Übernachtungen

Beiträge zum Thema Übernachtungen

Bei den „Herbstfesttagen“ in See erleben Gäste vom 5. bis 19. September täglich neue Wander-Highlights.
  6

TVB Paznaun-Ischgl
Herbstfesttage – Genussreicher Wanderherbst in See

SEE. Bei den „Herbstfesttagen“ in See erleben Gäste vom 5. bis 19. September täglich neue Wander-Highlights. Auf dem facettenreichen Programm stehen aussichtsreiche Höhenwanderungen, alte Schmugglerpfade, Wald- und Bienenwissen sowie kulinarische Genussrunden. Unvergessliche Wanderwochen Die Herbstfesttage in See versprechen Wandergenuss à la carte und bescheren Gästen der Paznauner Gemeinde vom 5. bis 19. September 2020 zwei unvergessliche Wanderwochen mit spannenden Entdeckungen. Auf dem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das Burgenland profitiert heuer davon, dass die Österreicher aufgrund der Corona-Pandemie ihren Sommerurlaub eher im eigenen Land verbringen.

Nächtigungen im Juni
Burgenland hat die geringsten Verluste

Mit einem Nächtigungsminus von 34.6 Prozent im Juni weist das Burgenland im Bundesländer-Vergleich den geringsten Rückgang auf. Den stärksten Verlust musste Wien – mit einem Minus von 87,9 Prozent hinnehmen. BURGENLAND. Erfreut über dieses Juni-Ergebnis zeigt sich SPÖ-Tourismussprecher Gerhard Hutter. „Das zeigt, dass das Burgenland mit seinen fünf pannonischen Säulen – Wein, Natur, Kulinarik, Kultur und Sport – punkten kann“, so Hutter, der außerdem auf das ,Burgenland Bonusticket‘ in der...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer liegt bei 2,4 Nächten.
 1

Stadt Tulln
68 Prozent weniger Ankünfte

TULLN. Von Jänner bis Mai 2020 wurden 4.367 Ankünfte und 10.372 Nächtigungen verzeichnet. Das bedeutet einen Rückgang bei den Ankünften im Vergleichszeitraum 2019 von 68 % bzw. einen Rückgang bei den Nächtigungen von 65 %. Aus den Ankunfts- und Nächtigungszahlen ergibt sich eine durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,4 Nächten. Hinweis: Seit 15. März hatte die Bundesregierung aufgrund der COVID-19 Pademie schrittweise massive Ausgangs- sowie Reisebeschränkungen verordnet. Weltweit kam es...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Ruhe, Erholung und Authentizität: Ein Urlaub im Naturpark Weinidylle kann wunderbar entspannend sein.
  3

Sanfter Tourismus
Gemeinde Eberau hat schon rund 20 Kellerstöckl zum Übernachten

In den Hügeln entlang des Pinkabodens stehen Erholung suchenden Gästen nicht nur Ferienappartements und Privatzimmer, sondern auch viele Kellerstöckl als Urlaubsquartiere in entschleunigender Umgebung zur Verfügung. Allein in der Gemeinde Eberau gibt es damit schon über zwei Dutzend Übernachtungsmöglichkeiten. Zimmer: Pension Buch, EberauGinas Landhaus, EberauAppartements Kurz, EberauPrivatzimmer Fikisz, GaasPrivatzimmer Mittl, WintenKellerstöckl: Gaas: Krammer, Oswald, Werderits, Herczeg,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Es gelten vier zentrale Regeln für die Übernachtung in Schutzhütten.

Schutzhütten
Was muss man beim Übernachten in Schutzhütten beachten?

