Ökologie

Beiträge zum Thema Ökologie

Projekt Henry Laden Tulln

Nach dem großen Erfolg der Second-Hand-Boutique in St. Andrä-Wördern startet das Rote Kreuz Tulln mit der Planung eines weiteren Geschäfts im Stadtgebiet von Tulln. Aktuell beginnen die ersten Schritte der Umsetzung und die ehrenamtliche Personalsuche. Der Henry Laden, die Second-Hand-Boutique des Roten Kreuzes, ist eine Erfolgsstory in Niederösterreich. Seit Projektstart vor sechs Jahren wurden über zwanzig Standorte in allen Landesteilen eröffnet. Ziel ist es, einkommensschwache Personen zu...

  • Tulln
  • Rotes Kreuz Tulln
Sonderpreis Kommunales Grün 2019: Natur- und Kräuterdorf Irschen
2

Einreichfrist bis 31. Mai
Europäische Gartenprojekte werden prämiert

Der „European Award für Ecological Gardening“ ist bereits zu einem fixen Bestandteil der europäischen Gartenszene geworden. Ausgehend aus Niederösterreich wird dieser Preis für herausragende ökologische Gartenprojekte 2021 das vierte Mal verliehen. TULLN (pa). Da die Bedeutung der naturnahen Garten- und Grünraumbewirtschaftung international auf sämtlichen Ebenen zunimmt, sollen Best-Practice-Beispiele vor den Vorhang geholt werden. Umgesetzte, qualitativ hochwertige Projekte und Leistungen, mit...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
Matthias Sammer, Anh Nguyen, Sebastian Vogler, Koimè Kouacou
3

Startup macht illegalem Holzhandel ein Ende

Das Tullner Startup Beetle ForTech hat es sich zum Ziel gesetzt, dem illegalen Holzhandel, der weltweit leider ein immer größeres Problem darstellt, ein Ende zu setzen. TULLN (pa). Dazu entwickelt Beetle ForTech Technologien, die eine nahtlose Rückverfolgung von Rundholz bis zurück zum Ort der Fällung ermöglichen. Das Ergebnis ist eine vollständige und transparente Lieferkette. Holzproduktions- und Holzhandelsunternehmen sind durch internationale Regelwerke dazu verpflichtet, die Herkunft ihrer...

  • Tulln
  • Marlene Trenker

BUCH TIPP: Henryk Okarma, Sven Herzog – "Handbuch Wolf"
Gewichtiges Werk zum Thema Wolf

Der Wolf kommt zurück, das ist gewiss! Er bewegt die Menschen, viele reagieren auf ihn mit Angst oder auch mit Idealisierung. Prof. Henryk Okarma erforscht seit Jahren das Verhalten dieser Tiere, beschreibt Probleme, das Mensch-Tier-Verhältnis und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. Ein hervorragendes Grundlagenwerk mit den unterschiedlichsten Sichtweisen für alle, die sich objektiv eine Meinung zum Thema Wolf bilden möchten. Kosmos Verlag, 320 Seiten, 46,30 € ISBN 978-3-440-16433-4

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Jury-Vorsitzender Karl Ploberger, geschäftsführende Präsidentin „European Garden Association – Natur im Garten International“ Christa Ringkamp, Architekt  Werner Sellinger, Landesrat Martin Eichtinger, Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk, Präsidialvorstand Reinhard Mang, Ingrid Scharf und Architekt Dominik Ergott.

European Award for Ecological Gardening
Applaus, Applaus – Tulln holt internationalen Gartenpreis

Präsidialvorstand Reinhard Mang, Landesrat Martin Eichtinger und „European Garden Association – Natur im Garten International“ Präsidentin Christa Ringkamp: „Gratulation an die Gartenstadt Tulln. Ihr Projekt ,Art- and Recreational Area Donaulände Tulln’ siegte in der Kategorie ,Kommunales Grün’.” TULLN / KREMS (pa). An der Fachhochschule IMC Krems wurde zum dritten Mal der „European Award for Ecological Gardening“ vergeben. Präsidialvorstand Reinhard Mang, der in Vertretung von Bundesministerin...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
„Natur im Garten“ Geschäftsführer Matthias Wobornik, Direktor Christian Rädler, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger, Karl Ploberger, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Christian Gepp, „Natur im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner und Die Gärten Niederösterreichs Obmann Reinhard Kittenberger mit den MitarbeiterInnen von „Natur im Garten“.
2

