Alles zum Thema Ökologie

Beiträge zum Thema Ökologie

Lokales
Vischer, Georg Matthäus:
Archiducatus Austriae inferioris geographica et noviter emendata accuratissima descriptio. Erstausgabe 1670 gestochen von Melchior Küsell
3 Bilder

Wasserhaushalt als regionale Antriebsfeder
Der Retzer See

RETZ (mh). Auf historischen Landkarten findet man ihn noch und selbst die alten Ruinen der Retzer Seemühle sind noch zu sehen. Hört man älteren Bewohnern aufmerksam zu, dann können sie noch Geschichten aus der Zeit des Sees erzählen. Gar nicht so kleinDie Seefläche betrug gute 20 Hektar und von der Tiefe her, waren etwa 30 Wassersäule gegeben. Ein ganze Menge also, die den regionalen Grundwasserspiegel stabilisierte, zur Feuchtigkeit und somit zu Niederschlägen in der Region beitrug. Ein See,...

  • 21.06.19
  •  3
  •  3
Wirtschaft
Welche Konsequenzen das Gmünder Holzkraftwerk konkret aus dem jetzigen Gesetzesbeschluss ziehen wird, ist für den Betreiber selbst noch unklar.
2 Bilder

Gmünder Holzkraftwerk: "Am besten wir verabschieden uns von Stromproduktion"

GMÜND. Als erstes Bundesland hat Niederösterreich sein Biomasseförderungsgesetz beschlossen. Das Gesetz orientiert sich inhaltlich sehr stark am Grundsatzgesetz und tritt am 1. September in Kraft. Auch die Möglichkeit statt eines Brennstoffnutzungsgrades von 60 Prozent den Einsatz von 50 Prozent Schadholz nachzuweisen ist vorgesehen. Ein wichtiger Punkt für die Niederösterreichischen Holzkraftwerke, wie Hans-Christian Kirchmeier, Vorstandsvorsitzender der IG Holzkraft betont: „Dass das Land...

  • 21.06.19
Politik
Irmi Salzer kandidiert als burgenländische Spitzenkandidatin bei den Grünen.
3 Bilder

Die Grünen Burgenland
Mirjam Kayer und Irmi Salzer kandidieren für den Nationalrat

PINKAFELD/LITZELSDORF. Wie die Pinkafelder Gemeinderätin Mirjam Kayer auf Facebook bekanntgab, tritt sie bei den Nationalratswahlen am 29. September an: "Ich kandidiere für den Nationalrat, weil es um nichts weniger als unsere Zukunft geht!" "Ich bin der Überzeugung, dass die Politik unbedingt mehr junge engagierte Menschen benötigt, da wir noch den größten Teil unserer Zukunft vor uns haben und diese Zukunft aus heutiger Sicht sehr bedrohlich wirkt. Genau deswegen braucht es jetzt Politik,...

  • 20.06.19
Lokales

NÖ Holzwirtschaft
In einem Kubikmeter Holz ist eine Tonne CO2 gespeichert

BEZIRK. Die Niederösterreichische Holzwirtschaft hat einen Produktionswert von rund zwei Milliarden Euro, etwa 25.000 Niederösterreicher sind in der Holzwirtschaft beschäftigt. Neben den wirtschaftlichen sprechen auch ökologische Argumente für den Holzbau: Gebäude aus Holz schaffen eine energieeffiziente und angenehmen Wohn- und Arbeitsumgebung und tragen darüber hinaus zur CO2-Reduktion bei. In einem Kubikmeter Holz ist knapp eine Tonne CO2 gespeichert. Die eingereichten Objekte zum...