Vier Punkte sind zu beachten, wenn man heuer in Schutzhütten übernachten will. Die Hüttenpächter sind aber gut vorbereitet. KÄRNTEN. Die alpinen Vereine in Österreich betreiben 440 Hütten mit über 17.000 Schlafplätzen. Die Gastronomie in vielen Hütten ist seit Mitte Mai bereits geöffnet, nun folgen morgen, Freitag, auch die Schlafbereiche. Es gelten dieselben Regeln wie für Beherbergungsbetriebe, doch es wurden zusätzliche Vorgaben vom Österreichischen Alpenverein, den Naturfreunden und...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Manuel Huber(Alpenwelt Karwendel) und Bgm. Bürgermeister Adolf Hornsteiner(r.) besprachen das Tourismusjahr 2019.
  2

Alpenwelt Karwendel
Ein stabiles Tourismusjahr 2019

ALPENWELT KARWENDEL. Kürzlich konnte die Alpenwelt Karwendel ihre Bilanz zum Tourismusjahr 2019 präsentieren. Tourismusreferent Ludwig Knilling, stellvertretender Geschäftsführer der Alpenwelt Karwendel GmbH Manuel Huber und der Mittenwalder Bürgermeister Hornsteiner konnten stabile Übernachtungszahlen vorweisen und die Probleme, die vor allem die Gemeinde Mittenwald beschäftigt, erläutern. Leichter Rückgang, trotzdem stabile SituationDie Bilanz zum Tourismusjahr 2019 ist, vor dem...

  • Tirol
  • Telfs
  • Lucia Königer
Die Tourismusregion Stegersbach (Bild) hat ein Rekordjahr hinter sich, die Tourismusregion Jennersdorf erneut ein Minus-Jahr.
 1

Bezirke Jennersdorf und Güssing
Tourismusbilanz 2019: Viel Licht, viel Schatten

Unterschiedlicher könnte die Tourismusabilanz des Jahres 2019 nicht ausfallen. Während der Bezirk Güssing einen absoluten Nächtigungsrekord erzielte, verzeichnete der Bezirk Jennersdorf die zweitschlechteste Bilanz der letzten zehn Jahre. Zugpferd StegersbachAusschlaggebend für das Erfolgsjahr im Bezirk Güssing war die Tourismus-Lokomotive Stegersbach. Der Golf- und Thermenort knackte laut Angaben der Landesregierung mit 250.675 Gäste-Übernachtungen erstmals in seiner Geschichte die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten
 1  1

Kommentar
Im Tourismus zählt mehr als nur Betten

Die Tourismus-Statistik für 2019 ist in Kärnten positiv. Aber es gilt, hier am Ball zu bleiben … Die Zeiten, in denen Kärnten als ausschließliches Sommer-Tourismusland wahrgenommen wurde, sind längst vorbei. Das zeigen auch die aktuellen Tourismus-Zahlen von 2019 – mit einem Plus bei Ankünften und Nächtigungen. Der vergangene Dezember ist dabei der erfolgreichste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1969. Nun gilt es: Nicht locker lassen! Denn nur wenn weiterhin unnachgiebig in...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Stadt Villach verzeichnete bei den Nächtigungen im Dezember 2019 das größste Plus.

Tourismus in Kärnten
Über 13 Millionen Nächtigungen 2019

Der Kärntner Tourismus blickt auf den besten Dezember (2019) seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1969 zurück. KÄRNTEN. Die Tourismus-Zahlen für 2019 wurden heute veröffentlicht: Demnach bilanziert der Kärntner Tourismus mit über 13 Millionen Nächtigungen und bei den Ankünften mit einem Plus von 1,9 Prozent. Damit gab es zum dritten Mal in Folge (seit 2017) über 13 Millionen Nächtigungen – es waren genau 13.363.528 (2018: 13.360.267).  2019 ist bei den Ankünften das bisher stärkste Jahr...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Im Jahr 2019 hat der Stegersbacher Tourismus erstmals die Marke von 250.000 Nächtigungen erreicht.
  4

