ösv

Beiträge zum Thema ösv

In der ersten Dezemberwoche wurden am Kaunertaler Gletscher Weltcup- und Europacup-Rennen im Para-Ski-Alpin für Athletinnen und Athleten mit Handicap ausgetragen.
3

Weltcup und Europacup
Para-Ski-Alpin-Elite am Kaunertaler Gletscher

KAUNERTALER GLETSCHER. Am Kaunertaler Gletscher wurden Weltcup- und Europacup-Rennen im Para-Ski-Alpin für Athletinnen und Athleten mit Handicap ausgetragen – allesamt Riesentorläufe. Dabei gab es aus österreichischer Sicht Top-Ergebnisse zu verzeichnen. Zehn Nationen am StartDie internationale Elite der Para-Skiläuferinnen und -läufer traf sich in den ersten Dezembertagen am Kaunertaler Gletscher – Sportlerinnen und Sportler aus zehn Nationen waren am Start. Durchgeführt wurden die Weltcup-...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Olympiasiegerin Anna Gasser strahlt: Sie hat im Kaunertal endlich wieder die Möglichkeit, zu trainieren.
4

Training im Kaunertal
Anna Gasser zurück im Schnee am Kaunertaler Gletscher

KAUNERTAL. Oympiasiegerin Anna Gasser ist nach zwei Monaten Corona-Pause endlich wieder zurück auf dem Snowboard. Möglich gemacht hat dies der Kaunertaler Gletscher in Zusammenarbeit mit dem ÖSV und Pistenbully. Seit einigen Tagen trainieren Anna und ihre ÖSV-Kollegen Clemens Millauer und Moritz Amsüss auf dem eigens gebauten Jump. Perfektes Setup am Kaunertaler GletscherAnna freut sich riesig: „Es ist toll, endlich wieder auf dem Snowboard zu stehen. Gerade die Frühjahrszeit am Berg zu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Für den 32-jährigen ÖSV-Parasnowboarder Rene Eckhart ging kürzlich eine spannende Saison zu Ende.

Rene Eckhart
Erfolgreiche Saison für Kaunertaler Parasnowboarder

KAUNERTAL. Für den 32-jährigen ÖSV-Parasnowboarder Rene Eckhart ging kürzlich eine spannende Saison zu Ende: Neben der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Finnland konnte der Kaunertaler u.a. beim Weltcupfinale in Schweden überzeugen. Ersten Podiumsplatzierungen Der Kaunertaler Parasnowboard-Routinier Rene Eckhart blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück: So fuhr er beim Weltcup in La Molina (Spanien) zwei Mal aufs Podest und somit die ersten Podiumsplatzierungen seiner Karriere ein. Damit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Für den 31-jährigen ÖSV-Parasnowboarder Rene Eckhart geht Ende März ein großer Traum in Erfüllung.
1 3

Rene Eckhart
Kaunertaler Parasnowboarder fährt zur WM

KAUNERTAL. Für den 31-jährigen ÖSV-Parasnowboarder Rene Eckhart geht Ende März ein großer Traum in Erfüllung: Der Kaunertaler wird definitiv an der Weltmeisterschaft in Finnland teilnehmen. Möglich machten das die besten Ergebnisse seiner Karriere, die Eckhart am vergangenen Wochenende einfuhr. Parasnowboard-Routinier Rene Eckhart Der Tiroler Parasnowboard-Routinier Rene Eckhart konnte in den vergangenen Tagen sein großes Saisonziel verwirklichen. Mit Top-Resultaten beim Weltcup in La...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die ÖSV-Athleten Matthias Mayer (links) und Hannes Reichelt mit Eugen Larcher, Geschäftsführer der Kaunertaler Gletscherbahnen.

Ski-Topstars am Kaunertaler Gletscher

Im Wonnemonat Mai ist der Kaunertaler Gletscher weit entfernt von Beschaulichkeit. Stattdessen trainieren derzeit etliche Profi-Wintersportler, darunter die alpinen Abfahrts-Herren und Snowboarder des ÖSV, im Skigebiet. KAUNERTAL. Einige der weltbesten alpinen Rennläufer sowie Snowboarder schlagen im Mai ihre Zelte am Kaunertaler Gletscher auf. Die derzeitigen Verhältnisse – im April gab es 60 cm Neuschnee – sorgen für Top-Trainingsbedingungen. So sind in diesem Monat etwa das australische...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Am Kaunertaler Gletscher fand vergangenes Wochenende das erstmals ein Speed Camp des Speed Ski Teams Austria statt.
2

Im Kaunertal wurde nochmals ordentlich Gas gegeben

Das Speed Ski Austria-Team veranstaltete erstmals ein Speed Camp im Kaunertal mit internationaler Beteiligung. KAUNERTAL. Das österreichische Speed Ski Team kann auf eine überaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Der neu eingeschlagene Weg mit jungen Athleten konnte bereits Früchte tragen. Neben dem arrivierten Fahrer Klaus Schrottshammer wurde ein ehrgeiziges Team aufgebaut. Sowohl bei der Weltmeisterschaft in Andorra als auch im Weltcup konnten tolle Erfolge gefeiert werden. Durch die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.