  • 17.04.19
Lokales
Abholzung in Stock bei Purgstall: Die Fischer Friedrich Rupf und Karl Unterhumer machen sich Sorgen um die Wasser-Lebewesen.
2 Bilder

Fischereiverband
Fische leiden unter Hitze-Stress in der Erlauf

Fluss-Lebewesen müssen leiden: Purgstaller Fischer kritisieren die radikale Abholzung im Uferbereich der Erlauf. PURGSTALL. Nachdem vor zwei Jahren bereits am linken Erlaufufer in Saffen der Uferbewuchs radikal abgeholzt worden war, ist es heuer in Stock bei Purgstall erneut passiert – auch hier wurde der komplette Baumbestand niedergemäht. Die Fischer machen sich nun aufgrund der nicht vorhandenen Beschattung große Sorgen um die Gewässer-Ökologie. Klimawandel ist fatal "Der Klimawandel...

  • 08.04.19
Lokales
Die Preisträger der vier Vorzeige-Betriebe in-u! und Café  Restaurant Westend, Das Capri, Kolariks und Henkel.

Wiener Umweltpreis
Stadt Wien zeichnet vier Betriebe aus

Zum 14. Mal wurden Unternehmen ausgezeichnet, die besonders nachhaltig arbeiten. WIEN. Gemeinsam mit der Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 und ihrem Programm OekoBusiness Wien verlieh die Stadt Wien den Wiener Umweltpreis. Vier Vorzeige-Betriebe durften sich über die Auszeichnung freuen: in-u! OG und Cafe Restaurant Westpol mit Take-away Mehrweggeschirr für die Gastronomie Das Capri mit Nachhaltigkeit im Wiener Traditionshotel „Das Capri“ Kolariks Freizeitbetriebe GmbH mit Natürlich...

  • 03.04.19
  •  1
Freizeit

Eco-Writers: Österreichs erster Eco-Fiction Kurzgeschichtenwettbewerb
Schöne neue Umwelt?

GLOBAL 2000 wagt gemeinsam mit literaturbegeisterten Menschen aus ganz Österreich einen Blick in die Zukunft. Unter dem Motto “Schöne neue Umwelt?” werden die besten Kurzgeschichten im Genre Eco-Fiction gesammelt, ausgezeichnet und veröffentlicht. Einreichfrist ist der 30.04.2019 Gesucht werden Geschichten im Rahmen möglicher, zukünftiger ökologischer, menschen-verursachter Veränderungen und Entwicklungen, wie zum Beispiel Umweltverschmutzung, klimatische Veränderungen, Verlust der...

  • 27.03.19
Lokales
Safer-Internet-Workshop an der NMS Rohrbach
2 Bilder

NMS Rohrbach ist „Expert.Schule“

Rohrbach-Berg: Die NMS Rohrbach wurde von "eEducation Austria", einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung, zur "Expert.Schule" ernannt. Digitale Lernwelt Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die sich im Bereich der digitalen und informatischen Bildung außerordentlich engagieren. Die NMS Rohrbach ermöglicht den Schülern eine neue „digitale Lernwelt“ kennenzulernen. Mit den Cyberhomeworks und der Quizzlet-App bietet die Schule den Lernenden mehr...

  • 18.03.19
  •  1
Freizeit

Rezept
Rezept leicht fermentierte Trauben

Ich kaufe im Winter nie Trauben, aber irgendwie hat mich der Teufel gepackt, und ich tat es. Die Strafe für das unökologische Konsumverhalten folgte prompt: Die schönen, kernlosen Trauben waren quietsch-sauer. Ich verzagte nicht, ich dachte an saure Gurken und fermentierte sie wie Gurken: in ein Glas geschichtet, etwas Krenflocken, ein Stückchen Brot und etwas Dille dazu gegeben und mit 4%-igem Salzwasser übergossen. Der Kren macht das Gemüse knackig, das Brot beschleunigt die essigsaure...

  • 09.02.19
Lokales
Bürgermeister Johann Novomestsky  (2.v.l.) aus Tullnerbach freute sich sehr über die Auszeichung.

Wienerwaldgemeinden pflegen bereits ökologisch nachhaltig
Auszeichnung für Biosphärenpark Wienerwald

REGION PURKERSDORF. Die Lebensregion „Biosphärenpark Wienerwald“ ist ein Zusammenschluss von 51 niederösterreichischen Gemeinden und sieben Wiener Gemeindebezirken. Alleine die Fläche des niederösterreichischen Teils ist 105.645 Hektar groß. Landesrat Martin Eichtinger zeichnete nun den Biosphärenpark Wienerwald aus: Alle 51 NÖ Gemeinden haben das „Bekenntnis zum Verzicht auf Pestizide“ abgegeben und pflegen dementsprechend ihre Parks und Grünräume pestizidfrei. Naturnahe Pflege „85 Prozent...

