister Rudi Hundstorfer verstorben. ÖGB Tirol und die Sozialdemokratie Tirol trauern um Rudi Hundstorfer. ÖGB Tirol trauert um Rudi Hundstorfer – HAben einen Kämpfer für Gerechtigkeit verloren Mit großer Bestürzung reagiert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth auf die Nachricht vom plötzlichen Tod Rudi Hundstorfers: „Wir haben mit ihm nicht nur ein wahres Urgestein der Gewerkschaftsbewegung verloren, sondern auch einen engagierten...

  • 20.08.19
Politik
Laut AMS stehen derzeit 866 offene Lehrstellen 482 Lehrstellensuchenden gegenüber. Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth fordert daher einmal mehr, Asylsuchenden bis 25 Jahren wieder den Zugang zu einer Lehrausbildung zu ermöglichen.

Asyl und Lehre
Wohlgemuth: Lehrlingsmangel könnte durch Asylwerber ausgeglichen werden

TIROL. In Tirol bleiben viele Lehrstellen unbesetzt. Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth fordert, Asylsuchenden bis 25 Jahren wieder den Zugang zu einer Lehrausbildung zu ermöglichen. Asylwerber können Fachkräftemangel ausgleichen Laut AMS stehen in Tirol derzeit 866 Lehrstellen offen. 482 suchen eine Lehrstelle. Bis vor kurzem durften Asylwerber bis 25 Jahre eine Lehre in einem Mangelberuf absolvieren. Dies solle auch wieder möglich werden, so Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth....

  • 12.08.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth und Tirols ÖGB-Frauenvorsitzende Karin Brennsteiner

ÖGB Tirol warnt
Teilzeitarbeit bedeutet Teilzeitpension

TIROL. Der ÖBG Tirol fordert den flächendeckenden Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen, den Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz, Investitionen in Bildung, Kinderbildung, Pflege und Gesundheit. Der ÖGB verweist auf die Arbeitsmarkt-Analyse der AK Tirol.  „Teilzeitarbeit bedeutet Teilzeitpension und führt gerade bei Frauen oft zu Armut und Altersarmut!“, warnt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. „Altersarmut beginnt im Erwerbsleben! Es ist höchste Zeit, dass...

  • 06.08.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth

ÖGB
ÖGB-Wohlgemuth: Digitale Kompetenzen schaffen Chancengleichheit

„Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass die Voraussetzungen für das Erlernen digitaler Kompetenzen geschaffen werden – nur so können Unternehmen in der Arbeitswelt 4.0 bestehen“, fordert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth. TIROL. Seine Forderungen reichen von Verankerung im Unterricht auf allen Bildungsstufen über entsprechende Weiterqualifizierung aller ArbeitnehmerInnen bis hin zu einem Rechtsanspruch auf ein existenzsicherndes „Qualifizierungsgeld“. Gleichzeitig müsse man über eine...

  • 02.08.19
Lokales
ÖGB-Regionalvorsitzender Herbert Frank (li.) und Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth.

Arbeitgeber in der Pflicht
ÖGB Tiroler Oberland präsentiert Maßnahmenpaket bei Hitze

LANDECK/IMST. Zeitgemäße Gesetze zum Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz fordert der ÖGB Region Region Tiroler Oberland. Gesundheit am Arbeitsplatz „Immer länger andauernde Hitzeperioden wirken sich negativ auf die Gesundheit am Arbeitsplatz aus – sowohl bei Arbeiten in Innenräumen als auch im Freien. Bei schwerer körperlicher Arbeit oder zusätzlicher Hitze durch Schutzkleidung wird die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen zusätzlich extrem belastet“, weiß ÖGB-Regionalvorsitzender Herbert...

  • 26.07.19
  •  1
Wirtschaft
„Politik und Betriebe müssen jetzt die Weichen für eine zukunftsfähige Wirtschaft stellen!“, so Wohlgemuth.

Digitale Kompetenzen
ÖGB-Wohlgemuth fordert Investitionen in Aus- und Weiterbildung

TIROL. Der Trioler ÖGB-Vorsitzende Philip Wohlgemuth sieht eine Notwendigkeit in der Verankerung von digitalen Kompetenzen im Unterricht und das in allen Bildungsstufen. Zudem müssten alle ArbeitnehmerInnen entsprechende Weiterqualifizierungen wahrnehmen können. Wohlgemuth geht sogar soweit, einen Rechtsanspruch auf ein "existenzsicherndes "Qualifizerungsgeld"" vorzuschlagen.  "Die Weichen für eine zukunftsfähige Wirtschaft stellen"Würde man eine Chancengleichheit in der digitalen Kompetenz...

  • 25.07.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth sagt im Kampf gegen das Lohn- und Sozialdumping im Friseurberuf seine Unterstützung zu.

ÖGB Tirol
Unterstützung gegen "Lohn- und Sozialdumping" im Friseurberuf

TIROL. Damit Friseure eine gerechte Entlohnung erhalten und das "Lohn- und Sozialdumping" ein Ende hat, sagt Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth dem Berufszweig seine Unterstützung zu.  Kampf gegen "Lohn- und Sozialdumping"Beim Kampf gegen das "Lohn- und Sozialdumping" würde man Seite an Seite mit der Wirtschaftskammer stehen, klärt Wohlgemuth auf.  "Billigstpreise gehen oft zu Lasten der Beschäftigten – das darf nicht sein.“ Die Unterstützung besteht unter anderem aus einer Beratung für die...

