Österreichisches Rotes Kreuz

Beiträge zum Thema Österreichisches Rotes Kreuz

Gertraud Schnaitl (Oberndorf) und Klaus Pöhlmann (Laufen) von der Wirtschaftsplattform L&O. Das Bild ist vor Corona entstanden - nun trennt die Grenze die beiden Obleute.
Aktion 2

Umfrage
Wirtschaft von Oberndorf und Laufen leidet unter neuer Grenze

Acht Monate sind die beiden Grenzstädte Laufen und Oberndorf durch die Corona-Krise bereits voneinander getrennt. Je nach Branche und Betrieb brachen dabei bis zu 70 Prozent des Umsatzes weg. OBERNDORF, LAUFEN. Elisabeth Jahn und Rosmarie Lederer haben Ende August 2020 ihr Brautkleid-Outlet am Marienplatz in Laufen eröffnet. Die Geschäftseröffnung ein paar Monate nach dem Beginn der Covid19-Pandemie wirkte gewagt, war aber letztendlich eine direkte Reaktion auf die Krise: “Menschen heiraten...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Polizei konnte den Lenker noch nicht finden.

Grenze am Walserberg
Auto mit französischem Kennzeichen krachte durch die Grenze

Mittwoch Abend durchbrach ein Auto die Grenzkontrollstelle am Walserberg. Der Fahrer flüchtete und konnte nicht festgenommen werden.  WALS. Am 14.04.2021 durchbrach gegen 22.30 Uhr ein PKW mit französischen Kennzeichen die Grenzkontrolle auf der A 10 und beschädigte dabei Leiteinrichtungen. Die Grenzbeamten konnten gerade noch zur Seite springen. Das Fahrzeug wurde anschließend im Bereich der Grenzkontrollstelle abgestellt und eine bisher unbekannte Person flüchtete. Trotz Unterstützung einer...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Gerald Daringer ist frisch gebackener österreichischer Rekordhalter im Eisschwimmen!
Video 9

Gerald Daringer aus Telfes
Österreichischer Rekord im Eisschwimmen

Gerald Daringer schwamm im 4°C kalten Achensee eine Strecke von fast 2,2 Kilometern und damit eine „Extreme Ice Mile“. TELFES/ACHENSEE. Unter Einhaltung der strengen Sicherheitsauflagen der IISA (International Ice Swimming Association - Weltverband der Eisschwimmer) und der aktuellen Lockdown- und Spitzensportverordnung der Bundesregierung bewältigte der Extremsportler aus Telfes kürzlich die Strecke vom Südende des Achensees bis nach Pertisau. 2.160 Meter im EiswasserDabei zeigte sich der...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Pro Kopf und Jahr werden in Österreich 9,3 Kilo Hühnerfleisch verspeist.

Fleischkonsum
Putenschleisch stammt zu 60 Prozent aus dem Ausland

9,3 Kilo Hühner- und 2,6 Kilo Putenfleisch werden in Österreich pro Kopf und Jahr verspeist. Kommt ersteres zum Großteil aus Österreich, stammt Putenfleisch zu knapp 60 Prozent aus dem Ausland. OÖ/Ö. Die Verantwortlichen des Konsumentenschutzes der Arbeiterkammer Oberösterreich und der Tierschutzorganisation Vier Pfoten haben darauf reagiert. Sie verglichen die Tierwohlstandards für Mastgeflügel von sechs Gütesiegeln mit heimischen und europäischen Mindeststandards. Ihr Ergebnis: Österreichs...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Die Bergretter arbeiteten sich von beiden Seiten durch die abgegangene Lawine
5

Bergrettung
Todesfall bei einem Lawinenabgang am "Hahnbalzköpfl"

Am Samstag, den 30. Jänner 2021, kam es zu einem tragischen Unglück bei einem Lawinenabgang im Bereich des "Hahnbalzköpfls". Ein 29-jähriger Dorfgasteiner kam bei dem Abgang ums Leben. DORFGASTEIN, LEND. Der Dorfgasteiner war alleine zu einer Skitour über das Hahnbalzköpfl Richtung Bernkogel/Anthaupten aufgebrochen. Der 29-Jährige war bereits gegen zehn Uhr am Vormittag des 20. Jänner 2021 in Dorfgastein aufgebrochen, als er nicht an dem mit seiner Familie vereinbarten Treffpunkt in Rauris...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Sie Spendenübergabe erfolgte direkt im Sozialladen des Roten Kreuzes Klosterneuburg
2