  • 07.02.19
Wirtschaft
„Natur im Garten“ Geschäftsführer Matthias Wobornik, Direktor Christian Rädler, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger, Karl Ploberger, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Christian Gepp, „Natur im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner und Die Gärten Niederösterreichs Obmann Reinhard Kittenberger mit den MitarbeiterInnen von „Natur im Garten“.
2 Bilder

„Natur im Garten“ feiert rundes Jubiläum

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka: „Dank der Aktion ,Natur im Garten‘ ist Niederösterreich Vorreiter beim ökologischen Garteln in Europa!“ TULLN / NÖ (pa). 1999 hob Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka in seiner damaligen Funktion als Umweltlandesrat in der NÖ-Landesregierung die Aktion „Natur im Garten“ aus der Taufe. 20 Jahre später hat sich die Idee der naturnahen Gartenkultur zu einem Erfolgszug quer durch Europa...

  • 23.01.19
Wirtschaft
Simone Gingrich arbeitet am Institut für Soziale Ökologie.

Ökologie
Mehr Wald für den Klimaschutz

Simone Gingrich untersucht an der BOKU (Standort Schottenfeldgasse), welche Formen von Wiederbewaldung positiv zum Klimaschutz beitragen. NEUBAU. Es war nicht gerade ein Anlass zur Freude, als das International Panel for Climate Change letztes Jahr seinen Bericht zum Fortschritt des weltweiten Klimawandels herausgab. Die Botschaft ist klar: Der Klimawandel betrifft schon heute viele und wird – insofern wir so weitermachen – gewaltige Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben. Prinzipiell...

  • 21.01.19
Freizeit
30 Bilder

20 Jahre „Natur im Garten“ in St. Pölten
20 Jahre „Natur im Garten“ in St. Pölten

LH Mikl-Leitner: Niederösterreich ist Vorreiter in Europa St. Pölten (OTS/NLK) - Sie sei sehr stolz darauf, wie „Natur im Garten“ in 20 Jahren von einer kleinen Initiative zu einer Bewegung in ganz Niederösterreich und weit darüber hinaus geworden sei, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am gestrigen Samstag in St. Pölten, wo die Aktion „Natur im Garten“ im NÖ Landhaus im Zuge des „Frühlingserwachens“ im Museum Niederösterreich ihren 20. Geburtstag feierte. „Die von Wolfgang...

  • 20.01.19
Freizeit
 Gerlinde Koller-Steininger, Katja Batakovic, Peter Obricht vom Amt der NÖ Landesregierung, Projektkoordinatorin Ö-Cert Sabine Püskül, Nicole Hörner, „Natur im Garten“ Obmannstellvertreter Christian Gepp und „Natur  im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner.

Ökologie
„Natur im Garten“ ist Ö-Cert zertifiziert

BEZIRK TULLN (pa). Der Verein „Natur im Garten“ ist ab sofort Ö-Cert gelistet. „Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für die Qualität und den Bedarf unserer Bildungsprogramme in der Erwachsenenbildung rund um die ökologische Pflege von Gärten und Grünräumen“, so „Natur im Garten“ Obmannstellvertreter Christian Gepp. Ö-Cert ist ein Qualitätsrahmen für Bildungsanbieter und richtet sich an Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die unter erwachsenpädagogischen Gesichtspunkten qualitätsvolle...

  • 03.12.18
Lokales
 Jurymitglied Karl Ploberger, geschäftsführende Präsidentin „European Garden Association – Natur im Garten International“ Christa Ringkamp und Landesrat Martin Eichtinger.