  • 19.07.19
Politik
ÖGB-Jugendvorsitzender Thomas Spiegl fordert klare Regeln für Praktika.

ÖGB Tirol
Forderung nach klaren Regeln für Praktika

TIROL. Ein Praktikum gehört für die meisten Schülerinnen und Schüler zur Ausbildung. Bei der Bezahlung und Art der Tätigkeit gibt es jedoch gravierende Unterschiede. Der ÖGB Tirol fordert klare Regeln für Praktika. „Praktika sind aus der Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken, allerdings brauchen wir faire Regeln – sowohl was die Bezahlung anbelangt als auch die Art der tatsächlichen Arbeit“, fordert Tirols ÖGB-Jugendvorsitzender Thomas Spiegl. Viele Jugendliche werden, anstatt berufsspezifische...

  • 19.07.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth kritisiert die geplante Kassenfusion stark und argumentiert mit der möglichen Kostenexplosion der Umstrukturierung.

Kassenfusion
Geschätzte Kosten von 300 bis 400 Millionen Euro

TIROL. Die Fusion der Krankenkassen hat schon so einiges Murren hervor gebracht. Bei der Gebietskrankenkasse, der Arbeiterkammer Tirol und auch beim ÖGB Tirol. Die nun geschätzten Kosten einer Kassenfusion, setzen dem ganzen nun allerdings die Krone auf, wenn es nach Tirols ÖGB-Vorsitzenden Philip Wohlgemuth geht.  "Kostenexplosion" bei KassenfusionEs wäre eine "verantwortungslose Verschwendung von Steuergeldern", kritisiert Wohlgemuth die geplante Kassenfusion. Nach neuesten Schätzungen...

  • 17.07.19
Politik
ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth hat eine klare Meinung zum Thema Pflegelehre.

BHS statt Pflegelehre
„Teenager gehören nicht ans Pflegebett“

TIROL. Während der Personalmangel im Pflegebereich fortschritt, werden Rufe nach neuen Ausbildungsmöglichkeiten laut. Der ÖGB Tirol fordert eine Berufsbildende höhere Schule für Pflegeassistenzberufe. Neue Ausbildungswege werden gesucht, um der Personalknappheit in Österreich entgegenzuwirken. Im Raum stehen die Pflegelehre und das BHS-Modell. Als Vorbild für die Pflegelehre wird die Schweiz genannt, dort gibt es den Lehrberuf „Fachangestellte Gesundheit“ bereits. Auch in Vorarlberg und ...

  • 12.07.19
Politik
"Angriffe auf Arbeitnehmer durch die Bundesregierung", so Patrik Tirof und Philip Wohlgemuth (re), "machten es viel schwieriger für uns als Gewerkschaftsbewegung zu vernünftigen Abschlüssen zu kommen".
3 Bilder

ÖGB Unterland
Besserverdiener sollen "mehr für den Sozialstaat und die soziale Gerechtigkeit beitragen"

ÖGB freut sich über steigende Mitgliederzahlen und "sehr gute Dichte" an Betriebsräten in der Region Unterland. "Die innerbetriebliche Sozialpartnerschaft wird immer wichtiger und wird von den Geschäftsführungen sehr geschätzt", meinen Wohlgemuth und Tirof. WÖRGL/BEZIRK (nos). Tirols Landesvorsitzender Philip Wohlgemuth und der ÖGB-Regionalvorsitzende Patrik Tirof waren am Donnerstag, den 6. Juni zu zwei Betriebsbesuchen in den Bezirk Kufstein gekommen, um sich vor Ort ein Bild von den...

  • 07.06.19
Politik
Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl will sich für "die Schaffung behinderungsgerechter Arbeitsbedingungen" einsetzen.
2 Bilder

Inklusion am Arbeitsplatz
ÖGB setzt sich für Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt ein

TIROL. Tirols Gewerkschaftsjugendvorsitzender Thomas Spiegl macht sich stark für mehr Inklusion am Arbeitsplatz. Um wahre Gleichberechtigung leben zu können, müssen Menschen mit Behinderung Chancen bekommen, einen Arbeitsplatz zu finden, so Spiegl.  Nach wie vor Vorbehalte und Ängste bei UnternehmenMit Behinderung einen Job zu finden, ist nach wie vor in Österreich ein schwierigeres Unterfangen, so die ÖGB-Jugend. Sie wollen sich für mehr Inklusion am Arbeitsplatz einsetzen, die 1,7 Mio....

  • 08.05.19
Wirtschaft
Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth plädiert für eine schrittweise Anhebung des Mindestlohns und eine Arbeitszeitverkürzung.

Armutsbericht
Jede sechste Person in Tirol ist armutsgefährdet

TIROL. Angesichts des aktuellen Armutsbericht läuten bei ÖGB-Wohlgemuth die Alarmglocken und seiner Meinung nach, sollte das in der Politik auch der Fall sein. Laut des Armutsberichts ist jede/r Sechste in Tirol armutsgefährdet.  Arm trotz VollzeitjobJede sechste Person in Tirol ist armutsgefährdet. 27.590 Personen sind sogar gefährdet trotz einer Vollzeitstelle. Ein Unding, wie es Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth findet.  „Das Menschen in unserem Land trotz Vollzeitjob an der...

  • 06.05.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.