Rotes Kreuz Klosterneuburg
Großspende für den Sozialladen des Roten Kreuzes in Klosterneuburg

Am 14. Jänner 2021 freute sich der Sozialladen des Roten Kreuzes Klosterneuburg über eine Spende von 10.000 Euro. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speiser und Geschäftsführer Alexander Klaus, MBA von Labors.at übergaben den Spendenscheck vor Ort persönlich. Danke für dies großartige Unterstützung in einer besonderen Zeit! „Labors.at, das größte medizinisch-diagnostische Labor Österreichs, versorgt die niederösterreichische Bevölkerung, und im Besonderen den Bereich Tulln und Klosterneuburg, seit vielen...

  • Klosterneuburg
  • Thomas Wordie
Gleich vorweg: Ob die Schulen am 18. Jänner wieder geöffnet werden, ist weiterhin unklar. Klar ist,  wie es den Schülerinnen und Schülern im Lockdown ergeht. Bildungspsychologin Christiane Spiel hat dies in einer Studie erhoben mit „alarmierenden Ergebnissen“: Schüler haben die Lernfreude verloren, seien verzweifelt und machten sich ernste Sorgen um ihre Zukunft.
Aktion 3

Lernen unter Covid-19
"Alarmierend": Schüler leiden im Distance-Learning

„Ich mache mir Sorgen darüber, wie ich das alles schaffen soll" oder "Seit Tagen habe ich keine Freizeit mehr und war nicht an der frischen Luft." Österreichs Schüler leiden unter dem Lockdown und dem Distance-Learning. Doch wie sehr, das zeigt erst jetzt ein Studie „Lernen unter Covid-19-Bedingungen“ unter 13.000 Schülerinnen und Schüler der Bildungspsychologin Christiane Spiel mit „alarmierenden Ergebnissen“. ÖSTERREICH. Seit 3. November sind Schüler der Oberstufen im sogenannten...

  • Anna Richter-Trummer
Die Diskussion darüber, wie die Kirchen das Weihnachtsfest in diesem Jahr feiern, ist voll im Gange. Die Kirche hat jedenfalls kreative, Corona-sichere Lösungen gefunden: "Praytime zur Primetime" gibt's in Linz etwa, Krippenfeier auf YouTube oder QR-Codes fürs Weihnachtsevangelium in Wien zum Nachhören.
5

Weihnachten in Österreich
Die Christmette in der Corona-Krise

Weihnachten ohne Gottesdienst: Für viele Menschen fehlt damit etwas Essentielles an den Feiertagen. Doch in diesem Jahr ist bekanntlich alles anders. Die Diskussion darüber, wie die Kirchen das Weihnachtsfest in diesem Jahr feiern, ist im Gange. Nun äußerst sich die Kirche, die kreative Lösungen gefunden hat: "Praytime zur Primetime" gibt's in Linz etwa, Krippenfeier auf YouTube oder QR-Codes fürs Weihnachtsevangelium in Wien zum Nachhören. Ein Überblick für Österreich. ÖSTERREICH. Weihnachten,...

  • Anna Richter-Trummer
Weil die Zahl der Neuinfektionen zu hoch ist: Sowohl in Regierungskreisen als auch in manchen Bundesländern verdichten sich die Anzeichen, wonach ein nächster harter Lockdown unmittelbar bevorsteht.
1 Aktion 3

Ab Stefanitag?
Österreich droht jetzt dritter Lockdown

Am Freitag wird es eine Konferenz zwischen Regierung und Landeshauptleuten geben. Dann soll entschieden werden, ob Österreich in einen neuen, harten Lockdown geht. Laut Medienberichten könnte es schon am 26. Dezember, am Stefanitag, soweit sein. ÖSTERREICH. Fix ist, dass bei der Konferenz Freitagnachmittag über das weitere Vorgehen und entsprechende Maßnahmen in der Corona-Krise gehen wird. Ob  dabei sogar ein neuer, harter Lockdown beschlossen wird, dafür häufen sich nun die Indizien. Wie...