Natur im Garten
Internationale Gartenprojekte vor den Vorhang

TULLN / BEZIRK / NÖ (pa). Landesrat Martin Eichtinger: „Die Aktion ,Natur im Garten‘ sucht gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus die besten Gartenprojekte Europas!“ 2019 wird zum dritten Mal der „European Award for Ecological Gardening“ ausgelobt. Die Aktion „Natur im Garten“, vertreten durch das Land Niederösterreich und die „European Garden Association - Natur im Garten International“, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,...

  • 20.11.18
Lokales
Bruder Markus Kowalczuk vom Kapuzinerkloster Wiener Neustadt posiert mit einem Esel als Maskottchen des Projekts „Christen in Bewegung“. In der Zeit der Landesausstellung werden zwei Esel im Garten gehalten.
2 Bilder

Erste Schritte zu „Kapuzinergarten neu“

Im Jahr der Niederösterreichischen Landesausstellung 2019 "Welt in Bewegung!" in Wiener Neustadt wird der Klostergarten des Kapuzinerklosters Wiener Neustadt für Besucherinnen und Besucher geöffnet. „Ein wichtiger Schritt Richtung Landesausstellungsjahr 2019!“ das sagt Bruder Markus Kowalczuk vom Kapuzinerkloster Wiener Neustadt. Am Montag wurden im Klostergarten mit Schwarzföhren, Vereinsdechantsbirne, Asperl und andere regionstypische Bäume und Sträucher gesetzt. Damit ist ein erster...

  • 30.10.18
Bauen & Wohnen
Marianne Hagenhofer aus Minning erhält die 100. Natur im Garten Plakette von Irmgard Minichberger, Natur im Garten OÖ

In ganz Oberösterreich erfreut sich diese Art vom Gärtnern großer Beliebtheit.
Naturnahes und ökologisches Gärtnern liegt im Trend

MINING. Hobbygärtnerin Marianne Hagenhofer verdiente sich mit ihrem Garten die 100. "Natur im Garten"-Plakette. Diese Auszeichnung steht für die naturnahe und ökologische Gestaltung und Pflege von Gärten. Seit dem Frühsommer 2018 werden diese auch in Oberösterreich an Hobbygärnter vergeben. "Als Natur im Garten Plakettenbesitzerin und Plakettenbesitzer steht man zu 100 Prozent für das ökologische Garteln. Wir freuen uns, dass bereits am Anfang der Aktion so viele Oberösterreicherinnen und...

  • 17.10.18
Freizeit

BUCH TIPP: Wolf-Dietmar/ Philipp Unterweger – "Echte Bauern retten die Welt!"
Das Prinzip der Nachhaltigkeit

BUCH TIPP: Wolf-Dietmar und Philipp Unterweger – "Echte Bauern retten die Welt!" Wolf-Dietmar und Philipp Unterweger sind der Überzeugung, dass eine nachhaltige Bauernkultur der Schlüssel dazu ist, ein Leben nachhaltig, in Frieden und ohne soziale Ausnutzung zu führen. W.-D. Unterweger zeigt mit seinen Fotos Leben, Wirtschaftsweise und ökologische Zusammenhänge der traditionellen mitteleuropäischen Landwirtschaft. Philipp Unterweger verknüpft in seinen Texten traditionelles Wissen mit aktuellen...

  • 13.10.18
Wirtschaft
Gemeinderat Gebhard Sommerauer, Bürgermeister Josef Böck, Landesrat Martin Eichtinger, „Natur im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner und Umweltgemeinderat Georg Härtinger

Paudorf pflegt ökologisch

PAUDORF. Paudorf ist eine „Natur im Garten“ Gemeinde. Per Gemeinderatsbeschluss bestätigte die Gemeinde, dass die Parks und öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“ Kriterien ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf gepflegt werden. Aktuell pflegen 302 niederösterreichische Gemeinden ihre öffentlichen Grünflächen und -räume ohne Pestizide. Davon verzichten 134 zusätzlich auf den Einsatz von chemisch-synthetische Düngemittel und Torf. All diese...

