ÖVP

Beiträge zum Thema ÖVP

Politik
Vom Sonnwendviertel aus in den Zehnten: Nico Marchetti will dem "Rohdiamanten" Favoriten den richtigen Schliff geben.
3 Bilder

Nico Marchetti: "Ein cooles neues Team für Favoriten

Nico Marchetti, Chef der ÖVP 10, will die Zukunft des zehnten Bezirks mitgestalten. Er möchte dem Rohdiamanten Favoriten den perfekten Schliff geben. FAVORITEN. An Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlt es dem neuen Chef der Favoritner ÖVP nicht: Mit 100 Prozent wurde Nico Marchetti gewählt. "Das hat mich überrascht und gefreut", so der 27-Jährige. Er geht mit viel Elan an seine Arbeit heran, Favoriten mitzugestalten. "Wir haben mehr Potenzial, als die sechs Prozent, die wir bei der...

  • 16.07.17
  •  2
  •  1
Lokales
Präsentierten das neue Stadtfest: Landesparteiobmann Gernot Blümel, Stadtfest-Präsidentin Susi Reichert und Andreas Hlatky von der Agentur Halamas.

Zurück zu den Wurzeln: Wiener Stadtfest in allen 23 Bezirken

Nicht nur in der Innenstadt: Die 33. Ausgabe soll weniger belebte Stadtteile beleben. WIEN. Das Stadtfest, das bislang in der Innenstadt stattgefunden hat, wurde ursprünglich ins Leben gerufen worden, um weniger belebte Stadtgebiete zu stärken. Auf diese Idee soll sich das Fest, das heuer am 2. September steigt, zurückbesinnen und ganz Wien zur Bühne machen. Das Stadtfest werde demnach nicht mehr nur in der Innenstadt“ ausgetragen, sondern in allen 23 Bezirken. „Mit dem 33. Wiener Stadtfest...

  • 19.06.17
  •  1
Lokales
So soll der Getreidemarkt aussehen, wenn er fertig ist.
2 Bilder

Kampfzone Getreidemarkt: Kampagnen gegen Umbau

Während sich Fußgänger und Radfahrer über den Umbau freuen, orten ÖVP und ÖAMTC die "mutwillige Vernichtung einer Fahrspur" und kampagnisieren gegen den Lückenschluss im Hauptradverkehrsnetz. Was ist aber tatsächlich am Getreidemarkt geplant und wie lange werden die Arbeiten dauern? Ein Faktencheck. MARIAHILF. Nun ist es also soweit, die Bagger sind vor Ort, der Boden wird aufgegraben - der Umbau des Getreidemarkts hat begonnen. Und das dürften nicht nur die Verkehrsteilnehmer, die heute hier...

  • 03.05.17
  •  5
Lokales
Bezirksrätin Andrea Grabner (ÖVP) mit Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner (SPÖ) und VHS-Direktor Sebastian Bohrn Mena.

Foodsharing in Penzing gegen Verschwendung

Auch im 14. Bezirk gibt es jetzt die Möglichkeit, Lebensmittel weiterzuschenken anstatt sie einfach wegzuschmeißen. PENZING. 19 Kilogramm Lebensmittel pro Person werden laut einer Studie der Universität für Bodenkultur aus dem Jahr 2012 in Österreich jährlich weggeworfen. Um der Wegwerfkultur entgegenzuwirken, gibt es Initiativen wie "Fairteiler". Seit Februar ist auch der 14. Bezirk aktiv mit dabei: In der Volkshochschule Penzing in der Hütteldorfer Straße 112 können Interessierte...

  • 11.04.17
  •  1
  •  2
Lokales
Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald (Mitte) gemeinsam mit der Obfrau der JVP Hietzing Barbara John und Bezirksrat Harald Mader.