Erstmals über 250.000 Nächtigungen
Stegersbach auf touristischem Rekordkurs

Für die Tourismushochburg Stegersbach war das Jahr 2019 ein Rekordjahr. "Mit 251.114 Übernachtungen haben wir zum ersten Mal die Marke von 250.000 Nächtigungen überschritten", berichtet Tourismusverbands-Obmann Richard Senninger. Von der durchschnittlichen Jahresauslastung, die in Stegersbach rund 70 Prozent beträgt, könnten "reine Saisonbetriebe nur träumen". Das bisherige Rekordjahr war 2016 mit 241.338 Übernachtungen. Zum Vergleich: Im Jahr 2004 kam Stegersbach erst auf rund 22.000...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Mit dem neuen Kellerstöckl-Katalog 2020 (von links): Harald Popofsits (Tourismus), Rainer Karbon (Novasol), Johann Weber (Naturpark), Thomas Schreiner (Weinidylle), Thomas Wachter (Paradiesbetriebe).
 1

Tourismus-Attraktion
2019 brachte 8.000 Nächtigungen in südburgenländischen Kellerstöckln

Über 8.000 Nächtigungen in südburgenländischen Kellerstöckln sind im Jahr 2019 gezählt worden. Das gab der Tourismusverband Oberwart/Güssing bei der Präsentation des neuen Jahreskatalogs bekannt. Der international tätige Ferienhausanbieter Novasol hat darin 71 buchbare Kellerstöckl in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf aufgelistet. "Die Vorausbuchungen für 2020 laufen sehr gut an", teilte Novasol-Geschäftsführer Rainer Karbon mit. In den nächsten Tagen werden 25.000 Stück des...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Sommersaison 2019 in Kärnten verlief positiver als jene letztes Jahr.

Kärntner Tourismus
Sommer 2019: Plus bei Ankünften und Nächtigungen

Das touristische Sommer-Halbjahr 2019 (Mai bis inklusive Oktober) ist ausgewertet: Plus 0,6 Prozent bei den Nächtigungen und plus 3,4 Prozent bei den Ankünften gegenüber 2018. KÄRNTEN. Tourismus-Landesrat Sebastian Schuschnig freut es, dass heuer bei den Nächtigungen zum vierten Mal in Folge im Sommer über neun Millionen erreicht wurden – insgesamt 9.660.917 (plus 0,6 Prozent gegenüber 2018). "Mit einem Plus von 3,4 Prozent bei den Ankünften wurde in der heurigen Sommersaison das höchste...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler

TVB
Tourismusverband verzeichnet positive Zahlen

Der Tourismusverband Hall-Wattens verzeichnet wie auch schon im Vorjahr wieder durchwegs positive Zahlen. Der Geschäftsführer Martin Friede zeigt sich zufrieden. HALL. Die Zahlen der Ankünfte und Übernachtungen sind da. Der Tourismusverband Hall-Wattens verzeichnet wie auch schon im Vorjahr wieder durchwegs positive Zahlen. „Die Zahlen der Übernachtungen in der Region Hall-Wattens bleiben auch im Jahr nach der Straßenrad-WM auf hohem Niveau", erklärt der Geschäftsführer vom...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Im Keller der Familie Christoph Kroiss: Gabi Kroiss, Josef Weitgasser und Ursula Gsenger (weininteressierte Gäste aus Filzmoos), Obmann Stefan Wegleitner, Obmann 2. LT-Präs. Ing. Rudolf Strommer, Christoph Kroiss, Lisa Leier und Geschäftsführer Gerhard Haider

Tradition Martiniloben im Bezirk Neusiedl
3.000 Weinliebhaber in Illmitz

Das „30. Illmitzer Martiniloben 2020“ lockte mehr als 3.000 Weininteressierte in die Illmitzer Weinkeller. ILLMITZ. Der Verein „Weinerlebnis Illmitz“ veranstaltet gemeinsam mit dem Tourismusverband Illmitz das „Illmitzer Martiniloben“. 28 Winzer hatten ihre Kellertüren offen. Ing. Rudolf Strommer (Obmann des TVB-Illmitz): „Beim Martiniloben in Illmitz konnten wir an den beiden Wochenenden fast 5.000 Nächtigungen verzeichnen und mehr als 3.000 Besucher in den Weinkellern begrüßen. Diese...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
320.951 Übernachtungen im Bezirk: Im Gästehaus Schabel-Zehetner in Scheibbs freut man sich über die tollen Tourismus-Zahlen.