  • Anna Richter-Trummer
Das Umfliegen der Bestimmungen ist nicht mehr möglich
3

Vorarlberg und die Weihnachtsbesuche
Ab 19. Dezember 2020 gelten folgende Einreiseregelungen

Lediglich aus Finnland, Irland, Island, Norwegen und dem Vatikan kann uneingeschränkt nach Österreich eingereist werden. Einreisen, vor allem mit dem Flieger, werden nur mehr mit Direktflügen akzeptiert. Seit 15. Dezember 2020 ist die Einreiseverordnung in Österreich novelliert. Am 19. Dezember 2020 treten folgende Bestimmungen in Kraft. Einreisen sind ohne Einschränkungen möglich: von Personen im regelmäßigen Pendlerverkehr (mindesten 1 pro Monat) zu beruflichen Zwecken (außer...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
2

Über 50 Prozent der Bevölkerung sollen innerhalb von sechs bis neun Monaten geimpft werden
Impfaktion soll ab Jänner 2021 starten

Das bundesweite Impfkonzept liegt in wesentlichen Zügen vor. Ab Jänner soll die Aktion starten. Über 50 Prozent der Bevölkerung sollen innerhalb von sechs bis neun Monaten geimpft werden. „Wichtig ist auch eine umfassende und offene Aufklärung und Information für alle, die sich impfen lassen wollen“, betont Vorarlberger Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher. Der Bund übernimmt und akkordiert mit der EU die Beschaffung und den Transport dieser Gratisimpfung für die Bevölkerung. Die Verträge mit...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Marktmanagerin Sabine Schwaiger und ihr Team freuen sich über die Neueröffnung und heißen alle Kunden herzlich willkommen.
2

Lebensmittel
Billa Wiedereröffnung in Wörgl hält Überraschungen bereit

Die Wiedereröffnung der Billa Filiale in der Salzburger Straße 63 in Wörgl hält einige Überraschungen bereit.  WÖRGL (red). Die Bewohner in Wörgl können sich über die Wiedereröffnung eines örtlichen Nahversorgers freuen. Billa hat in der Salzburger Straße 63 seine Filiale in modernem Design wiedereröffnet. In dieser Geschäftsstelle soll den Kunden auf einer Verkaufsfläche von rund 600 Quadratmeter ein breites Sortiment mit einer Vielfalt an frischen, saisonalen und regional produzierten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Der Arbeitskreis Gesundes Dorf Bad Tatzmannsdorf und das Rote Kreuz laden zur Blutspendeaktion am 21. Oktober ein.

Spende Blut und rette ein Leben
Bad Tatzmannsdorf, Mittwoch 21. Oktober

Spende Blut und rette damit ein Menschenleben. Denn wir benötigen jährlich bis zu 350.000 Blutkonserven oder täglich ca. 1.000. Blut ist Notfallmedikament Nummer 1 und kann durch nichts ersetzt werden. Deshalb führt das Österreichische Rote Kreuz gemeinsam mit dem Arbeitskreis Gesundes Dorf Bad Tatzmannsdorf eine Blutspendeaktion am 21. Oktober durch. Blutspende-Termin: Mittwoch, 21. Oktober 2020 Zeit: 14.30 bis 19.30 Uhr Ort: Katholischer Pfarrsaal, Bad Tatzmannsdorf Blut spenden können...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Gertrude Unger
112 erfolgreiche Blutspenden wurden abgenommen.
3

132 Menschen kamen zum Spenden
Blutspendeaktion in Flaurling

FLAURLING. Am 06.10.2020 wurde im Gemeindesaal Flaurling fleißig gespendet. 132 Menschen kamen und nahmen an der Blutspendeaktion teil, die vom Roten Kreuz Tirol durchgeführt wurde. Ein großes DankeschönVon den 132 gekommenen Personen, konnte schlussendlich bei 112 TeilnehmerInnen eine Blutspende abgenommen werden, bei 20 weiteren erfolgte eine Blutabnahme für Labortests. Im Anschluss an die erfolgten Spenden wurde sich in Person von Hannelore Waldhart und Luzia Neuner vom Sozialteam des Roten...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Horst Scharfetter (links) mit Landesrettungskommandant Anton Holzer