„Natur im Garten“ feiert rundes Jubiläum

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka: „Dank der Aktion ,Natur im Garten‘ ist Niederösterreich Vorreiter beim ökologischen Garteln in Europa!“ TULLN / NÖ (pa). 1999 hob Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka in seiner damaligen Funktion als Umweltlandesrat in der NÖ-Landesregierung die Aktion „Natur im Garten“ aus der Taufe. 20 Jahre später hat sich die Idee der naturnahen Gartenkultur zu einem Erfolgszug quer durch Europa...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
 Gerlinde Koller-Steininger, Katja Batakovic, Peter Obricht vom Amt der NÖ Landesregierung, Projektkoordinatorin Ö-Cert Sabine Püskül, Nicole Hörner, „Natur im Garten“ Obmannstellvertreter Christian Gepp und „Natur  im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner.

Ökologie
„Natur im Garten“ ist Ö-Cert zertifiziert

BEZIRK TULLN (pa). Der Verein „Natur im Garten“ ist ab sofort Ö-Cert gelistet. „Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für die Qualität und den Bedarf unserer Bildungsprogramme in der Erwachsenenbildung rund um die ökologische Pflege von Gärten und Grünräumen“, so „Natur im Garten“ Obmannstellvertreter Christian Gepp. Ö-Cert ist ein Qualitätsrahmen für Bildungsanbieter und richtet sich an Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die unter erwachsenpädagogischen Gesichtspunkten qualitätsvolle Arbeit...

  • Tulln
  • Cornelia Baumann
 Jurymitglied Karl Ploberger, geschäftsführende Präsidentin „European Garden Association – Natur im Garten International“ Christa Ringkamp und Landesrat Martin Eichtinger.

Natur im Garten
Internationale Gartenprojekte vor den Vorhang

TULLN / BEZIRK / NÖ (pa). Landesrat Martin Eichtinger: „Die Aktion ,Natur im Garten‘ sucht gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus die besten Gartenprojekte Europas!“ 2019 wird zum dritten Mal der „European Award for Ecological Gardening“ ausgelobt. Die Aktion „Natur im Garten“, vertreten durch das Land Niederösterreich und die „European Garden Association - Natur im Garten International“, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Christian Rädler (Obmann des Vereins „Natur im Garten“), Alfred Riedl (Gemeindebundpräsident, Präsident des Vereins „Natur im Garten“ und Bürgermeister der „Natur im Garten“ Gemeinde Grafenwörth), Landesrat Martin Eichtinger und Christian Gepp (Obmannstellvertreter des Vereins „Natur im Garten“, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister der „Natur im Garten“ Gemeinde Korneuburg).

Martin Eichtinger: 50 Prozent der NÖ-Gemeinden sind pestizidfrei

TULLN / NÖ (pa). „Natur im Garten“ setzt sich seit über 19 Jahren für die Ökologisierung der privaten Gärten und öffentlichen Grünräume ein. Im kommunalen Sektor feiert die Aktion „Natur im Garten“ einen wichtigen Etappensieg, wie Landesrat Martin Eichtinger verrät: „50 Prozent der niederösterreichischen Gemeinden verzichten bei der Grünraumpflege auf den Einsatz von Pestiziden. Durch das großartige Engagement der Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter machen sie unser Niederösterreich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
19

Blühende Naturvielfalt für LEADER-Gemeinden

ZWENTENDORF / NÖ MITTE (pa). Im Rahmen des transnationalen Projekts der LEADER Region Donau NÖ-Mitte „Ökologische Gestaltung und Pflege öffentlicher Grünräume“ trafen sich am 14. Juni interessierte GemeindemitarbeiterInnen aus 26 Gemeinden zum gemeinsamen Austausch in Zwentendorf an der Donau. Gestartet wurde mit einem kurzen Fachinput der Wildblumenspezialistin DI Karin Böhmer von „Voitsauer Wildblumensamen“ zum Thema Anlage und Pflege von Blumenwiesen in Gemeinden. Gottfried Peyer,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bernadette Bauer, Andreas Prinz, Barbara Riedl, Robert Heiß, Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Alfred Riedl, Franz Heiss, Peter Hörzinger, Walter Steinkellner, Markus Gmeiner und Gertrude Enzinger.
2