Nächtigungen
Beherbergungsbetriebe im Bezirk Scheibbs feiern großen Erfolg

320.951 Touristen haben im vergangenen Jahr in einem der Beherbergungsbetriebe des Bezirks Scheibbs übernachtet, BEZIRK SCHEIBBS. Mit 320.951 Übernachtungen im Jahr 2018 blicken die Beherbergungsbetriebe im Bezirk Scheibbs auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Plus von 38.594 Nächtigungen  "Dank unseren Ausflugs- und Tourismusstandorten im Bezirk Scheibbs konnten wir im Vorjahr 320.951 Nächtigungen erzielen, das ist ein voller Erfolg – und zeigt ein Plus von 38.594 Nächtigungen seit...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der Kärntner Tourismus darf sich über die Ankunftszahlen im Juni freuen

Kärnten
Tourismus verzeichnete im Juni Rekordankünfte

Die aktuelle Tourismusstatistik belegt einen Rekordwert an Ankünften im Juni. KÄRNTEN (kh). Der Kärntner Tourismus darf sich über einen äußerst erfolgreichen Juni freuen. Insgesamt konnten 435.290 Ankünfte verzeichnet werden. Das entspricht nicht nur einem Plus von 20,1 Prozent, sondern ist gleichzeitig auch das höchste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen 1968. Tourismusreferent Sebastian Schuschnig freut sich, dass die im Rahmen der Tourismusoffensive gesetzten Maßnahmen offensichtlich...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
Der touristische Winter in Kärnten entwickelt sich gut

Tourismusbilanz
Wintertourismus in Kärnten weiter auf Rekordkurs

Kärnten Werbung rechnet für heuer mit einem ähnlichen Rekordergebnis wie im letzten Kärntner Tourismuswinter. KÄRNTEN. Die vorläufige Tourismusbilanz des Winters kann sich sehen lassen. Und das ist nicht selbstverständlich, denn der Winter 2017/18 wies Rekordzuwächse auf – plus 8,7 Prozent bei den Nächtigungen und plus 11,4 Prozent bei den Ankünften.  Heuer gab es eine "Verschiebung" der für den Tourismus wichtigen Osterferien von März auf April. Und trotzdem verzeichnete Kärnten im März...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton erläutert die Tourismusbilanz 2018.
 1  1   2

Burgenland Tourismus
„Wir haben ein Riesen Qualitätsproblem“

Die Tourismusverantwortlichen analysierten den Rückgang bei den Übernachtungen im Jahr 2018. EISENSTADT (uch). Der burgenländische Tourismus verzeichnete im Vorjahr einen Rückgang von 1,4 Prozent bei den Nächtigungszahlen, während sich alle anderen Bundesländer über Zuwächse freuen konnten. Die ÖVP machte die „Untätigkeit“ der Landesregierung und des Burgenland-Tourismus sowie die „fehlende Tourismusstrategie“ dafür verantwortlich und sprach von „schockierenden Tourismuszahlen.“ „Nicht...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Die beiden großen Tourismusregionen um die Thermen Stegersbach und Loipersdorf verzeichneten Rückgänge.

Bezirke Güssing und Jennersdorf
Sommerbilanz 2018: Tourismus-Motor ins Stottern geraten

Der Tourismus-Motor in den Bezirken Güssing und Jennersdorf ist im Sommerhalbjahr 2018 ins Stottern geraten. Von Mai bis Oktober sank die Zahl der Nächtigungen im Bezirk Jennersdorf laut Zahlen der burgenländischen Landesregierung gegenüber 2017 um 10,7 % auf 85.278, im Bezirk Güssing um 1,0 % auf 150.526. Hauptverantwortlich für das Minus waren die Rückgänge in den beiden Thermenregionen. Die Gemeinde Stegersbach sank bei den Nächtigungen um 2,8 % auf 106.319, die Stadtgemeinde...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ingrid Schneider (Tirol Werbung), ÖSV-Obmann Peter Schröcksnadel, LH Günther Platter, Josef Margreiter (Tirol Werbung) und Mario Gerber (Wirtschaftskammer, v. li.).