Rotes Kreuz
Landesauszeichnung für verdienstvollen Rotkreuz-Mitarbeiter

SALZBURG. Der Lungauer Horst Scharfetter wurde am 07.10.2020 für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Roten Kreuz ausgezeichnet. Seit über 27 Jahren im EhrenamtSeit über 27 Jahren ist Horst Scharfetter in unterschiedlichen Führungsfunktionen im Roten Kreuz Lungau engagiert. Dafür überreichte ihm Landesrettungskommandant Ing. Anton Holzer die Feuerwehr- und Rettungsmedaille für 25 Jahre des Landes Salzburg. (Quelle: RK Salzburg) >> Mehr News aus dem Bundesland Salzburg findest du >>HIER

  • Salzburg
  • Lungau
  • Bezirksblätter Lungau
Die 10 Quintessenzen der alpinen Küche machen sie zu einem unverkennbaren Markenzeichen Österreichs.
8

Regionalität
Alpine Küche – eine Chance für die heimische Kulinarik

Die Festspiele der alpinen Küche sind noch bis 27. September in vollem Gange. Doch schon jetzt haben die Kulinarik-Wochen in Zell am See in ganz Österreich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. ZELL AM SEE. Als Feier der regionalen Kochkunst wurden am 11. September die "Festspiele der alpinen Küche" eingeläutet. Dabei stellte man in den Top-Restaurants in Zell am See und Kaprun die regionalen Gerichte in das Scheinwerferlicht. Mit zahlreichen Events, vom Krimi-Dinner über Koch-Work-Shops bis...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Hüttenwirt Hansjörg Hofer: "So viele Österreicher wie heuer haben wir noch nie bedient."
2

Stubai
Volderauer: "Guter Eindruck täuscht"

STUBAI. Der Sommer läuft nicht schlecht für den Tourismus, aber im Stubai steht trotzdem ein markantes Minus zu Buche. Im Juli und August war richtig viel los im Stubai. Gäste aus dem In- und Ausland stürmten das Tal gefühlt in Scharen. "Wir haben noch nie so viele Österreicher bedient wie heuer", sagt etwa Hansjörg Hofer, der gemeinsam mit seinem Bruder Christian die Dresdner Hütte am Stubaier Gletscher bewirtschaftet. Damit meint er jedoch mehr die Tagesgäste, denn coronabedingt stehen bei...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Angesichts der demografischen Entwicklung wird die Zahl der zusätzlich benötigten Pflegekräfte bis ins Jahr 2030 auf 75.000 Personen geschätzt. Zuletzt waren in Österreich schon etwa 127.000 Menschen in der Pflege beschäftigt. „Die Personalfrage ist die Schlüsselfrage einer gelingenden Pflegereform“, betont Landau. „Wir brauchen ausreichend qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die wachsende Zahl der pflegebedürftigen Menschen auch weiterhin gut pflegen und betreuen zu können.“
1 12

Wann kommt die Pflegereform?
"Die Pflege-Helden der Corona-Krise benötigen mehr als Applaus"

Die Caritas fordert Lösungen für den Personalnotstand in der Pflege und verlangt eine Finanzierung sowie endlich das Schließen von Betreuungslücken in diesem Bereich. Caritas-Chef Michael Landau appelliert dabei an die Bundesregierung, die Pflegereform jetzt rasch weiter zu führen: "Es braucht jetzt nachhaltige Lösungen. Applaus und Sonderzüge sind nicht genug." Zuletzt waren in Österreich schon etwa 127.000 Menschen in der Pflege beschäftigt. Im Jahr 2030 werden dies 75.000 mehr sein. ...

  • Anna Richter-Trummer
Das Österreichische Rote Kreuz freut sich über 20 frisch-ausgebildete Rettungssanitäter im Pinzgau.
1

Pinzgau
20 neue Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter

Seit August gibt es im Pinzgau 20 neue Rettungssanitäter: PINZGAU. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen sieben Dienststellen des Bezirks traten Ende August zur kommissionellen Abschlussprüfung an. Einen Tag lang wurden sie in Theorie und Praxis auf mehreren Stationen geprüft. Hervorragende Ergebnisse Die Prüfungskommission mit Bezirksrettungskommandant Anton Voithofer, Anna Ranner, Margit Hagn, Gerald Hollaus, Martin Fricker, Clemens Ebster, Christian Epp, Christoph Heil und dem...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Erste Hilfe Belebungsschutzmaske
19 9 6

Die Erste Hilfe Belebungsschutzmaske gehört griffbereit in jedes Auto!