Grüne Fassade für das Hietzinger Amtshaus

Schön ist es ja wirklich nicht: Der neuere Teil des Amtshauses soll eine grüne Fassade bekommen. HIETZING. Das weithin sichtbare Amtshaus am Hietzinger Kai soll hübscher und ökologischer werden. Denn: In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung wurde einstimmig beschlossen, dass der neuere Trakt des Hauses eine begrünte Fassade erhalten soll. Der Hausteil Dommayergasse 12 ist ein 1970er-Jahre-Bau in Grau. Ästhetisch gesehen ist hier also viel Luft nach oben. "Die Begrünung des neuen...

  • 28.03.17
  •  1
Lokales
Auch durch die Verteilung der Bezirksfinanzen kann man für mehr Gerechtigkeit ziwschen den Geschlechtern aber auch den Generationen sorgen.

ÖVP fordert "Gender Budgeting" in Mariahilf

Der Antrag auf ein geschlechtersensibles Budget wurde dem Finanzausschuss zugewiesen und wird voraussichtlich noch in diesem Jahr umgesetzt. MARIAHILF. In Meidling gibt es das Instrument schon seit mehr als zehn Jahren – bald könnte Mariahilf folgen. Und zwar soll "Gender Budgeting" eingeführt werden. Dabei geht es darum, das Bezirksbudget geschlechtergerecht zu gestalten. Denn, wie die ÖVP Mariahilf in ihrem diesbezüglich im Bezirks-parlament eingebrachten Antrag schreibt, "gibt es...

  • 24.03.17
Lokales
Sitzungen im Amtshaus sollen laut ÖVP öffentlich stattfinden.

ÖVP fordert mehr direkten Kontakt zwischen Bürgern und Kommunalpolitik

Die Bürger sollen ins Parlament. Nein, nicht in das Haus am Ring, sondern in das Bezirksparlament am Karl-Borromäus-Platz. Die Landstraßer sollen auf Wunsch der ÖVP eigene Vorschläge einbringen können. Die ÖVP Landstraße sorgt mit einem Vorschlag für Aufsehen bei den Bezirksparteien. Klubobmann Georg Keri fordert eine bessere Einbindung der Bürger in kommunalpolitische Entscheidungen. "Sei es der Mistkübel ums Eck oder die Flächenwidmung, man braucht bessere Instrumente um den direkten Kontakt...

  • 31.10.16
Lokales
Auch Muamer Becirovic, Obmann der Rudolfsheimer JVP, fordert längere Öffnungszeiten der Hauptbücherei.

ÖVP fordert: Büchereien rund um die Uhr öffnen

Rund um die Uhr, sieben Tage pro Woche: So lange sollen die Hauptbücherei und die Universitätsbibliotheken laut ÖVP Wien geöffnet haben. Das Ziel: Lesen als Bildungsgrundlage fördern. WIEN. Mitten in der Nacht noch Lust auf einen spannenden Krimi? Oder am Sonntag einen Roman für einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch ausborgen? In der Hauptbücherei ist dies bisher nicht möglich – laut Wiener ÖVP soll sich aber bald ändern. Gefordert wird eine Ausweitung der Öffnungszeiten der städtischen...

  • 30.08.16
Politik
ÖVP-Landesparteiobmann Gernot Blümel: "Die soziale Frage unserer Zeit ist die Ausbeutung des Mittelstandes!"

ÖVP-Landeschef Blümel: "Mindestsicherung verkommt zum arbeitslosen Grundeinkommen"

Arbeiten müsse sich jedenfalls mehr lohnen, als arbeitslos zu sein. Weniger Hürden zur Selbstständigkeit wären ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. WIEN. ÖVP-Landesparteiobmann Gernot Blümel sprach am Mittwochvormittag bei einer Pressekonferenz über die "soziale Frage unserer Zeit". Gemeint ist laut Blümel die Ausbeutung des Mittelstandes. "Die Frustration derjenigen, die hart arbeiten, aber am Ende des Monats gleich viel Geld wie Arbeitslose besitzen, hat Potential, die Gesellschaft...

  • 01.06.16
  •  2
  •  2
Politik
Die Auftaktveranstaltung für eine neue Linksbewegung findet im Liesinger Kulturzentrum F.23 statt.