Nachfrage nach Tiroler Bergsommer bleibt gut

TIROL (red.). Die Zwischenbilanz nach fünf von sechs Monaten der Sommersaison setzt einen positiven Trend im Tiroler Tourismus fort. Seit 2009 gehen die Nächtigungszahlen im Sommer kontinuierlich nach oben. 19,6 Millionen Übernachtungen von Mai bis September 2018 bedeuten den höchsten Wert seit 1993 (20,7 Millionen Nächtigungen). Die Ankünfte haben im Vergleich zu 2017 um 4,5 Prozent zugelegt. „Diese Entwicklung ist erfreulich, zumal sie eine langfristige, positive Entwicklung fortsetzt“, so...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Der "goldene Herbst" bescherte dem Kärntner Tourismus das zweitbeste September-Ergebnis seit Start der Aufzeichnungen

Kärntner Tourismus
1.140.740 Übernachtungen im September in Kärnten

Plus von 4,2 Prozent bei Ankünften und 2,2 Prozent bei Nächtigungen im "goldenen Herbst". Zweitbestes September-Ergebnis seit Tourismus-Aufzeichnungen. KÄRNTEN. In Kärnten hat man im Tourismus im Jahr 1968 mit Aufzeichnungen begonnen. Der September 2018 geht nun als zweitbester seit Aufzeichnungsbeginn in die Geschichte ein. Die konkreten Zahlen: plus 4,2 Prozent bei Ankünften, plus 2,2 Prozent bei Nächtigungen (im Vergleich zum Vorjahr). Insgesamt verzeichnete man 303.126 Ankünfte und...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Auch viele Österreicher urlauben am Klopeiner See

Plus bei Nächtigungen in der Region Klopeiner See-Südkärnten

Über 1,1 Millionen Übernachtungen gab es 2017 in der Region. Auch die bisherige Sommersaison verzeichnet ein Nächtigungsplus. ST. KANZIAN. Bereits im vergangenen Jahr konnte die Tourismusregion Klopeiner See-Südkärnten ein Rekordergebnis bei den Nächtigungen erziehlen. Über 1,1 Millionen Übernachtungen gab es im Jahr 2017 in der Region. Diesen positiven Trend konnten die Touristiker auch heuer wieder fortsetzen. Dazu haben vor allem die neuen Maßnahmen und Produkte, wie die Activ Card...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Der Tourismusverband Güssing bewegt sich um die gesetzlich notwendige 50.000er-Grenze.

Tourismusverband Güssing hat zu wenige Gäste

Auflösung und Fusion mit Oberwart bzw. Jennersdorf wahrscheinlich Dem Tourismusverband Güssing droht die Auflösung. Der Verband, dem außerhalb der Stegersbacher Thermenregion die meisten Gemeinden des Bezirks Güssing angehören, kommt auf zu wenige Nächtigungen, um einen eigenen Verband gemäß Tourismusgesetz bilden zu können. "Dort ist festgeschrieben, dass ein regionaler Tourismusverband nur dann eine Existenzberechtigung hat, wenn in dieser Region mindestens 50.000 Nächtigungen pro Jahr...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Geschäftsführer Elias Walser zeigt sich zufrieden mit der vergangenen Saison
  3

Ein Winter wie im Bilderbuch

Geschäftsführer der Olympiaregion Seefeld Elias Walser zeigt sich sehr zufrieden mit dem vergangenen Winter. Eigentlich geht der Tourismus-Winter ja von 1. November bis zum 30. April. Der April wird die Zahlen aber voraussichtlich nicht mehr stark beeinflussen. Und die können sich heuer durchaus sehen lassen. "Es war ein Winter wie im Bilderbuch", schwärmt Elias Walser, Geschäftsführer der Olympiaregion Seefeld. "Das haben wir uns nach den letzten Jahren auch wieder verdient." Es sei die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.