Grafenwörth pflegt ökologisch

GRAFENWÖRTH (pa). Grafenwörth ist eine „Natur im Garten“ Gemeinde. Per Gemeinderatsbeschluss bestätigte die Gemeinde, dass die Parks und öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“ Kriterien ohne Pestizide, chemisch synthetische Düngemittel und Torf gepflegt werden. „In Niederösterreich verfolgen wir ein Ziel: bis 2020 sollen alle Grünräume ohne Giftmittel bewirtschaftet werden“, so Landesrat Martin Eichtinger und Bürgermeister Alfred Riedl, Präsident des NÖ...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ein Saum aus blühenden Wildpflanzen bildet eine optische und ökologische Bereicherung entlang vorhandener Kieswege.
1

Unkraut auf Friedhöfen richtig bekämpfen

REGION TULLN (pa). Das Thema Gestaltung und Begrünung von Friedhöfen begleitet die Menschen seit Jahrhunderten. Vielerorts sehen sich die Pflegekräfte auf den Friedhöfen mit dem Thema Unkraut konfrontiert. Gerade Kieswege und -flächen bieten optimale Wachstums- und Verbreitungsbedingungen für Unkraut. "Natur im Garten" hat Gestaltungsmöglichkeiten und Bewirtschaftungsmethoden für Gemeinden gesammelt, die einerseits ohne den Einsatz von giftigen Pflanzenschutzmitteln auskommen und zugleich die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Landesrat Karl Wilfing, Geschäftsführerin-Stellvertreter bei „Natur im Garten“ Matthias Wobornik und Geschäftsführerin von „Natur im Garten“ Christa Lackner.

„Natur im Garten“ begrüßt Matthias Wobornik

TULLN / KORNEUBURG / NÖ (pa). Matthias Wobornik ist seit 1. Juli der neue Stellvertreter der „Natur im Garten“ Geschäftsführerin Christa Lackner und folgt somit Katharina Haider nach. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und will meinen Teil dazu beitragen, dass der Erfolgsgeschichte ,Natur im Garten‘ noch viele weitere Kapitel folgen“, so Matthias Wobornik. Der 42-jährige Korneuburger zeichnet in Zukunft für die Marketingagenden, den betriebswirtschaftlichen Bereich und die Logistik...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Andrea Übinger, Martina Anzengruber, Irmgard Minichberger, Andrea Radl, Astrid Engelhardt, Andrea Semper, Esther Bertele, Verena Schlüsselburg, Ulrich Ehlers, Dorothea Süß, Achim Friedrich, Christa Ringkamp, Rolf Wernitz, Stefan Streicher (stehend v.l.n.r.), Inge Höfner, Franz Gruber, Christa Lackner, Marion Weigel.

„Natur im Garten“ wächst weiter

BEZIRK TULLN (pa). „Natur im Garten“ konnte sich schon auf sechs europäische Nationen bzw. acht österreichische Bundesländer ausweiten. Bei der viertägigen Lizenznehmerschulung auf der GARTEN TULLN lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle Aspekte zur Auszeichnung von Gärten mit der „Natur im Garten“ Plakette kennen. Die Partnerinnen und Partner dürfen nun auch in ihren Ländern und Bundesländern die begehrte Plakette verleihen. Ökologisch Gärtnern Die Teilnehmerinnen lernten die Aktion...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Kirchberg am Wargam Bürgermeister Wolfgang Benedikt, Absdorfs Bürgermeister Franz Dam, Sitzenberg-Reidlings Ricarda Öllerer, Tullns Umweltgemeinderätin Eva Koloseus, St. Andrä-Wörderns geschäftsführende Gemeinderätin Astrid Pillmayer und Zeiselmauer-Wolfpassings Bürgermeister Eduard Roch nahmen von Landesrat Mag. Karl Wilfing (4.v.l.) und Präsident LAbg. Mag. Alfred Riedl (2.v.r.) die Auszeichnung „Goldener Igel“ von „Natur im Garten“ entgegen.