Aufbruch in der Politszene: Formiert sich eine neue linke Partei?

Eine Kampfansage gegen Rechts, eine Kampfansage gegen die Regierungsparteien: Die politische Linke will sich österreichweit neu erfinden. Eine Auftaktkonferenz gibt es am 3. und 4. Juni in Liesing. WIEN. Die Politlandschaft in Österreich verändert sich und bald könnte es einen neuen Mitspieler geben. Die Linke formiert sich und will sich neu erfinden. Ausgangspunkt für die bundesweite Bewegung ist ausgerechnet da, wo der Vormarsch der Rechten zuletzt am deutlichsten geworden ist: in Liesing....

  • 25.05.16
  •  5
  •  5
Politik
Andreas Khol besuchte die Polizei-Station am Karlsplatz.

Bundespräsidentenwahl: Gequältes Lächeln am Karlsplatz

Andreas Khol tourt zum Wahlauftakt durch Wien. Er verteilte Würstel beim Bitzinger, besuchte die Bürgerinitative beim Hörndlwald und die Polizeistation am Karlsplatz. Eine kritische Betrachtung. WIEN. Links hinten, in der Polizeiwache am Karlsplatz, hängt eine Lebensrettungstafel mit einem Defibrillator. Darüber ein Bild von Bundespräsident Heinz Fischer. So wie man ihn eben kennt. Ein bisschen staatsmännisch, aber hauptsächlich lieb. Lang wird es dort nicht mehr hängen. Im April wird...

  • 09.03.16
  •  1
  •  2
Politik
Agnes Preusser, stv. Chefredakteurin der bz - Wiener Bezirkszeitung.

2. März 2016: Einmal Armut, bitte. Aber nur zum Spaß.

„Ich bin nicht arm. Ich spiele auch nicht arm.“ Das sagt Joachim Kovacs, der Landessprecher der Wiener Grünen. Warum er das sagt? Weil er jetzt einen Monat lang arm spielt. Und so funktioniert's: Er lebt in den kommenden vier Wochen von 7,50 Euro pro Tag. Das ist die Summe, die ein Bezieher der Mindestsicherung am Tag ausgeben kann. Die Voraussetzungen sind dennoch andere: Kovacs muss sich keine großen Sorgen um außerplanmäßige Ausgaben machen. Dass, innerhalb der nächsten vier Wochen, in...

  • 02.03.16
  •  5
  •  3
Lokales

Ehrgeizige Ziele für die Landstraßer ÖVP

Wirtschaftsoffensive, Stadtentwicklungsgebiete und Bürgerbeteiligung stehen am Plan der "Schwarzen". LANDSTRASSE. Der bisherige Klubobmann Georg Keri wurde von seiner Fraktion einstimmig in seiner Funktion wiedergewählt. Als seine Stellvertreter wurden die Bezirksräte Markus Benesch und Ernst Tauschmann nominiert. Gabriela Stimpfl-Abele, Christian Moser und Jutta Haidacher komplettieren das Team der ÖVP im Landstraßer Bezirks-parlament. Das ÖVP-Team sieht den Bezirk auch in den kommenden fünf...

  • 16.12.15
Politik

ÖVP-Figl: "Abgewählte Ursula Stenzel klammert sich an ihr Amt als Bezirksvorsteherin."

ÖVP und SPÖ fordern einen schnellen Machtwechsel in der Inneren Stadt. Die abgewählte Bezirksvorsteherin Stenzel hat noch nicht eine Sitzung einberufen, um ihr Amt zu übergeben. INNERE STADT. Während in anderen Bezirken die konstituierenden Sitzungen, die die neue Amtsperiode der Bezirksvorstehung einläuten, bereits über die Bühne gegangen sind, gibt es in der Inneren Stadt noch nicht einmal einen Termin dafür. "Macht keine Anstalten" Diesen einzuberufen, dafür wäre Noch-Bezirksvorsteherin...