Die Erste Hilfe Belebungsschutzmaske für den Notfall, gehört in jedes Auto. Es gibt die Reanimationsschutzmaske, auch als Schlüsselanhänger zu kaufen. Das Tuch/Maske wird einfach mit der Filter-Öffnung,  genau auf die Mitte vom Mund des Unfallopfers gelegt. Jeder Ersthelfer ist mit dem Auflegen von einer Erste Hilfe Belebungsschutzmaske (Beatmungstücher),  bevor er die Mund-zu-Mund-Beatmung beginnt, vor einer Übertragung von Krankheiten geschützt. Oft, sind im Schüsselanhänger  auch noch...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
Lehrbeauftragte Sabine Winkler, in der Ausbildungsakademie des Roten Kreuzes Salzburg weiß, wie man in welcher Not-Situation reagiert
2

Leben retten
Ersthelfer: gerüstet für den Ernstfall

Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute. Ersthelfer sind ein unverzichtbares Bindeglied in der Rettung. SALZBURG. Die meisten Situationen in denen Erste-Hilfe geleistet werden muss entstehen in den eigenen vier Wänden. Dabei sind in 75% der Fälle Familienmitglieder, Verwandte oder Freunde betroffen, weiß Sabine Winkler, Lehrbeauftragte in der Ausbildungsakademie des Roten Kreuzes Salzburg. In dem von ihr geleiteten Erste-Hilfe-Kurs werden die Teilnehmer innerhalb von zwei Tagen auf den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Das Rote Kreuz Knittelfeld verteilt Lebensmittel.

Knittelfeld
Neuer Standort für Team Österreich Tafel

Lebensmittel werden vom Roten Kreuz an einer neuen Stelle ausgegeben. KNITTELFELD. Die Team Österreich Tafel sammelt und sortiert als gemeinsames Projekt von Rotem Kreuz und Ö3 Lebensmittel, die noch einwandfrei genießbar, jedoch für den Verkauf im Handel nicht mehr geeignet sind, und verteilt sie an bedürftige Menschen in ganz Österreich. Im Bezirk Murtal geschieht das jeden Samstag in Knittelfeld. Mit Abstand & Maske Ab 22. August wird das am neuen Standort beim Eisenbahnmuseum (Ainbachallee...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Stopp-Corona-App vom Roten Kreuz soll die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Die Nutzerbasis ist aber gering.
2 1

Noch keine Akzeptanz
Erst 870.000 Downloads der Stopp-Corona-App

Einst als Pionierprojekt vorgestellt, fristet die Corona-App des Roten Kreuz ein Nischendarsein: Nur 870.000 Nutzer luden die Anwendung auf ihr Smartphone herunter, wie das Rote Kreuz den Regionalmedien (RMA) mitteilte. Dabei wäre angesichts der kontinuierlichen steigenden Fallzahlen gerade jetzt die App sinnvoll. Die Initiatoren hoffen die aktive Nutzerzahl zu steigern, denn nur dann funktioniert das Prinzip. ÖSTERREICH. Noch im Mai plädierte Bundesrettungskommandant Gerry Foitik dafür, dass...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Adrian Langer
Dr. Mag. Wilfried Unterlechner (re) und Andreas Karl MSc (li) unterstützen Thomas Wegmayr künftig in der Geschäftsleitung des Roten Kreuzes Tirol

RKT
Änderung bei der Geschäftsleitung des Roten Kreuzes Tirol

TIROL. Thomas Wegmeyr, Geschäftsleiter des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Tirol bekommt Unterstützung durch Wilfried Unterlechner und Andreas Karl. Sie werden zu stellvertretenden Geschäftsleitern ernannt. Nachbesetzung war notwendig Mit 1. Juli 2020 kam es zu einer Änderung in der Geschäftsleitung des Roten Kreuzes Tirol. Wilfried Unterlechner und Andreas Karl, beide Geschäftsführer des Roten Keuzes Tirol, übernehmen nun auch die stellvertretende Geschäftsleitung des...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.