Tullns Gemeinden sind stolz auf den "Igel"

Ökologische Gemeinden im Bezirk Tulln ausgezeichnet
 KIRCHBERG / BEZIRK (pa). Im Rahmen des „Natur im Garten“ Gemeindetags in Kirchberg am Wagram wurden 40 Gemeinden mit dem Goldenen Igel ausgezeichnet. Im Bezirk Tulln erhielten die Gemeinden Absdorf, Kirchberg am Wagram, Sitzenberg-Reidling, St. Andrä-Wördern, Tulln und Zeiselmauer-Wolfpassing die höchste Auszeichnung von „Natur im Garten“. „Diese Gemeinden verpflichten sich nicht nur der Einhaltung der ,Natur im Garten‘ Kriterien, sondern...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Thomas Mackowitz, Petra Seidl und Christiana Bayr (alle Projektleitung Gartengestaltung Maschinenring), Lisbeth Albrecht (Kommunikation/PR Maschinenring) und Markus Gilli (Marketingleiter Maschinenring).

Maschinenring ist „Natur im Garten“-Partnerbetrieb

Im vergangenen März wurde die Kooperation zwischen der Maschinenring-Service NÖ-Wien eGen und der Initiative „Natur im Garten“ fixiert: Maschinenring ist ab sofort „Natur im Garten“-Partnerbetrieb! BEZIRK TULLN / WIEN (red). In den Service-Bereichen „Gartengestaltung“ und „Grünraumpflege“ der Maschinenring-Service NÖ-Wien eGen wurde bereits in der Vergangenheit viel Wert auf ökologische, naturnahe Umsetzung gelegt. Durch die Kooperation mit „Natur im Garten“ sollen die umweltfreundlichen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
DI Nina König und Franz Gruber, Geschäftsführer der GARTEN TULLN

Garten Tulln lebt Ökologie und Nachhaltigkeit

Einzigartige Gartenschau ist seit 2014 EMAS - „Eco Management and Audit Scheme“ - zertifiziert. TULLN ( red). „DIE GARTEN TULLN hat sich zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Niederösterreich entwickelt, wie über 235.000 Gäste im Jahr 2016 belegen. Die einzige permanente ökologische Gartenschau Europas hat sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Die EMAS Zertifizierung ist Beweis, dass auf der GARTEN TULLN Ökologie und Nachhaltigkeit gelebt werden“, so LH-Stellvertreterin Johanna...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Natur im Garten
 
Foto: Christian Rädler (Obmann des Vereins „Natur im Garten“), Christa Ringkamp (Präsidentin European Garden Association – „Natur im Garten“ International) und Korneuburgs Bürgermeister Christian Gepp (Obmannstellvertreter des Vereins „Natur im Garten“)

European Award for Ecological Gardening 2017


Zum zweiten Mal wird heuer der European Award for Ecological Gardening ausgelobt. TULLN / NÖ. Die Aktion „Natur im Garten“, vertreten durch das Land Niederösterreich, den Verein „Natur im Garten“ sowie die „European Garden Association - Natur im Garten International“ verleihen diesen Preis zur Anerkennung herausragender ökologischer gärtnerischer Leistungen. Ab sofort können in drei Kategorien Projekte bis 15. Mai eingereicht werden. Die Auszeichnung richtet sich an Menschen die gerne garteln,...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf zu Bundeskanzler Kerns Energieplänen: "Wenn der Bundeskanzler endlich das Ökostromgesetz flott macht, ist er in Niederösterreich eingeladen sich die tägliche Umsetzung anzusehen."
2 3

Umweltlandesrat Pernkopf: Kritik an Bundeskanzler Kerns Energieplänen

Niederösterreichs Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf steht den Aussagen des Bundeskanzlers zum Thema Energie kritisch gegenüber und verweist auf Niederösterreich als positives Beispiel Bundeskanzler Christian Kern sprach in seiner Wahlkampfrede unter anderem das Thema Energie an - Niederösterreichs Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf kritisiert dessen Widersprüchlichkeiten. Pernkopf: "Kern blockiert nicht nur die Energiewende, sondern verhindert und gefährdet auch Arbeitsplätze" "Wir haben...

  • Niederösterreich
  • Martin Rainer
Lehrgangsleiter Franz Fehr, Katharina Haider, stellvertretende Geschäftsführerin „Natur im Garten“, Helmut Floegl, stellvertretender Leiter des Departments für Bauen und Umwelt, Thomas Schleimer, Lehrgangsleiterin Christine Rottenbacher, Peter Obricht, Leiter der Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft.