  • 19.11.15
  •  1
Politik

Die Machtspiele des Manfred Juraczka: Rücktritt teuer erkauft

Verärgerung bei ÖVP-Parteikollegen: Der Job von Manfred Juraczka als Klubobmann sei nur ein Versorgungsposten. WIEN. Die ÖVP musste sich den Rücktritt von Manfred Juraczka nach dem Wiener Wahl-Debakel teuer erkaufen, heißt es aus ÖVP-Kreisen. Denn: Juraczka hat seinen Posten nur aufgegeben, nachdem ihm vorher der Job als Klubobmann zugesichert worden war. Die ÖVP dürfte auf den Deal eingegangen sein, um eine rasche Erneuerung der Partei zu ermöglichen. Immerhin stand schon wenige Stunden...

  • 16.10.15
  •  1
Politik

14. Oktober: Gernot Blümel ist eine gefährliche Wahl für die ÖVP

Mit Gernot Blümel hat die Wiener ÖVP nach dem unmittelbaren Abgang ihres Obmanns Manfred Juraczka rasch einen Nachfolger aus dem Hut gezaubert. Dass das vielleicht nur der Fall war, weil Bundesparteichef Reinhold Mitterlehner Blümel, der als Spindelegger-Mann gilt, schon längst nicht mehr als Generalsekretär sehen wollte, ist dabei nicht das Problem. Das Problem ist Blümel selbst. Er ist eine gefährliche Wahl für die ÖVP. Wobei Blümel dafür wenig kann. Den Job als Generalsekretär hat er gut...

  • 14.10.15
  •  1
  •  3
Politik
Christoph Schwarz, Chefredakteur der bz - Wiener Bezirkszeitung

Meinung: Rotes Wien, blauer Kanzler?

Die Wien-Wahl ist geschlagen. Und das „Duell um Wien“, das SPÖ und FPÖ ausgerufen hatten, um zu mobilisieren, hat dann doch nie stattgefunden. Die Wiener haben SPÖ-Chef Michael Häupl erneut zum Bürgermeister gekürt. Die FPÖ blieb hinter den Erwartungen. Aber war es das? Ist die „Oktoberrevolution“, die Heinz-Christian Strache verkündet hat, dauerhaft abgeblasen? Wohl nur bedingt. Wenn die SPÖ die Zeichen nicht erkennt, könnte der rote Sieg in der Stadt den Blauen sogar jetzt schon ein...

  • 14.10.15
  •  2
Politik

Nach Wien-Wahl: Generalsekretär Gernot Blümel übernimmt Wiener ÖVP

Gernot Blümel wird neuer Chef der Wiener Volkspartei. Die Entscheidung soll noch heute, Montag, offiziell gefasst werden, berichtete die Tageszeitung "Die Presse". Gernot Blümel, der Generalsekretär der Bundes-ÖVP, soll laut Tageszeitung "Die Presse" neuer Chef der Wiener ÖVP werden. Der Vorstand der Landespartei wird dafür schon heute und nicht wie geplant erst morgen einberufen. Die Wiener ÖVP will dort Gernot Blümel für den Posten des Wiener Parteiobmanns nominieren. „Wir brauchen eine...

  • 12.10.15
Politik
12 Bilder

ÖVP Wien: Betretenes Schweigen in der Wahlzentrale

Nach der ersten Hochrechnung um 18 Uhr sank die Stimmung in der schwarzen Wahlzentrale auf den Tiefpunkt. Sollte man meinen, denn dann kündigte Parteichef Manfred Juraczka seinen Rücktritt an. WIEN (sam). "Ich bin zu traurig", winkt ein Besucher in der ÖVP Wahlkampfzentrale die Frage nach einem Kommentar zur ersten Hochrechnung ab. Kaum jemand der anwesenden ÖVP-Anhänger möchte sich zum einstelligen Ergebnis äußern. Kein Klatschen, kein Lachen. Ein paar Menschen essen Brötchen. Ausländer vor...

