österreichischer Hausärzteverband

Beiträge zum Thema österreichischer Hausärzteverband

Lokales
Alleine um den Status quo zu halten, müssen in Österreich zwischen 2020 und 2030 jährlich etwa 150 bis 200 Hausarztstellen nachbesetzt werden
2 Bilder

Meisten in Niederösterreich
So viele Ärzte fehlen in Österreich wirklich

Stundenlanges Warten in Notfallambulanzen, lange Wegstrecken bis zum nächsten Arzt oder gleich gar keine ärztliche Grundversorgung mehr: Das Ärztesterben nimmt am Land erschreckende Ausmaße an. In welchem Bundesland am meisten Ärzte fehlen und wo du auch keinen Facharzt mehr findest, liest du hier... ÖSTERREICH. Zum Ärztemangel am Land kommt nun auch die Pensionierungswelle: In den kommenden zehn Jahren werden rund 60 Prozent aller allgemeinmedizinischen Hausärzte das Pensionsalter...

  • 21.01.20
Politik
Die neue Präsidentin Österreichischer Hausärzteverband Dr. Angelika Reitböck  hat eine Strategien zur Bekämpfung des Hausärztemangels entworfen. In sieben Punkten erklärt sie, wie man den beruf des Landarztes aufwerten kann.

Neue Präsidentin Österreichischer Hausärzteverband
7 Punkte: So bekämpft man das Hausärztesterben am Land

Die neue Präsidentin des Österreichischen Hausärzteverband Dr. Angelika Reitböck hat eine Strategie zur Bekämpfung des Hausärztemangels entworfen. In sieben Punkten erklärt sie, wie man den Beruf des Landarztes aufwerten kann. Ihr größter Kritikpunkt: In den Köpfen der wirklichen Entscheidungsträger regiert meist der Rechenstift, sowie diverse gescheit klingende theoretische Überlegungen, die aber meist an der Wirklichkeit völlig vorbeigehen Beruf aufwerten: Es ist ganz wichtig, das...

  • 21.01.20
Gesundheit
Angelika Reitböck wurde zur Präsidentin des österreichischen Hausärzteverbandes gewählt.

Österreichischer Hausärzteverband
Angelika Reitböck zur Präsidentin des Hausärzteverbands gewählt

Angelika Reitböck, Allgemeinmedizinerin aus Steyrling, wurde am 24. November 2019 zur neuen Präsidentin des Österreichischen Hausärzteverbands gewählt. KLAUS-STEYRLING. Gewählt wurde sie auf Vorschlag des Präsidiums im Rahmen der Generalversammlung in Maria Taferl. Eines ihrer vorrangigen Ziele in der nächsten Zeit ist die "unbedingte Verteidigung der Freiberuflichkeit des Berufsstandes". Angelika Reitböck möchte auch das "Zwangskorsett" bekämpfen, das "in Form unzähliger Vorschriften,...

  • 12.12.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.