Tullner zählt zu akademischen Pionieren

Thomas Schleimer aus dem Bezirk Tulln zählt zu den AbsolventInnen des ersten universitären Lehrgangs „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ TULLN / NÖ (red). Am Freitag wurden die AbsolventInnen des 1. Lehrgangs „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ bei der Abschlussfeier auf der GARTEN TULLN ausgezeichnet. „Das ökologische Gärtnern, die Nachfrage nach ökologisch produzierten Pflanzen und Lebensmitteln gewinnen in der Bevölkerung und in Gemeinden immer mehr an Bedeutung. Die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Christiane Lüdemann, Verbandsgemeindebürgermeisterin und stellv. Vorsitzende der LAG "Mittlere Altmark", Michael Ziche, Landrat des Altmarkkreises Salzwedel, Franz Geier, stellv. Vorsitzender der LAG Donau-NÖ-Mitte, Franz Mitterhofer, Manager der LAG Donau NÖ-Mitte
2

Leader-Region: Kooperation mit Sachsen-Anhalt

LEADER-Region Donau NÖ-Mitte unterzeichnete Kooperationsvereinbarung in Sachsen-Anhalt und setzte damit den nächsten Schritt zur ersten ökologisch gepflegten Region! TULLNERFELD (red). Dem Wunsch der Regionsbevölkerung folgend, hat die LEADER-Region Donau NÖ-Mitte (wie berichtet) ein Förderprojekt entwickelt, damit die öffentlichen Grünräume in ihren 32 Mitgliedsgemeinden auf ökologische Pflege umgestellt werden können. Dieses Vorhaben soll in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Salzwedel in...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
LA Bgm. Alfred Riedl/Präsident des Vereins „Natur im Garten, LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, Christian Wandscher/Geschäftsführer Park der Gärten, Franz Gruber, Geschäftsführer der GARTEN TULLN

Garten Tulln ist Öko-Vorreiter

Europäisches Vorzeigebeispiel für ökologische Pflege: DIE GARTEN TULLN TULLN (red). Seit 2008 ist DIE GARTEN TULLN als einzige ökologische Gartenschau Europas Vorzeigebeispiel für naturnahes Gärtnern. Sie verzichtet auf Torf, Pestizide und chemisch-synthetische Düngemittel am gesamten Gelände. Davon überzeugen sich nicht nur jährlich über 220.000 Besucherinnen und Besucher sondern auch Vertreterinnen und Vertreter von Gartenschauen und Schaugärten in ganz Europa. Über 60 naturnah gepflegte...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Fünf Tage lang konnten Kinder von Wissenschaftlern und Experten Interessantes über die Kreisläufe des Lebens erfahren.

100 Teilnehmer absolvierten Kinder-Uni-Tulln

Fünf Tage lang erforschten 100 Kinder die Pflanzen- und Tierwelt in der Stadt an der Donau. TULLN (red). Zum dritten Mal in Folge fand in diesem Jahr in der vergangenen Woche die Kinder-Uni-Tulln auf der Garten Tulln und am Campus Tulln Technopol statt. Dabei wurden die 100 teilnehmenden Kinder im Alter zwischen 8 bis 12 Jahren durchgehend von 8 bis 16 Uhr betreut. Die Experten konnten die Kinder theoretisch und auch praktisch für die Wissenschaft- und Forschung begeisterten. „In diesem Jahr...

  • Tulln
  • Michael Holzmann
DI Verena Melzer (Stadtgemeinde Tulln), Franz Gruber, MSc (Geschäftsführer DIE GARTEN TULLN), Stefanie Geiger (DIE GARTEN TULLN), Mag. Christian Resch (Stadtamtsdirektor-Stv.), Johann Simetzberger mit E-Roller (Bauhof Tulln), Stefanie Zischkin, BA (DIE GARTEN TULLN), Ing. Franz Friedl (Stadtgemeinde Tulln), Ing. Peter Ulrich (Stadtgemeinde Tulln) und Günther Klein (Stadtgemeinde Tulln).
2

Ökologisch unterwegs mit Diensträdern

Das Bekenntnis zu Ökologie und Umweltbewusstsein zieht sich in der Gartenstadt Tulln durch alle Bereiche – so auch in der Mobilität der Stadtgemeinde Tulln und ihrer Partner: Die MitarbeiterInnen der städtischen Einrichtungen sind ebenso wie jene von der GARTEN TULLN innerhalb Tullns mit Diensträdern unterwegs. TULLN (red). Ein Lokalaugenschein, ein Besprechungstermin oder einfach eine rasche Erledigung – berufliche Wege wie diese sind innerhalb Tullns rascher und vor allem...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.