  • 11.10.15
Politik
3 Bilder

Im "roten Zelt" feierte die SPÖ Wien am Wahlsonntag ausgelassen ihre Niederlage

Am Nachmittag war die Stimmung noch angespannt. Und als es zunächst hieß, es gäbe ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der FPÖ, ging ein Raunen durch das SPÖ-Zelt bei der Wiener Löwelstraße. WIEN. Ab 18 Uhr war dann alles anders: Als die offizielle Hochrechnung den ersten Platz der SPÖ trotz schwerer Stimmenverluste fixierte, brauste orkanartiger Beifall auf. Der langjährige SP-Spitzenfunktionär Charly Blecha enterte die Bühne und sprach von einem „Sieg der Menschlichkeit“. Danach füllte sich das Zelt...

  • 11.10.15
  •  3
  •  1
Politik

MEINUNG: Die Wahlbilanz 2015 - Die SPÖ kommt davon, die ÖVP nicht - FPÖ und Grüne haben Zenit erreicht - NEOS leben noch

Die Wahlen 2015 sind geschlagen. Und welche Bilanz können die Parteien ziehen? Die SPÖ hat den Landeshauptmann in der Steiermark verloren und ansonsten leichte oder schwere Niederlagen erlitten. Aber man hat das „rote Wien“ gehalten und somit die Machtbasis der Partei. Kanzler Faymann kann somit "weiterwursteln", wie ÖVP-Chef Mitterlehner sagen würde. Die ÖVP hat es letztendlich mehr als die SPÖ gebeutelt. Die Niederlage in Oberösterreich war herb und in Wien ist man weg vom Fenster. Die...

  • 11.10.15
Politik

Unterschiede im Wahlverhalten: SPÖ punktet bei Frauen und Penionisten, FPÖ bei Männern und im Gemeindebau

Bei Frauen, Einwanderern der ersten Generation und Pensionisten konnte die SPÖ überdurchschnittlich punkten. Die FPÖ war besonders unter Männern, im Gemeindebau sowie unter Arbeitern stark. Das zeigt die ORF/SORA/ISA Wahltagsbefragung zum Wahlverhalten unter 2.045 Wahlberechtigten. FPÖ stärker bei den Männern Bei der Gemeinderatswahl zeigt sich einmal mehr ein Gender Gap, allerdings weniger ausgeprägt als bei den vorangegangen Landtagswahlen in diesem Jahr: Hätten nur Frauen gewählt, wäre...

  • 11.10.15
Politik
5 Bilder

Wien-Wahl auf Facebook: So aktiv sind die Parteien am Wahltag

Auch Social Media wird für den Wahltag von den Parteien genutzt, um das letzte Mal Stimmung zu machen und mehr oder weniger wichtige Botschaften an die vermeintlichen Wähler auszusenden. WIEN. Die SPÖ Wien bedankt sich bereits vor dem Ende der Wahl bei Ihren Wählern für Ihre Stimme, die laut den Roten ein Zeichen für "Haltung" ist. Auch sonst war die SPÖ auf Facebook am Wahltag sehr umtriebig und hat gleich acht Beiträge zur Wahl auf Ihrer Seite www.facebook.com/spoewien gepostet Die FPÖ ...

  • 11.10.15
Politik

Rückblick - Wien-Wahl 2015 im Ticker: Zwischen feiern und trauern

Die Wien-Wahl 2015 ist geschlagen. Die SPÖ konnte den ersten Platz mit überraschend starken 39,5 Prozent verteidigen. Die FPÖ kommt mit einem Plus von 5,3 Prozentpunkten auf 31 Prozent der Stimmen. Die Grünen verlieren leicht, die ÖVP stürzt ab. Die Neos schaffen es in den Gemeinderat. Die Ergebnisse aus den Bezirken finden Sie hier. Den gesamten Wahltag zum Nachlesen gibt es hier im bz-Newsticker. 00:28 Uhr - WIEN: Schluss für heute Liebe Leserinnen, liebe Leser! Für heute dürfen wir...

  • 11.10.15
  •  6
  •  5
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.