  • 27.09.18
Lokales
2 Bilder

HLBLA St. Florian - Spielen für wirtschaftliches Verständnis

Die fünten Jahrgänge der HLBLA St. Florian beschäftigten sich mit einem Strategiespiel zum Thema Ökonomie und Ökologie ST. FLORIAN. Fishbanks heißt das Spiel von Denis Meadows, einem berühmten US-Wissenschaftler und Buchautor. Die fünften Klassen der HLBLA St. Florian setzten sich intensiv mit dem Strategiespiel auseinander. Das Ziel des Spieles ist es, das Vermögen eines Fischfang-Unternehmens zu maximieren. Schüler als Unternehmer Die Schüler der HLBLA zeigten großes Engagement beim...

  • 25.09.18
Lokales
Christian Rädler (Obmann des Vereins „Natur im Garten“), Alfred Riedl (Gemeindebundpräsident, Präsident des Vereins „Natur im Garten“ und Bürgermeister der „Natur im Garten“ Gemeinde Grafenwörth), Landesrat Martin Eichtinger und Christian Gepp (Obmannstellvertreter des Vereins „Natur im Garten“, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister der „Natur im Garten“ Gemeinde Korneuburg).

Martin Eichtinger: 50 Prozent der NÖ-Gemeinden sind pestizidfrei

TULLN / NÖ (pa). „Natur im Garten“ setzt sich seit über 19 Jahren für die Ökologisierung der privaten Gärten und öffentlichen Grünräume ein. Im kommunalen Sektor feiert die Aktion „Natur im Garten“ einen wichtigen Etappensieg, wie Landesrat Martin Eichtinger verrät: „50 Prozent der niederösterreichischen Gemeinden verzichten bei der Grünraumpflege auf den Einsatz von Pestiziden. Durch das großartige Engagement der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter machen sie unser Niederösterreich...

  • 11.09.18
Politik

KOMMENTAR: Grüne Politik noch nicht mehrheitsfähig

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hat wieder einmal das Thema „Klimawandel“ in den Vordergrund der medialen Berichterstattung gestellt. Das ist gut so, weil wenigstens im Ansatz beschrieben und diskutiert wird, welche katastrophalen Folgen die scheinbar außer Kontrolle geratene Erderwärmung für unseren Planeten hat. In der Politik ist dieses Thema jedoch noch nicht ganz angekommen. Zwar kann jede Partei auf ein Umweltprogramm verweisen, allerdings hat es nirgends den Stellenwert, der...

  • 15.08.18
Politik
Regina Petrik  will bei der Landtagswahl 2020 wieder als Spitzenkandidatin der Grünen Burgenland antreten.

Burgenlands Grünen-Chefin Petrik: „Wir müssen wieder radikaler werden“

Wie sollen die Grünen in Zukunft agieren? Landessprecherin Regina Petrik weiß es… BB: Wie geht es den Grünen finanziell? REGINA PETRIK: Wir müssen viel sparen und haben keine Ressourcen für größere Kampagnen. Wir sind nun auch in ein günstigeres Büro in die Pfarrgasse in Eisenstadt gezogen. Und personell? Im vergangenen halben Jahr haben wir die Assistentin der Geschäftsführung auf 15 Stunden reduzieren müssen. Das weitere Personal besteht aus einem 20-Stunden-Medienreferenten, einer...

  • 15.08.18
  •  1
Wirtschaft
JCL Logistics erneuert und erweitert den Fuhrpark: 109 neue DAF-Lkw

Investitionen in Standort und Umweltschutz

JCL Logistics erweitert und modernisiert seine Fahrzeugflotte an den Standorten in Vorarlberg sowie an weiteren Niederlassungen in Europa. Das Logistikunternehmen investiert 2018 und 2019 in insgesamt 109 DAF-Lkw der modernsten EURO 6-Klasse. Gerade im Logistikbereich ist Umweltschutz mehr als ein Schlagwort. Mit den aktuellen Maßnahmen und gelebter bioökonomischer Unternehmenskultur setzt JCL Logistics ein deutliches und, um in Unternehmensfarben zu sprechen, leuchtend oranges Zeichen....

  • 05.07.18